Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Deutscher Jugendorchesterpreis«

Gute Aussichten und langfristiges Ziel

03.05.20 (JMD) -
Für alle Orchester, die ihre Projekte mit neuer Motivation auf das kommende Jahr verschieben und/oder sich für 2021 wieder etwas Neues vornehmen, kommt der Deutsche Jugendorchesterpreis (JOP) gerade zum richtigen Zeitpunkt: Im Mai startet die Ausschreibung des Wettbewerbs 2020/2021, für den sich Ensembles mit Konzertprojekten bewerben können, die im Zeitraum von Januar bis Juli 2021 stattfinden. Zur Teilnahme aufgerufen sind Jugendsinfonieorchester und Blasorchester, die in sinfonischer Besetzung musizieren. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 6.000 Euro. Der Hauptgewinn jedoch ist: Motivation, neue Energie und Schwung in der Orchesterarbeit.

Zehntausende Kids spielen in deutschen Jugendorchestern

02.01.19 (dpa, Iris Leithold) -
Schwerin - Die Musiker und Musikerinnen johlen und trampeln mit den Füßen, als der Solist des Abends seine Blumen entgegennimmt. Nach der letzten Verbeugung fallen sie einander auf offener Bühne in die Arme. Sie tragen Festival-Armbänder, Pferdeschwanz und Zahnspangen - und sie spielen klassische Musik auf hohem Niveau, wie etwa das Jugendsinfonieorchester (JSO) Schwerin, das 2017 den Deutschen Jugendorchesterpreis gewonnen hat.

Phantasie punktet!

31.10.17 (JMD) -
Am 15. Oktober rückte die JMD das Engagement junger Orchester in den öffentlichen Fokus: Bei der Verleihung des Deutschen Jugendorchesterpreises gab‘s einen Auftritt eines ganz besonderen Orchesters, Urkunden und Applaus, Applaus für kreative Konzertprojekte.

Schweriner gewinnen Deutschen Jugendorchesterpreis

24.08.17 (dpa) -
Schwerin - Das Jugendsinfonieorchester Schwerin hat den Deutschen Orchesterpreis 2016/17 gewonnen. Von Januar bis Juli besuchten und bewerteten Jurys die Konzerte der 14 nominierten Orchester aus dem gesamten Bundesgebiet, wie die Organisation Jeunesses Musicales Deutschland als Veranstalter des Wettbewerbs am Donnerstag mitteilte.

Mensch – Musik – Gemeinschaft

06.03.17 (JMD) -
Partizipation! Die JMD möchte in ihren Initiativen und Projekten, Jugendliche anregen und darin bestärken, Verantwortung zu übernehmen. Deshalb ist die aktive Beteiligung der Orchestermitglieder an der Gestaltung ihres eigenen Konzertprojekts eines von drei Bewertungskriterien beim Deutschen Jugendorchesterpreis. Wie gelingt es, Jugendliche zu motivieren, selbst die Macher ihres Projekts zu sein, sich für einen gemeinsamen Erfolg zu engagieren? Und wie wächst – oder „explodiert“ manchmal geradezu – ein Zusammengehörigkeitsgefühl, innerhalb des eigenen Orchesters, und darüber hinaus, innerhalb der musikalischen Community JMD, einer Gemeinschaft, für die Wahrhaftigkeit, Verantwortung und Verbundenheit zentrale Werte und Ideale sind?

3 gewinnt: Qualität, Kreativität, Partizipation

30.11.15 (Chiara Landwehr) -
Der Wettbewerb unter Schirmherrschaft von Bundesjugendministerin Manuela Schwesig, den die JMD bereits zum zehnten Mal durchführte, zeichnet neben der musikalischen Qualität auch die kreative Programmgestaltung aus und stellt die eigenverantwortliche Umsetzung des Konzertprojekts durch die Jugendlichen in den Vordergrund. Bei der Preisverleihung am 22. November in Weikersheim würdigte JMD-Vizepräsidentin Claudia Klemkow-Lubda, in Vertretung der erkrankten Präsidentin Daniela Stork, das große Engagement der Jugendlichen und ihre Bereitschaft, „sich von Musik inspirieren zu lassen oder Inspirationen in Musik umzusetzen.“ Die festlich-fröhliche Veranstaltung war zugleich der Abschluss eines viertägigen Jugendorchestercamps unter Leitung von Martin Lentz, zu dem die JMD Musikerinnen und Musiker aus allen 14 im Wettbewerb nominierten Orchestern aus dem gesamten Bundesgebiet in die Musikakademie Schloss Weikersheim eingeladen hatte. Vergeben wurden Preisgelder im Gesamtwert von 6.500 Euro.

Als Gruppe fühlen

02.06.15 (N.N.) -
Partizipation! Die JMD möchte in ihren Initiativen und Projekten Jugendliche anregen und darin bestärken, Verantwortung zu übernehmen. Auch beim Deutschen Jugendorchesterpreis ist die aktive Beteiligung der Orchestermitglieder an der Gestaltung ihres eigenen Konzertprojekts eines von drei Bewertungskriterien. Wie erleben es Jugendliche, selbst die Macher ihres Projekts zu sein, Verantwortung für einen gemeinsamen Erfolg zu übernehmen? Und wie kommt ein Orchesterleiter damit zurecht, die dafür notwendigen Entscheidungs- und Gestaltungsfreiräume zu geben? Auf der Musikmesse in Frankfurt berichteten Mitglieder des Jugendsinfonieorchesters Stuttgart und dessen Dirigent Alexander Adiarte im Gespräch mit Moderatorin Barbara Haack von der neuen musikzeitung von ihren Erfahrungen.

Coach und Knigge, bitte!

04.02.15 (N.N.) -
Eigeninitiative von Jugendlichen ist ein Kernbestandteil und eines von drei Bewertungskriterien des Deutschen Jugendorchesterpreises. Die Wettbewerbskonzerte sollen deutlich deren eigene Handschrift tragen. Da es für Jugendliche mitunter das erste Mal ist, dass sie selbst aktiv ein Konzertprojekt in die Hand nehmen, unterstützt die JMD die Organisationsteams aller 15 nominierten Ensembles im Wettbewerb 2014/15 mit einem individuellen Coaching: Dabei geht es jeweils speziell um das Thema und die Fragen, zu denen sich das Orchesterteam einen Input gewünscht hat.

Energie und Endorphine freisetzen

02.03.14 (N.N.) -
Neu ist aber nicht nur der Look. Ein Team von JMDlern hat über mehrere Monate die Köpfe zusammengesteckt, Ideen diskutiert, fantasiert und verworfen, weitergedacht und Texte gemacht, das Beste gegeben.

Musik vernetzt

06.12.11 (N.N.) -
„Der etwas andere Wettbewerb“ wäre eine gute Umschreibung dessen, was die JMD mit dem Deutschen Jugendorchesterpreis prämiert.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: