Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Bojan Budisavljevic«

nmz-TV-Bühne Musikmesse 2012 – Ein Förderkonzept als Erfolgsmodell? Das Netzwerk Neue Musik und seine Folgen

Vier Jahre lang förderte die Kulturstiftung des Bundes mit dem "Netzwerk Neue Musik" 15 ausgewählte Projekte in ganz Deutschland. Ende 2011 ging diese Phase zu Ende. Was hat sie gebracht und was bleibt? Es diskutieren der künstlerische Leiter des NNM Bojan Budisavljevic, der Komponist Johannes K. Hildebrandt, die Journalistin und Autorin Martina Seeber und Friedrich Wedell, künstlerischer Leiter des Kieler Netzwerkprojekts "chiffren". Moderation: Theo Geißler und Andreas Kolb (nmz)

Kagels Zwei-Mann-Orchester kam von Basel nach Köln

08.02.12 (Andreas Kolb) -
Vier Jahre Förderung von 15 Modellprojekten durch das Netzwerk Neue Musik der Bundeskulturstiftung sind zum 31. Dezember 2011 ausgelaufen. Unter dem Motto „Netzwerkausklang“ trafen sich zwei Wochen vor Weihnachten Vertreter der 15 Netzwerkprojekte zu einer letzten Präsentation samt kleinem Festival in den Räumen des Deutschlandfunks in Köln. „An der Grenze des Fruchtlandes“ nannte Pierre Boulez 1955 einen Essay in der Musikzeitschrift „die Reihe“ und bezog sich damit auf serielle Elemente in den Gemälden von Paul Klee. „An der Grenze des Musiklandes“ hatte der Leiter des Netzwerk Neue Musik, Bojan Budisavljevic, die erste Podiumsdiskussion im Kammermusiksaal des Deutschlandfunks überschrieben und damit die Diskutanten unter der Moderation des Musikpublizisten Holger Noltze recht deutlich dazu aufgefordert, sich zu den dunklen Wolken zu äußern, die übers Fruchtland der Neuen Musik hereinziehen.

Stiften gehen?

10.12.11 (Theo Geißler) -
Inzwischen sind wir so vermessen, unser kleines Leben auf das quantitativ Messbare reduzieren zu lassen. Wir starren auf unbegreifbare Milliarden- und Billiarden-Löcher. Wir lassen unsere Bewegungen von Mobilfunk-Zellen freiwillig exakt lokalisieren. Wir glotzen auf Quoten statt auf Qualität und sind ratlos oder zu feige, wenn es darum geht, Letztere zu benennen, sie zu definieren, auf ihr als Wertmaßstab zu bestehen. [aus nmz 12-11/1-12]

Was ist uns die Neue Musik wert?

06.12.11 (Andreas Kolb) -
Vier Jahre hat das Netzwerk Neue Musik (NNM) seine Netze knüpfen können. Die Förderung durch die Kulturstiftung des Bundes (KSB) läuft wie geplant Ende des Jahres aus. Im Vorfeld der Abschlussveranstaltung „Netzwerk-ausklang“ am 16. und 17. Dezember in Köln unterhielt sich nmz-Chefredakteur Andreas Kolb mit dem Künstlerischen Leiter des Netzwerks, Bojan Budisavljevic, über die vergangenen vier Jahre und ihre Folgen.

Musikmesse 2011 - nmz-TV-Bühne: Vermittlung Neuer Musik in der Diskussion

Während der Frankfurter Musikmesse präsentierte die neue musikzeitung auch in diesem Jahr auf ihrer TV-Bühne vor Ort ein spannendes und umfangreiches Programm an Interviews, Diskussionsrunden und musikalischen Darbietungen. Hier auf der Homepage finden Sie täglich neue Mitschnitte dieser Präsentationen. Heute zu Gast bei Theo Geißler: die Komponisten Peter Köszehy (musik21) und Johannes Hildebrandt (Deutsche Komponistenverband), außerdem Olaf Wegener (Deutscher Musikrat) und Bojan Budisavljevic (Netzwerk Neue Musik).

Im Radio: Programmtipp, The Sounding D-Project - Neue Musik auf Reisen

18.10.10 (Martin Hufner) -
In der Reihe Horizonte sendet BR-Klassik um 22:05 in der Reihe Horizonte, Martin Hufners Beitrag: Zugfahrt durch Deutschland - The Sounding D-Project. In einer knapp einstündigen Sendung geht der Autor einer ungewöhnlichen Zugfahrt mit Klängen nach, die im Spätsommer rund und quer durch Deutschland ging.

sounding D - der Auftakt

Ein außergewöhnliches Musikfestival plant das Netzwerk Neue Musik in diesem Sommer. Ein Zug wird quer durch Deutschland rollen, und wo immer er Halt macht, finden unzählige, teils ausgefallene Konzerte und Aktionen statt. Baustellenlärm und Orchesterklang, Schulklasse und Profiensemble, U-Boothalle und Konzertsaal - alles wird geboten sein. Die grundlegenden Infos zum Projekt gab es kürzlich in einer Auftaktveranstaltung im Berliner Bundesrat, wo auch der erste Teil unserer Dokumentation von „sounding D“ entstand.

Neue Musik im Zentrum des Musiklebens

08.01.09 (Andreas Kolb) -
„Nur belastbare Projekte bekommen den Zuschlag“ – unter dieser Überschrift fand sich vor genau einem Jahr zum Start des Projekts Netzwerk Neue Musik ein Interview mit Hortensia Völckers, der Künstlerischen Direktorin der Kulturstiftung des Bundes, in der neuen musikzeitung. Das erste von insgesamt vier Jahren Belastungsernstfall ist vorüber.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: