Unesco: Künstler werden zunehmend attackiert


14.12.17 -
Paris - Musiker, Autoren und andere Künstler werden laut der UN-Kulturorganisation Unesco zunehmend angegriffen. Weltweit seien im vergangenen Jahr 430 Künstlerinnen und Künstler attackiert worden, das sei binnen Jahresfrist ein Plus von über 26 Prozent, teilte die deutsche Unesco-Kommission am Donnerstag in Bonn mit Verweis auf den Unesco-Weltbericht mit.
14.12.2017 - Von dpa, KIZ

2014 habe es nur 90 Angriffe gegeben. Eine Sprecherin ergänzte, es würden nicht nur körperliche Angriffe, sondern auch Attacken über das Internet registriert. Besonders betroffen sind laut Bericht Musiker. Aber auch viele Autoren seien Ziel von Übergriffen. In der Region Asien-Pazifik gab es bei Autoren im vergangenen Jahr 80 Fälle. In der Nahostregion und in Afrika zählte die Organisation zusammen 51 Fälle, in Europa 47.

Es gebe Initiativen, um künstlerische Freiheiten zu schützen. Dazu gehörten Gesetzesänderungen in Staaten, die Einrichtung von sicheren Rückzugsorten in Künstlerresidenzen oder die Schaffung von Notfallfonds.

Ähnliche Artikel