Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Landesbühnen Sachsen«

Landesbühnen-Orchester demonstriert mit längstem Konzert der Welt

26.05.11 (Agentur - dapd) -
Radebeul - Mit dem längsten Konzert der Welt demonstriert das Orchester der Landesbühnen Sachsen ab Freitag für einen Erhalt seines Kulturangebots trotz seiner geplanten Fusion mit der Elblandphilharmonie.

Felsenbühne Rathen streicht Vorstellungen

21.05.11 (Agentur - dapd) -
Rathen - Wegen gestiegener Personalkosten bei den Landesbühnen Sachsen fällt auf der Felsenbühne Rathen im Erzgebirge ein Teil des Programms aus. Die Premiere sowie alle weiteren Aufführungen der Oper «La Bohème» würden gestrichen, teilten die Landesbühnen Sachsen am Freitag in Radebeul mit.

Radebeul lenkt im Streit um Landesbühnen ein

02.05.11 (Michael Bartsch - dapd) -
Dresden - Im Tauziehen um die Finanzierung der Landesbühnen Sachsen hat die Stadt Radebeul eingelenkt. Die Kommune kündigte am Wochenende an, dass sie sich an der Finanzierung der Bühne beteiligen wolle.

Orchesterfusion? Neuer Intendant der Landesbühnen Sachsen soll Theater privatisieren

20.04.11 (Agentur - dapd) -
Radebeul - Der Theaterleiter, Regisseur und Autor Manuel Schöbel wird neuer Intendant der Landesbühnen Sachsen in Radebeul. Der 50-Jährige übernimmt das Amt voraussichtlich Mitte 2012 vom langjährigen Landesbühnen-Intendanten Christian Schmidt.

Sächsische Landesbühnen sollen zum Gastspieltheater werden

29.03.11 (Agentur - dapd) -
Radebeul - Auf die Landesbühnen Sachsen in Radebeul kommen große Umwälzungen zu: Das Haus soll verstärkt zum Gastspieltheater umstrukturiert werden. Das haben Vertreter der Landesbühnen sowie aus Kultursenat und Kunstministerium am Montag erklärt. Als wahrscheinlich gilt auch, dass das Orchester ausgegliedert werden muss.

Sächsische Orchester Konferenz kritisiert Staatsministerin - DOV begrüßt Stellungnahme

17.03.11 (PM) -
Die Deutsche Orchestervereinigung (DOV) begrüßt die Erklärung der Sächsischen Orchester Konferenz (SOK) zum "Offenen Brief" des Rektors der Musikhochschule "Carl Maria von Weber" Dresden, Prof. Ekkehard Klemm.

Beschäftigte protestieren gegen Kürzung bei Landesbühnen

16.03.11 (dapd) -
Dresden - Mit einem öffentlichen Protestschreiben an Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) wehren sich die Beschäftigten der Landesbühnen Sachsen gegen die geplanten drastischen Einsparungen. Der Freistaat erzeuge einen ungeheuren Handlungsdruck, die eine ausführliche Diskussion um mögliche künftige Strukturen verhindere, heißt es in dem am Mittwoch veröffentlichten Schreiben. Zu dem seien die Bestrebungen, das Orchester der Landesbühnen aufzulösen, «sozial verantwortungslos und künstlerisch unsinnig». Weder die kulturelle Grundversorgung noch die künstlerische Vielfalt könne damit erhalten werden.

Novellierung des Kulturraumgesetzes = Ungewisse Zukunft für Landesbühnen Sachsen

21.01.11 (Ute Grundmann - dapd) -
Die Landesbühnen Sachsen in Radebeul stehen vor einer ungewissen Zukunft: Sie sollen noch mehr Vorstellungen spielen als bisher, dafür aber mit deutlich weniger Geld auskommen. Schon jetzt spielt die Bühne quer durch Sachsen viel mehr Vorstellungen als das Jahr Tage hat, soll sich nun aber weitere Gastspielorte suchen. So sieht es die Novellierung des Kulturraumgesetzes vor, die der Sächsische Landtag kurz vor Weihnachten beschlossen hat.

Landesbühnen Radebeul sollen kein Staatsbetrieb mehr sein

05.11.10 (Agentur - dapd) -
Dresden - Die Landesbühnen Radebeul sollen aus staatlicher Obhut entlassen werden. Es sei geplant, den derzeitigen Staatsbetrieb in eine gemeinnützige GmbH umzuwandeln, kündigte Kunstministerin Sabine von Schorlemer (parteilos) am Freitag an.

Finanzierung der Landesbühnen Sachsen sorgt für Streit

16.08.10 (Agentur ddp) -
Dresden/Radebeul - Die geplante Umverteilung der Zuschüsse für die Landesbühnen Sachsen in Radebeul hat eine heftige Debatte in Kultur und Politik ausgelöst. Anlass war eine Expertenanhörung vor dem Kulturausschuss des Landtages am Montag. Während die Regierungsparteien aus CDU und FDP sich in ihrem Vorhaben bestätigt sahen, kritisierten Linke, Grüne und die Interessengemeinschaft der Landeskulturverbände die Pläne scharf.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: