Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »klangpol«

klangpol - Hochschule für Künste Bremen

Das nächste Porträt in unserer Reihe "klangpol – das Netzwerk für Neue Musik im Nordwesten" stellt das Atelier Neue Musik der Hochschule für Künste Bremen vor. Die 1994 von Prof. Younghi Pagh-Paan gegründete Einrichtung wird seit 2011 von Prof. Jörg Birkenkötter geleitet und präsentiert regelmäßig Werke neuer Komponisten und Komponistinnen. Die im Studio für Elektroakustische Musik der HfK Bremen (Leitung: Prof.

klangpol – Arbeitskreis Bremer Komponisten und Komponistinnen

In unserer monatlichen Reihe über "klangpol" – das Netzwerk für Neue Musik im Nordwesten stellen wir den Netzwerkpartner "Arbeitskreis Bremer Komponisten und Komponistinnen e.V" vor. Der ABK kann mittlerweile auf ein 40-jähriges Bestehen zurückblicken, in dem er sich offen zeigt für verschiedenste Stilrichtungen der zeitgenössischen Musik und vor allem junge Komponistinnen und Komponisten unterstützen will.

klangpol - das Netzwerk Neue Musik Nordwest

Seit 2007 existiert im Nordwesten der Republik mit "klangpol" ein äußerst aktives Netzwerk für Neue Musik, das mit seinen aktuell 19 Netzwerkpartnern aus dem Raum Oldenburg, Bremen und Bremerhaven das Musikleben der Region prägt. Nachdem der Filmbeitrag zur "Langen Nacht der Musik" unsere kleine Reihe über das Netzwerk eröffnet hat, folgt nun als erstes Porträt ein Film mit den Koordinatoren hinter "klangpol".

Lange Nacht der Musik – Bremen und Oldenburg

Jeden Sommer zieht die "Lange Nacht der Musik" zahlreiche Freunde der zeitgenössischen Musik ebenso wie Zufallsgäste, Spaziergänger und Touristen in viele ungewöhnliche Spielstätten und konfrontiert sie mit Neuer Musik – spontan, niederschwellig und in "kleinen Appetithäppchen".

Musik unserer Zeit – im Konzert vorgestellt

17.10.14 (Gunter Sokolowsky) -
Der Deutsche Tonkünstlerverband (DTKV) hat seit 2006 sein bundesweites Manuskriptarchiv weiter ausgebaut. Damit existiert nicht nur in der Bundesgeschäftsstelle des DTKV in Passau, sondern auch an der Humperdinck-Gesellschaft in Siegburg eine derartige Sammlung von 2.000 Gegenwartswerken von Komponistinnen und Komponisten, die dem „DTKV – dem Berufsverband für Musikberufe“ angehören.

sounding D in Oldenburg

Station 5 von sounding D: "Domaines" von Pierre Boulez mit der Klarinettistin Antonia Lorenz und dem Oldenburgischen Staatsorchester unter der Leitung von Thomas Dorsch.

Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: