Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Oper Köln«

Garantiert jugendfrei ab drei Jahre – Schikaneders und Mozarts „Zauberflöte” in Köln

08.12.14 (Frieder Reininghaus) -
Schärfer hätten die Mozart-Kontraste kaum ausfallen können. Am Théâtre de la Monnaie in Brüssel inszenierte Krzysztof Warlikowski Mitte der Woche „Don Giovanni“: Inspiriert vom Film „Shame“ zeigte er den letzten Arbeitstag eines Sexsüchtigen von heute – vom Auftauchen der lodernden Lust in der Theaterloge des Komturs, dessen Tochter den Unersättlichen augenscheinlich ebenso begehrt wie er sie, über die verschiedensten Anläufe des Titelhelden, da oder dort rasch zum Zuge zu kommen, bis zum Tod in d-Moll auf dem nobel-neureichen Küchentisch, an dem der große Verführer das Essen für sich und den „steinernen Gast“ selbst zubereitet.

Regiekonzepte für Udo Zimmermanns Kammeroper "Weiße Rose" gesucht

05.09.14 (PM) -
Junge Regisseure und Regieteams können sich bis zu einem Alter von 35 Jahren für den 8. EOP – Europäischen Opernregie-Preis 2015 bewerben. Die Aufgabe für den Regiewettbewerb stellt diesmal die Oper Köln, wie die Camerata Nuova e.V. in Wiesbaden und die Opera Europa in Brüssel jetzt bekannt gaben.

Helene Hegemann bringt Wedekinds «Musik» auf die Bühne

05.12.13 (dpa) -
Köln - Mit ihrem Debütroman «Axolotl Roadkill» sorgte Helene Hegemann 2010 für Furore: Die einen hielten die damals noch nicht 18-Jährige für ein etwas altkluges Schreibgenie, die anderen warfen ihrer eigenwilligen Zitattechnik freches Plagiat vor. Jetzt wendet sich die vielseitige Künstlerin an der Kölner Oper erstmals dem Musiktheater zu.

Autoschrottwerkstatt, von Publikum und Klangebenen quadrophon umgeben: Franz Schrekers „Die Gezeichneten“ in Köln

21.04.13 (Peter P. Pachl) -
Lange hat es gedauert, bis sich Köln – nach den Nachbarstädten Düsseldorf („Die Gezeichneten 1987) und Bonn („Irrelohe“ 2010; „Der ferne Klang“ 2011 ) – einer Oper jenes Komponisten erinnert hat, der in den Zwanzigerjahren wiederholt mit bis zu drei seiner Opern pro Saison auf dem Kölner Spielplan vertreten war. Franz Schrekers vor 95 Jahren in Frankfurt uraufgeführtes Renaissance-Drama über einen hässlichen Außenseiter hatte nun in der Ausweichspielstätte Palladium der Kölner Oper Premiere.

Und Kundry schwimmt im Müllsack … Wagners „Parsifal“ mit La fura dels Baus in der Kölner „Oper am Dom“

30.03.13 (Frieder Reininghaus) -
Um eine dekadente Männergesellschaft geht es bei Richard Wagners in mittelalterlicher Folie verortetem Bühnenweihfestspiel „Parsifal“, um Mitleid und Erlösung von einem Übel, das sich vermittels Verführung durch dunkle Weiblichkeit und „Unkeuschheit“ einstellt. Prägend für die Handlung ist auch die Rivalität zwischen den „eigentlich“ Guten, den Rechtgläubigen, und einem Abtrünnigen, also böse Gewordenen, der ein Etablissement der Schönheiten und Lüste unterhält. Manche Exegeten halten deshalb den vieldeutig schillernden, womöglich von antisemitischer Grundierung nicht freien „Parsifal“ für ein „Ideendrama“.

Überlegungen zur Fusion der Opern Köln und Bonn [update, 14.12.]

13.12.12 (PM) -
Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters und sein Bonner Amtskollege Jürgen Nimptsch haben den ehemaligen langjährigen Kölner Opernintendanten Prof. Dr. Michael Hampe, Kölns Philharmonie-Intendant Louwrens Langevoort und den Operndirektor der Deutschen Oper am Rhein beauftragt, „Überlegungen anzustellen“, wie eine Fusion der Opern Köln und Bonn aussehen könnte und „welche künstlerischen und finanziellen Auswirkungen damit verbunden sein könnten“.

Düsseldorf und Köln halten nicht mehr an geplanter Ballett-Kooperation fest

04.12.12 (Agentur - dapd) -
Düsseldorf/Köln - Die Opern Düsseldorf und Köln haben eine mögliche Zusammenarbeit in der Sparte Ballett wegen Finanznot zu den Akten gelegt. Das angeschlagene Köln könne die notwendige Aufstockung des Bühnenetats um drei Millionen Euro nicht aufbringen, teilte die Stadt Düsseldorf am Montag mit.

Kritiker wählen Kölner Oper zum Haus des Jahres

01.10.12 (Agentur - dapd) -
Berlin - Die Kölner Oper ist laut einem bundesweiten Votum von 50 Kritikern das beste Haus des Jahres 2012. Damit würdigten die Fachleute des Magazins "Opernwelt" die künstlerische Leistung, die Ensemble und Leitung trotz schwieriger Rahmenbedingungen boten, wie der Friedrich Berlin Verlag am Montag mitteilte.

Neue Kölner Opernintendantin Birgit Meyer ins Amt eingeführt

31.08.12 (Agentur - dapd) -
Köln (dapd). Nach bundesweiten Negativschlagzeilen soll die Kölner Oper unter ihrer neuen Intendantin Birgit Meyer wieder an erfolgreiche Zeiten anknüpfen. „Es ist mein Ziel, die künstlerische Arbeit wieder ganz in den Mittelpunkt zu stellen“, sagte die 52-Jährige bei ihrer Vorstellung am Freitag in Köln. Die Oper müsse in der Stadt fest verankert werden. „Wir machen nicht nur Kunst für einen kleinen elitären Kreis, sondern für die ganze Stadt“, betonte sie.

Vetragsauflösung: Stadt Köln einigt sich mit entlassenem Intendanten Laufenberg

27.08.12 (Agentur - dapd) -
Köln (dapd-nrw). Die Stadt Köln hat sich mit dem zunächst fristlos gekündigten Intendanten der Oper, Uwe Eric Laufenberg, auf eine Vertragsauflösung geeinigt. Beide Parteien hätten sich darauf verständigt, das Anstellungsverhältnis zum 31. August aufzulösen, teilte die Stadt am Montag nach einer Ratssitzung mit. Die ursprünglich ausgesprochene fristlose Kündigung werde zurückgenommen.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: