Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Sachsen-Anhalt«

Kultusminister will Theater Eisleben nun doch weiter fördern

02.07.13 (dpa) -
Eisleben/Magdeburg - Es gibt wieder Hoffnung für die existenziell bedrohte Landesbühne Eisleben. Vor der Sitzung des Kabinetts am Dienstag berichtete Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) von seinem Vorschlag, die Förderung ab 2014 doch nicht auf Null herunterzufahren, sondern für die kommenden zwei Jahre jeweils 750 000 Euro aus dem Landesetat zu zahlen.

Sachsen-Anhalt will Theatern und Orchestern sieben Millionen Euro streichen

12.06.13 (dpa, PM) -
Magdeburg - Sachsen-Anhalt will den Theatern und Orchestern ab 2014 jährlich rund sieben Millionen Euro streichen. Der Landeszuschuss solle von derzeit 36 auf 29 Millionen Euro sinken, sagte Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) am Mittwoch in Magdeburg. Besonders hart wird es die Theater in Halle, Dessau-Roßlau und Eisleben treffen.

DOV: Kultusminister soll für seinen Bereich kämpfen!

04.06.13 (PM - DOV) -
Die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) fordert Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) auf, sich unverzüglich für den Erhalt der Kultur in Sachsen-Anhalt einzusetzen. Diese ist akut in ihrer Substanz bedroht, nachdem Ende vergangener Woche bekannt wurde, dass die Regierung Sachsen-Anhalts im Kulturhaushalt Kürzungen von 7 Millionen Euro vornehmen will.

5 vor 12 in Sachsen-Anhalt

16.05.13 (kiz - lieberwirth, PM) -
Die Landesregierung in Sachsen-Anhalt plant, die Landeszuschüsse für die Theater und Orchester massiv zu kürzen. Der Deutsche Bühnenverein hat gegen diese Kürzungspläne eine Online-Petition (bisher 6049 Unterschriften) ins Leben gerufen. Auch die DOV sowie der Deutsche Musikrat protestieren gegen den landesweiten Kulturabbau.

Modellcharakter für andere Bundesländer

30.03.13 (Barbara Haack) -
Ende Februar hat der Kulturkonvent Sachsen-Anhalt nach 14-monatigen Beratungen dem Landtag seine Empfehlungen übergeben. „Der Konvent hat eine Blaupause vorgelegt, die der Bedeutung der Kultur gerecht wird und trotzdem die Augen vor der Realität nicht verschlossen hat“, schreibt Olaf Zimmermann, im Hauptberuf Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats und ehrenamtlicher Moderator des Konvents, im Vorwort des Berichts. 36 Vertreter unterschiedlicher Organisationen und Verbände haben 163 Empfehlungen vorgelegt.

Kulturkonvent empfiehlt mehr Geld für Kultur - Wirtschaftsverbände lehnen Etatsteigerung ab

Magdeburg - 163 Empfehlungen hat Sachsen-Anhalts Kulturkonvent am Donnerstag an den Landtag übergeben. Das Gremium fasst damit die Ergebnisse seiner 14-monatigen Arbeit zusammen. Das Dokument enthält Wünsche an den Bund, das Land und die Kommunen sowie die Akteure selbst, sagte Moderator Olaf Zimmermann. Zentraler Punkt sei die Bitte, den Kulturetat von gegenwärtig 85 Millionen Euro auf 100 Millionen Euro anzuheben.

Kulturkonvent Sachsen-Anhalt: 163 Empfehlungen an Land und Bund beschlossen

26.02.13 (PM-DKR) -
Der vor 14 Monaten eingerichtete Kulturkonvent von Sachsen-Anhalt hat, unter der Moderation von Olaf Zimmermann, in einer zweitägigen Klausurtagung in Wittenberg 163 Empfehlungen an das Land, den Bund und die Kultureinrichtungen verabschiedet. Die Empfehlungen werden heute (26. Februar) an den Präsidenten des Landtages von Sachsen-Anhalt, Detlef Gürth und an den Kultusminister von Sachsen-Anhalt, Stephan Dorgerloh, übergeben und in einer Broschüre und im Internet veröffentlicht.

Bedeutende Musikfeste Sachsen-Anhalts gehen online

12.02.13 (Agentur - dapd) -
Halle - Nur einen Klick entfernt: Überregional bedeutende Musikfeste Sachsen-Anhalts präsentieren sich seit Dienstag auf einer gemeinsamen Internetplattform. Von Alter Musik bis zu modernen Impulsen, vom Sololied bis zum Sinfonieorchester, von Orgelklängen bis zu Electrosounds - diese Bandbreite können Besucher der Homepage musikfeste-sachsen-anhalt.de und der Musikfeste des Landes entdecken.

Ver.di warnt vor Einschnitten bei Kunst und Kultur

04.12.12 (Agentur - dapd) -
Magdeburg - Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di warnt vor Kürzungen bei Kultur und Kunst in Sachsen-Anhalt. Kürzungen im Kulturhaushalt um 5,2 Millionen Euro im kommenden Jahre könne in den Kulturstiftungen, den Museen, der Musikförderung, beim Denkmalschutz und bei freien Kunstprojekten zu erheblichen Einschnitten führen, heißt es in einer am Dienstag verbreiteten Erklärung.

Bühnenverein spricht sich für Ende der Kürzungen im Kulturetat aus

19.11.12 (Agentur - dapd) -
Stendal - Der Deutsche Bühnenverein fordert ein Bekenntnis Sachsen-Anhalts zum Erhalt aller kommunalen Theaterstandorte im Land. Dazu müssten unter anderem der Kulturhaushalt des Landes gestärkt und die Zuwendungen für die kulturellen Einrichtungen, insbesondere Theater und Orchester, den wachsenden Bedürfnissen angepasst werden, verlangte der Landesverband Ost des Bühnenvereins in einer am Montag in Stendal verbreiteten Erklärung.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: