Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Isabel Pfeiffer-Poensgen«

Länder wollen Kulturschaffende krisenfest sozial absichern

28.12.21 (dpa, Gerd Roth) -
Berlin/Düsseldorf - Die Corona-Pandemie hat die schwierige soziale Lage vieler Künstlerinnen und Künstler drastisch verdeutlicht. Die zuständigen Länder sind alarmiert. Die Suche nach dauerhaften Lösungen steht prominent auf der Agenda der Kulturministerkonferenz, wie der zum Jahreswechsel scheidende Vorsitzende des Ländergremiums, Berlins Kultursenator Klaus Lederer, und seine turnusgemäße Nachfolgerin, die nordrhein-westfälische Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen, der DPA in Berlin sagten.

Ruhrtriennale setzt aufs Publikum - Neue Chefin Frey inszeniert

26.05.21 (dpa) -
Bochum (dpa) - Die 2020 wegen der Corona-Pandemie abgesagte Ruhrtriennale in früheren Industriestätten des Ruhrgebiets setzt in diesem Jahr wieder auf die direkte Begegnung mit dem Publikum. «Es soll ein analoges Festival werden», sagte die neue Chefin des Opern-, Musik- und Theaterfestivals, Barbara Frey, am Mittwoch bei der Vorstellung des Spielplans in der Bochumer Jahrhunderthalle.

NRW will Kulturförderung an Honoraruntergrenzen für Künstler knüpfen

12.05.21 (dpa) -
Düsseldorf - Mit einem Kulturgesetzbuch will NRW viele Ziele gleichzeitig erreichen: Dazu gehört, alle Regelungen für die Branche übersichtlich zu bündeln und prekäre Arbeitsverhältnisse in der Szene zu bekämpfen. Doch nicht nur das.

Nach Corona: NRW will bessere soziale Absicherung für Künstler

22.02.21 (dpa) -
Düsseldorf - Die Corona-Krise hinterlässt tiefe Spuren in der Kultur. Besonders freie Künstler sind in großer Not. NRW will jetzt für die Zukunft vorbauen. Zugleich macht die Landesregierung Hoffnung, dass die renommierten Theaterfestivals diesen Sommer stattfinden können.

Kein Homeoffice für Schauspieler: Theater in NRW dürfen proben

04.02.21 (dpa) -
Düsseldorf - Die neuen Homeoffice-Regeln in der Corona-Pandemie gelten nicht für den Probebetrieb in Theatern. Darauf hat Nordrhein-Westfalens Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) am Donnerstag im Kulturausschuss des Landtags hingewiesen.

Spielbetrieb an großen Theatern in NRW erst ab September

08.05.20 (dpa) -
Düsseldorf - Langsam soll wieder Leben in Theater und Konzerthäuser kommen. Doch die Kulturministerin dämpft Erwartungen: Die großen Häuser brauchen länger und starten erst in der nächsten Saison mit dem Normalbetrieb. Schließlich beginnen Ende Juni schon die Sommerferien.

Barbara Frey wird Intendantin der Ruhrtriennale für die Spielzeiten 2021 bis 2023

04.07.19 (PM - Ruhrtriennale) -
Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen hat heute (3. Juli 2019) die künftige Intendantin der Ruhrtriennale vorgestellt. Die Schweizer Theaterregisseurin und Musikerin Barbara Frey übernimmt ab November 2020 für drei Jahre (Spielzeiten 2021–2023) die künstlerische Leitung des größten Kulturfestivals in Nordrhein-Westfalen. In seiner gestrigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der Kultur Ruhr GmbH unter dem Vorsitz von Ministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen die neue Intendantin ernannt.

Zelter- und Pro Musica-Plaketten in Bottrop

29.05.19 (Robert von Zahn) -
Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen würdigte am 19. Mai im Kulturzentrum August Everding Bottrop das kontinuierliche Engagement von nord-rhein-westfälischen Vereinen. Die kulturelle Vielfalt werde dabei für die Vereine immer wichtiger. Ein gutes Beispiel sei der Deutsch-Türkische Chor des Chorverbands NRW. „Wir müssen lauter sagen, welche Bedeutung die Musik in der Zusammenführung der Menschen unserer Gesellschaft spielt,“ so die Ministerin. Zu wenig in der Öffentlichkeit bekannt sei, welche kulturellen Kräfte die Gesellschaft zusammenhalten. „Besonders möchte ich Sie ermuntern, weiterhin beständig junge Menschen in Ihren Verein zu ziehen.“

Mehr Geld für die freie Theater- und Tanzszene in NRW

08.06.18 (dpa) -
Düsseldorf - Erstmals nach sieben Jahren bekommt die freie Tanz- und Theaterszene in Nordrhein-Westfalen wieder mehr Geld vom Land. Die bisher jährlich acht Millionen Euro im Kulturhaushalt werden bereits in diesem Jahr um rund eine Million aufgestockt, wie das Kulturministerium am Donnerstag mitteilte. Bis 2020 soll die Landesförderung auf insgesamt rund 12,5 Millionen Euro pro Jahr steigen.

NRW gibt Extra-Millionen für kommunale Theater und Orchester

31.05.18 (dpa) -
Düsseldorf - Das Land Nordrhein-Westfalen greift den kommunalen Theatern und Orchester in den kommenden Jahren mit zusätzlichen 30 Millionen Euro unter die Arme. Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) stellte am Mittwoch in Düsseldorf den Verteilungsschlüssel für die Extra-Millionen vor, die bis 2022 zusätzlich an die finanziell klammen Bühnen des Landes fließen sollen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: