Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Elaine Ortiz Arandes«

Kalte, hitzige und blutige Frauenmacht – Szenische Erstaufführung von Donizettis „Maria Stuarda“ im Münchner Gärtnerplatztheater

23.03.18 (Wolf-Dieter Peter) -
„Power tends to corrupt“ hat der englische Diplomat Lord Acton einzigartig prägnant formuliert. Nahezu alle Spielarten dieser bis heute realen Entsetzlichkeit wurden am Fall des Machtkampfes zwischen Maria Stuart und Elisabeth Tudor, zwischen Katholizismus und Anglikanismus, zwischen Schottland und England schon auskomponiert: über 50 Vertonungen lassen sich finden. Die berühmteste, die von Gaetano Donizetti gab es bislang in der Opernstadt München nur einmal konzertant. Doch das Staatstheater am Gärtnerplatz hat da eine herausragende Sängerin, die wohl nur im Ensemble zu halten ist, wenn sie pro Spielzeit einmal als Belcanto-Spezialistin brillieren darf: Szene frei für „Maria Stuarda“.

Die unbesungene Heldin singt – Münchens Gärtnerplatztheater ehrt „Frau Schindler“ mit einer Uraufführung

10.03.17 (Wolf-Dieter Peter) -
„Wir Frauen waren immer das Rückgrat und die Nachhut eines jeden gottverdammten Kriegs“ stärkt eine zweite starke Frau der Titelheldin der neuen Oper den Rücken – treffend, einen Abend nach dem Internationalen Frauentag und im historisch kritischen Blick auf die Ehefrau Oskar Schindlers. Dessen Rettung von 1200 Juden vor der NS-Vernichtungsmaschine wurde im Film „Schindlers Liste“ ein Denkmal gesetzt. In Steven Spielbergs tief beeindruckendem Meisterwerk kommt Ehefrau Emilie wenig mehr als vier Minuten vor – das will ein US-Team mit einer Oper ändern.

Musikalisch erben mit Offenbach

15.01.16 (Wolf-Dieter Peter) -
Münchens Gärtnerplatztheater erinnert mit „Salon Pitzelberger“ an seine Eröffnung vor 150 Jahren. Wolf-Dieter Peter hat sich‘s angeschaut und war sehr hingerissen.

Allzu „teutsche“ Teufelei – Münchens Gärtnerplatztheater hat Mühe mit Florimond Rongers alias Hervés „Dr. Faust jun.“

17.05.15 (Wolf-Dieter Peter) -
Viele Zutaten sind vorhanden, um diese französische Persiflage des „Faust“-Stoffes zwischen Goethe und Gounod zu einem amüsanten Theaterabend zu machen. Dennoch geriet der Abend nicht zur rauschenden Wiederentdeckung Rongers als veritablem Vorläufer von und Wegbereiter für Jacques Offenbach.

Aida: hier und heute /Aida für Hier und Heute – Gärtnerplatztheater gelingt überzeugendste „Aida“ in München

20.06.14 (Wolf-Dieter Peter) -
Keine Palmen, kein Nil-Ufer, kein Pappmaché-Ägypten – dafür auch kein Buh, sondern Bravo-Stürme und Getrampel im Prinzregententheater. Was sich in der Planung nahe am „theatralischen Größenwahn“ las – à la „München Komische Oper wagt sich an den Ausstattungsknüller „Aida“, für den man vier bis sechs Weltklassestimmen braucht“ – entpuppte sich als Theatercoup, schlicht als die überzeugendste Interpretation dieses in München bislang zum „Ausstattungsschinken mit tollen Stimmen“ pervertierten Musikdramas.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: