Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Klänge der Hoffnung«

„Wie das Erlernen einer neuen Sprache“

29.08.21 (Eva Morlang) -
Seit der großen Migrationsbewegung 2015 ist Deutschland um eine Vielzahl von Musiker*innen reicher. Es entstanden zahlreiche Projekte, die zugewanderten Musiker*innen mit schon länger in Deutschland lebenden zusammenbringen. Oft ist dabei von „interkulturell“ die Rede, inzwischen setzt sich der Begriff „transkulturell“ durch, der im Bezug auf Musik deutlich reizvoller ist: nicht ein Dialog von zwei oder mehr Kulturen, die sich austauschen, aber doch in sich geschlossen bleiben, sondern ein Durchdringen und Vermischen, bei dem etwas Neues entsteht.

Positive Bilder, menschliche Begegnungen

10.09.20 (Andreas Kolb) -
Das Projekt „Klänge der Hoffnung“ der Stiftung Friedliche Revolution bringt als Netzwerk Musiker*innen mit und ohne Fluchtbiografie in Kontakt und fördert gemeinsames Musizieren. Mit Hilfe von Institutionen, Veranstalter*innen und engagierten Bürger*innen organisiert die Stiftung Konzerte für Ensembles in Leipzig und Nordsachsen. Die nmz traf sich mit dem zuständigen Projektkoordinator Tilmann Löser zum Gespräch.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: