SWR-Verwaltungsrat: Es bleibt bei Orchesterfusion


23.11.13 -
Stuttgart - Der Südwestrundfunk (SWR) hält an der geplanten Fusion seiner Sinfonieorchester fest. Dies betonte der SWR-Verwaltungsrat in einer am Freitag verbreiteten Mitteilung angesichts von Hoffnungen auf Mehreinnahmen des Senders durch den neuen Rundfunkbeitrag. Selbst wenn es dadurch Mehreinnahmen gäbe, würden diese für eine Entlastung der Beitragszahler verwendet, etwa durch eine zeitliche Verschiebung einer Beitragserhöhung.
23.11.2013 - Von dpa, KIZ

 

Rettung naht aus Sicht des Verwaltungsrates auch nicht durch ein diskutiertes Stiftungsmodell für den Erhalt des Orchesters mit Sitz in Baden-Baden und Freiburg. Es gebe keine Anzeichen, dass Stifter «die dafür notwendigen Mittel nachhaltig bereitstellen werden». Der SWR-Rundfunkrat will das Orchester mit dem Radio-Sinfonieorchester Stuttgart verschmelzen. Die umstrittene Fusion soll 2016 in Angriff genommen werden und laut SWR fünf Millionen Euro pro Jahr einsparen.

Dossier: 
SWR-Orchesterfusion

Das könnte Sie auch interessieren: