Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Elbphilharmonie«

Elbphilharmonie veranstaltet Akkordeon-Festival auf der Reeperbahn

22.01.10 (Agentur ddp) -
Hamburg - Im kommenden Monat steht die Hamburger Reeperbahn erstmals ganz im Zeichen der internationalen Akkordeonszene. Ab 13. Februar wird eine Woche lang unter dem Titel «Akkordeonist!» das Bandoneon des argentinischen Tangos ebenso wie die Harmonika der alpinen Volksmusiken in verschiedenen Spielstätten auf der Amüsiermeile gefeiert. «Das Akkordeon symbolisiert Hafen- und Volksverbundenheit in besonderer Weise», sagte Christoph Lieben-Seutter, Generalintendant der Elbphilharmonie, am Donnerstag in Hamburg zum ersten Festival seines Hauses.

Baukonzern droht mit Verzögerung beim Bau der Elbphilharmonie

21.01.10 (Agentur ddp) -
Hamburg - In der Diskussion um mögliche Mehrkosten für die Hamburger Elbphilharmonie droht der Baukonzern Hochtief nun mit einer Verzögerung bei der Fertigstellung des prestigeträchtigen Objekts. Das Unternehmen habe in einem Schreiben an die Stadt mitgeteilt, dass sich die Eröffnung des Konzerthauses um bis zu ein Jahr verzögern könnte, sagte Karl Olaf Petters von der Hamburger Kulturbehörde am Donnerstag auf ddp-Anfrage.

Behörde weist Berichte über neue Mehrkosten für Elbphilharmonie zurück

20.01.10 (Agentur ddp) -
Die Hamburger Kulturbehörde hat Berichte über einen erneuten Kostenanstieg der Elbphilharmonie zurückgewiesen. Es handle sich um neue Forderungen einer Partnerfirma des Baukonzerns Hochtief und nicht um durchverhandelte Mehrkosten, sagte Karl Olaf Petters von der Hamburger Kulturbehörde.

Offenbar Zweifel an rechtzeitiger Fertigstellung der Elbphilharmonie

30.11.09 (Agentur ddp) -
Hamburg - Die Fertigstellung der Elbphilharmonie in Hamburg verzögert sich möglicherweise. Nach Informationen des «Hamburger Abendblatts» (Montagausgabe) gibt es intern erste Bedenken, ob der offizielle Fertigungstermin 30. November 2011 eingehalten werden kann. Zu komplex seien die noch zu bewältigenden Probleme bei dem Bauwerk, zu groß die Unwägbarkeiten bei mehr als 20 000 Bauprozessen und zu einzigartig die Konstruktion des großen Konzertsaals, berichtete das Blatt.

„Ein solcher Saal ist immer eine Kompromisslösung“

11.12.08 (Peter Krause) -
Durch den Bau der Elbphilharmonie auf dem Kaispeicher in der Hamburger Hafencity soll die Hansestadt zusätzlich zur bestehenden Laieszhalle einen der besten Konzertsäle der Welt und ein neues Wahrzeichen erhalten. Das derzeit nach Entwürfen der Schweizer Architekten Herzog & de Meuron entstehende Konzerthaus sollte zunächst im Herbst 2010 eröffnet werden, Verzögerungen im Bau führten im Sommer zu einer Verschiebung um eine Spielzeit, der kürzlich vorgelegte Zeitplan sieht nun eine Fertigstellung im November 2011 und den Spielzeitbeginn im Mai 2012 vor. Die ursprünglich veranschlagten Kosten von 241,3 Millionen Euro werden um bis zu 209 Millionen überschritten. Christoph Lieben-Seutter, Generalintendant von Elbphilharmonie und Laieszhalle, kann aufgrund der bestehenden Planungsunsicherheiten noch keine Verträge mit Künstlern abschließen. Mit dem vom Wiener Konzerthaus nach Hamburg gewechselten Kulturmanager sprach Peter Krause über Programmschwerpunkte, Musikvermittlung, die notwendige Erhöhung des Kulturetats und Erfahrungen mit vergleichbaren Projekten.

Senatorin: Elbphilharmonie wird bis zu 209 Millionen Euro teurer

26.11.08 (nmz/kiz) -
Hamburg (ddp-nrd). Die Elbphilharmonie als kultureller Prestigebau Hamburgs wird nochmals erheblich teurer als geplant. Statt der ursprünglichen 241 Millionen Euro kostet das ehrgeizige Großprojekt in der HafenCity nun insgesamt bis zu 209 Millionen Euro mehr, wie Hamburgs Kultursenatorin Karin von Welck (parteilos) am Mittwoch mitteilte.

Kultursenatorin von Welck kündigt Kostenplan für die Elbphilharmonie an

30.10.08 (nmz-ddp) -
Hamburg (ddp). Hamburgs Kultursenatorin Karin von Welck (parteilos) will bis Ende November eine verlässliche Kosten- und Terminplanung für die im Bau befindliche Elbphilharmonie vorlegen. Die Prognosen sollen zunächst am 26. November dem Kulturausschuss und dann der Bürgerschaft vorgelegt werden, sagte Welck am Mittwoch.

Eröffnung der Elbphilharmonie offenbar auf 2012 verschoben

29.10.08 (nmz/kiz) -
Hamburg (ddp). Die Eröffnung der Hamburger Elbphilharmonie muss möglicherweise um ein weiteres Jahr auf Herbst 2012 verschoben werden. Nach einem Bericht von NDR 90,3 ist der Termin 2011 kaum noch zu halten.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: