Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Hoffmanns Erzählungen«

Liebesalpträume und Ichverlust – Stefan Herheims Neudeutung von „Hoffmanns Erzählungen“ überwältigt bei den Bregenzer Festspielen

24.07.15 (Wolf-Dieter Peter) -
Der Vorhang musste ausgerechnet in der letzten Strophe des Couplets von „Klein-Zack“ zugehen: ein Drittteil der bühnengroßen Treppe blockierte und hätte die Verwandlung von Luthers Weinkeller hin zur Showtreppe für die von Hoffmann erneut herbeibeschworene Stella nicht ermöglicht. Nach zehn Minuten Pause wiederholte der schwedische Tenor Daniel Johansson diesen schwelgerischen, vokal fordernden Ausbruch, hob die emotionale Spannungskurve damit gekonnt auf das vorherige Niveau – und war über seine blendende Bühnenerscheinung hinaus dennoch bis zu seinem bitteren Ende ein stimmlich beeindruckender Sänger-Dichter.

Hoffmanns anhaltendes Unglück in Wien – Offenbachs „Contes d’Hoffmann“, inszeniert von William Friedkin

22.03.12 (Frieder Reininghaus) -
Das Leiden an der Kultur ist Conditio sine qua non von Kultur. Dass die europäische Literaturgeschichte geprägt ist von Versuchen, aus den Leiden des Einzelnen kulturelle Produktivität zu gewinnen, gehört zu den Selbstverständlichkeiten, über die von Zeit zu Zeit wieder nachgedacht, gesprochen und geschrieben werden darf. Die Integration entsprechender Erfahrungen gelangte traditionell durch religiöse Funktionalisierung in die Künste bzw. „kulturellen Räume“ oder – insbesondere im Zusammenhang von Krieg, Unterwerfung und Vertreibung – durch Klagen über die von „der Politik“ ausgelösten Verletzungen und Beeinträchtigungen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: