Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Kloster Michaelstein«

36. Musikinstrumentenbau-Symposium

31.03.20 (Martina Binnig) -
Vom 15. bis 17. November 2019 fand im Kloster Michaelstein das inzwischen 36. Michaelsteiner Musikinstrumentenbau-Symposium statt. In diesem Jahr ging es um das Thema: „Der Streichins­trumentenbau im sächsischen Vogtland.“ Dem Vogtland kommt neben dem bayrischen Mittenwald als weiteres historisches Zentrum für den Bau von Streichinstrumenten nördlich der Alpen eine besondere Bedeutung zu. Als Austragungsort für ein Symposium zu diesem Thema war das Kloster Michaelstein geradezu prädestiniert, da das klostereigene Instrumentenmuseum deutschlandweit die größte Sammlung vogtländischer Streichinstrumente außerhalb des Vogtlandes beherbergt. Und so stand für die Teilnehmer des Symposiums selbstverständlich auch eine Führung durch das Museum auf dem Programm.

Europas Kontrabass-Herz schlägt im Harz

29.05.19 (nmz (N.N.)) -
Jedes Jahr im März ist in der Musikakademie Sachsen-Anhalt im Kloster Michaelstein der Kontrabass los! Vom aufkeimenden Frühling bis zum tief verschneiten Winter haben Bassisten auf dem Gelände des ehemaligen Zis­terzienserklosters hier schon alles erlebt. Egal ob auf einer dicken Eisschicht oder zwischen der aufblühenden Wiese – immer tragen sie begeistert ihr ausladendes Instrument über die historische Anlage.

Kloster Michaelstein setzt «magische» Musikmaschine neu in Szene

09.01.19 (dpa) -
Blankenburg - «Musikmagie» mit Wasserrädern, Stiftwalzen und filigraner Nymphe: Im Kloster Michaelstein in Blankenburg im Harz wird eine gigantische Musikmaschine nach zehn Jahren wieder öffentlich sichtbar. Dem kuriosen Instrument nach Plänen des Universalgelehrten Salomon de Caus (1576-1626) sei extra ein neues Zuhause gebaut worden, das am 7. April eröffnet werde, teilte die Kulturstiftung Sachsen-Anhalt auf Nachfrage mit.

Ein ganzer Kosmos will entdeckt werden!

03.07.18 (Petra Penning) -
Der Barockgeiger Christian Voß (29) im Interview mit der Musikakademie Sachsen-Anhalt. Voß war 2006 Teilnehmer beim ersten Kurs des Jugendbarockorchesters Bachs Erben in der Musikakademie Sachsen-Anhalt im Kloster Michaelstein. Er studierte in Berlin und Basel und spielt heute auf nationalen und internationalen Konzertbühnen mit namhaften Vertretern der Alten-Musik-Szene. Seit 2018 ist er selbst Dozent bei Bachs Erben und gibt dort seine Leidenschaft für Alte Musik an junge Menschen weiter.

Viel Platz für Musik

05.06.16 (N.N.) -
Musik spielt seit den 1960er-Jahren eine große Rolle im Kloster Michaelstein bei Blankenburg (Harz). Die Kultur- und Forschungsstätte Michaelstein, später das Musikinstitut für Aufführungspraxis, heute die Musikakademie Sachsen-Anhalt, beschäftigte und beschäftigt sich auch intensiv mit Alter Musik, in Kursen, Tagungen, Konzerten und eigener Forschungsarbeit. Das Refektorium und die übrigen Räume in der historischen Anlage boten Musikern wie Zuhörern eine ganz besondere Atmosphäre. Was Michaelstein jedoch schon immer fehlte, und das nicht erst seit 2002, als das Land Sachsen-Anhalt die Landesmusikakademie in Michaelstein ansiedelte, war ein Raum, in dem große Orchester und Chöre Platz finden.

Musikausstellung im Kloster Michaelstein

06.05.14 (N.N.) -
Wie gestaltet man eine didaktisch anschauliche und zugleich kulturtouristisch wirksame Einführung in die Musikgeschichte? Dieser Aufgabe hat sich die neue Musikausstellung in der Musikakademie Sachsen-Anhalt für Bildung und Aufführungspraxis gestellt. Die Dauerausstellung in dem ehemaligen Zisterzienserkloster widmet sich dem Musikmachen mehrerer Jahrhunderte. Gleichzeitig präsentiert sie sich als eine Ausstellung zur Aufführungspraxis, in der Musikinstrumente der jeweiligen Zeit beziehungsweise deren Entwicklung vom historischen zum modernen Instrumentarium den Kern bilden.

Alt und Neu unter einem Dach

05.10.09 (N.N.) -
Historische Instrumente auf der einen, DrumCircle auf der anderen Seite, Tage der Schulmusik zu „Musik und Religion(-en)“ im März, eine Wissenschaftliche Arbeitstagung „Über den Klang aufgeklärter Frömmigkeit“ im Mai: Seit diesem Jahr finden alle musikalischen Angebote im Kloster Michaelstein unter einem gemeinsamen Dach statt.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: