Kieler Festival chiffren setzt neue Maßstäbe


05.02.10 -
Als eine "schillernde und spannende Facette in der großen Vielfalt unser Kultur" bezeichnete Caroline Schwarz, Kulturbeauftragte der Landesregierung Schleswig-Holstein, das Festival chiffren.kieler tage für neue musik. Es findet bereits zum dritten Mal in der Landeshauptstadt statt und endet am kommenden Sonntag "chiffren setzt neue Maßstäbe und bietet kreative Wege zur Begegnung mit zeitgenössischer Musik", sagte sie gestern zur Eröffnung in Kiel.
05.02.2010 - Von PM, KIZ

Als Beispiel nannte sie Workshops, Kompositionskurse, Komponistengespräche oder Konzerte im Wechselspiel von Kunst, Architektur und Stadtraum. So werde die neue Musik nachhaltig im Kulturleben des Landes etabliert. Erstmalig beteiligt sich in diesem Jahr auch die Muthesius-Hochschule am Festival. Die Studierenden haben sich von Tönen, Klängen und Geräuschen inspirieren lassen und Klanginstallationen und Performances entwickelt. Schwarz: "chiffren bringt Musik und bildende Kunst in einen Dialog." Die Kulturbeauftragte bedankte sich bei allen Institutionen, Verbänden und Musikschaffenden, die im chiffren-Netzwerk zusammenarbeiten. Dank dieser Ideen, des Know-How und der Infrastruktur sei das Festival ein Erfolg und eines von fünfzehn Modellprojektes im Netzwerk Neue Musik.
  

Dossier: 
Netzwerk Neue Musik

Das könnte Sie auch interessieren: