Hauptbild
Die beiden Männer sitzen. Die beiden Frauen stehen.

Gewählt wurden (Foto v.l.) als 1. Vor­sitzender Ulrich Roscher aus Hannover, als Schriftführerin Friederike Leithner aus Braunschweig, als Schatzmeisterin Katrin Remmert aus Osnabrück und als 2. Vorsitzender Johann Sebastian Sommer aus Göttingen. Foto: Julia Habiger-Prause

Banner Full-Size

Vorbereitungen getroffen, um erneuert in die Zukunft zu gehen

Untertitel
Neuer Vorstand begleitet Verband zur modernen Satzung
Vorspann / Teaser

Es war die letzte Landesdelegiertenversammlung (LDV) des DTKV Niedersachsen, zu der sich in Präsenz sieben TeilnehmerInnen, per Zoom drei weitere und zwei Gäste trafen.

Publikationsdatum
Paragraphs
Text

Voraussichtlich Anfang Januar wird die neue Satzung in Kraft treten und da werden sich Niedersachsens DTKVler zu einer Mitgliederversammlung treffen. Gemäß der neuen Satzung soll dabei ein neuer geschäftsführender Vorstand mit Präsident und Vizepräsident gewählt werden. Dann kann der Verband gewissermaßen rundum renoviert in die Zukunft starten.

Die 1. Vorsitzende Julia Habiger-Prause berichtete von einem anstrengenden Jahr: Eine neue Satzung, die die Fehler der alten korrigiert und dem Umstand Rechnung trägt, dass es für die Bezirke immer schwieriger geworden ist, vollständige Vorstände auf die Beine zu stellen, wurde kreiert und gleichzeitig im Zusammenhang damit eine neue Finanzordnung und Geschäftsordnungen für die verschiedenen Organe entwickelt. Anstrengend war das Verfassen von immerhin 22 Seiten Regelungen.

Nicht minder anstrengend machte sich der zweite Wechsel im Büro in nur kurzer Zeit bemerkbar. Hier war ein Aufarbeiten von manchem Liegengebliebenen, vor allem die Mitgliederdatei betreffend, nötig. Trotzdem konnten mit vereinten Kräften künstlerische Projekte wie ein Konzert mit Neuer Musik in Leer, das jährliche Konzert mit Komponisten des Verbandes in Lüneburg und das Klavierseminar mit Professor Bernd Goetzke in Braunschweig veranstaltet werden.
Julia Habiger-Prause schlug außerdem einen großen Bogen zurück ins Jahr 2009, als ihr in geselliger Runde in Osnabrück vorgeschlagen wurde, sich am nächsten Tag auf der Landesdelegiertenversammlung für das Amt als stellvertretende Vorsitzende zur Verfügung zu stellen. Sie hat das getan ohne zu wissen, dass sie 14 Jahre lang als Mitglied des Vorstands, davon im letzten Jahr als 1. Vorsitzende, ehrenamtlich tätig sein würde. Sehr ans Herz gewachsen waren ihr die Komponistenkonzerte zuerst in Hannover, dann in Lüneburg. Sie hat dadurch interessante Menschen kennengelernt und den Horizont in Sachen Neue Musik enorm erweitert und damit bestätigt, dass der Verband ein Netzwerk für die Mitglieder darstellt.

Die LDV bedankte sich bei ihr, hob ihre unermüdlich Tatkraft hervor und würdigte ebenso die lange, ehenamtliche Arbeit der weiteren Mitglieder des Vorstandes.

Die 1. Vorsitzende stellte sich aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung, ebenso wie die zweite Vorsitzende, Paula Fuchs, welche die Zeit für das notwendige Fahren nach Hannover nicht mehr aufbringen kann. Die Schatzmeisterin Friederike Gaebel gab ebenfalls aus persönlichen Gründen den Posten ab und der Schriftführer Ulrich Roscher strebte ein anderes Amt an. So gab es bei den turnusmäßig anstehenden Wahlen große Änderungen im Vorstand.

Gewählt wurden als 1. Vor­sitzender Ulrich Roscher aus Hannover, als Schriftführerin Friederike Leithner aus Braunschweig, als Schatzmeisterin Katrin Remmert aus Osnabrück und als 2. Vorsitzender Johann Sebastian Sommer aus Göttingen. f

Ort
Print-Rubriken
Unterrubrik