«KunstFestSpiele Herrenhausen» starten mit Uraufführung


02.06.13 -
Hannover - Unter dem Motto «Heimat Utopie» stehen in diesem Jahr die «KunstFestSpiele Herrenhausen». Mit einer Uraufführung des Stücks «Atlas -Inseln der Utopie» des spanischen Komponisten José María Sánchez-Verdu öffneten gestern zum vierten Mal die barocken Herrenhäuser Gärten ihre Tore für herausragende Kunstschaffende.
02.06.2013 - Von dpa, KIZ

 

José María Sánchez-Verdú und die mit dem Belmont-Preis ausgezeichnete Regisseurin Sabrina Hölzer suchen in der Auftragsarbeit «Atlas -Inseln der Utopie» der KunstFestSpiele Herrenhausen eine neue Verbindung von Publikum und Raum im künstlerischen Prozess.

Vom 1. bis zum 22. Juni nähern sich internationale Künstler dem Motto des Festivals auf unterschiedlichste Weise. Knapp ein Drittel der insgesamt 21 Produktionen sind Uraufführungen, die vom Festival in Auftrag gegeben wurden. «Atlas -Inseln der Utopie» wird inszeniert von der Regisseurin Sabrina Hölzer. Sie wird am Abend mit dem hoch dotierten Belmont-Preis geehrt wird.

Das könnte Sie auch interessieren: