Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Isabel Pfeiffer-Poensgen«

Barbara Frey wird Intendantin der Ruhrtriennale für die Spielzeiten 2021 bis 2023

04.07.19 (PM - Ruhrtriennale) -
Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen hat heute (3. Juli 2019) die künftige Intendantin der Ruhrtriennale vorgestellt. Die Schweizer Theaterregisseurin und Musikerin Barbara Frey übernimmt ab November 2020 für drei Jahre (Spielzeiten 2021–2023) die künstlerische Leitung des größten Kulturfestivals in Nordrhein-Westfalen. In seiner gestrigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der Kultur Ruhr GmbH unter dem Vorsitz von Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen die neue Intendantin ernannt.

Zelter- und Pro Musica-Plaketten in Bottrop

29.05.19 (Robert von Zahn) -
Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen würdigte am 19. Mai im Kulturzentrum August Everding Bottrop das kontinuierliche Engagement von nord-rhein-westfälischen Vereinen. Die kulturelle Vielfalt werde dabei für die Vereine immer wichtiger. Ein gutes Beispiel sei der Deutsch-Türkische Chor des Chorverbands NRW. „Wir müssen lauter sagen, welche Bedeutung die Musik in der Zusammenführung der Menschen unserer Gesellschaft spielt,“ so die Ministerin. Zu wenig in der Öffentlichkeit bekannt sei, welche kulturellen Kräfte die Gesellschaft zusammenhalten. „Besonders möchte ich Sie ermuntern, weiterhin beständig junge Menschen in Ihren Verein zu ziehen.“

Mehr Geld für die freie Theater- und Tanzszene in NRW

08.06.18 (dpa) -
Düsseldorf - Erstmals nach sieben Jahren bekommt die freie Tanz- und Theaterszene in Nordrhein-Westfalen wieder mehr Geld vom Land. Die bisher jährlich acht Millionen Euro im Kulturhaushalt werden bereits in diesem Jahr um rund eine Million aufgestockt, wie das Kulturministerium am Donnerstag mitteilte. Bis 2020 soll die Landesförderung auf insgesamt rund 12,5 Millionen Euro pro Jahr steigen.

NRW gibt Extra-Millionen für kommunale Theater und Orchester

31.05.18 (dpa) -
Düsseldorf - Das Land Nordrhein-Westfalen greift den kommunalen Theatern und Orchester in den kommenden Jahren mit zusätzlichen 30 Millionen Euro unter die Arme. Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) stellte am Mittwoch in Düsseldorf den Verteilungsschlüssel für die Extra-Millionen vor, die bis 2022 zusätzlich an die finanziell klammen Bühnen des Landes fließen sollen.

Hermann-Voss-Kulturpreis 2018 an Isabel Pfeiffer-Poensgen

30.03.18 (nmz-red) -
Die Deutsche Orchestervereinigung verleiht den Hermann-Voss-Kulturpreis 2018 an Isabel Pfeiffer-Poensgen. „Damit ehren wir die Kulturministerin von Nordrhein-Westfalen unter anderem für ihren Einsatz, den Kulturhaushalt des Bundeslands deutlich zu steigern“, sagte Gerald Mertens, Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung (DOV). Bevor Pfeiffer-Poensgen das politische Amt übernahm, engagierte sie sich als Generalsekretärin der Kulturstiftung der Länder auch für Kulturelle Bildung, vor allem für das Projekt „Kinder zum Olymp!“. Der Voss-Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.

NRW-Ministerin: Mehr Geld für kommunale Theater und Orchester

09.03.18 (dpa) -
Düsseldorf - Die Förderung kommunaler Theater und Orchester in Nordrhein-Westfalen soll in den kommenden Jahren deutlich ausgeweitet werden. Dafür würden die Mittel im Kulturhaushalt des Landes bis 2022 um insgesamt 30 Millionen Euro erhöht, berichtete Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) am Donnerstag im Kulturausschuss des Landtags.

Nicht nur im Namen kommt Kultur an erster Stelle

06.11.17 (Andreas Kolb) -
Es war ein Coup: NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) holte Ende Juni die parteilose Volljuristin und Generalsekretärin der Kulturstiftung der Länder, Isabel Pfeiffer-Poensgen, in sein Kabinett. Die bundesweit beachtete Personalie verspricht: Die Kultur soll in Nordrhein-Westfalen wieder ganz groß geschrieben werden. Andreas Kolb traf sich für ein erstes Gespräch mit der neuen Ministerin für Kultur und Wissenschaft in ihrem Amtssitz in Düsseldorf.

Pfeiffer-Poensgen gegen ein eigenes Bundeskulturministerium

04.10.17 (dpa) -
Düsseldorf - Die neue nordrhein-westfälische Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen hält nichts von Forderungen nach einem Bundeskulturministerium. Die Ansiedlung der Staatsministerin für Kultur im Kanzleramt habe sich «enorm bewährt», sagte die parteilose Politikerin der Deutschen Presse-Agentur.

Neue NRW-Kulturministerin will Theater stärken

21.07.17 (dpa) -
Düsseldorf - Die neue nordrhein-westfälische Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) will die Orchester und Theater stärker unterstützen. «Ich finde es problematisch, dass das Land sich mit so geringen Beiträgen beispielsweise an der Finanzierung der Stadttheater beteiligt», sagte Pfeiffer-Poensgen der «Rheinischen Post» (Freitag).

Isabell Pfeiffer-Poensgen neue Chefin für die NRW-Kultur: Gut vernetzt und einflussreich

29.06.17 (Dorothea Hülsmeier, dpa) -
Düsseldorf - Die Kultur in der neuen NRW-Regierung wird wieder groß geschrieben. Der neue Ministerpräsident Armin Laschet holte eine bundesweit bekannte Kulturfunktionärin als Ministerin in sein Kabinett. Isabel Pfeiffer-Poensgen kommt wie Laschet aus Aachen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: