Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Opernstudio«

Staatsoper Hannover gründet „Internationales Opernstudio“

Eine Meisterklasse von Brigitte Fassbaender gab den Startschuss: Die Staatsoper Hannover gründet ein Internationales Opernstudio! Mit freundlicher Unterstützung der Walter und Charlotte Hamel Stiftung und in Kooperation mit der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover werden ab der neuen Spielzeit 2021/22, unter der Leitung des stellvertretenden Studienleiters der Staatsoper Francesco Greco, für jeweils zwei Spielzeiten fünf junge Sängerinnen und Sänger engagiert.

Eleganter Übergang – „Win-Win-Situation“

04.06.19 (Johanna Heber) -
Seit 2008 existiert der postgraduale Studiengang Thüringer Opernstudio (TOS). Als eine Kooperation der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar mit vier Thüringer Theatern wird jungen Sängerinnen und Sängern die Möglichkeit eröffnet, wertvolle Bühnenerfahrungen und professionellen Gesangsunterricht an der Hochschule zu kombinieren. Die Leitung des TOS hat der Weimarer Gesangsprofessor Siegfried Gohritz. Johanna Heber sprach mit den Verantwortlichen der Theater in Weimar, Erfurt, Nordhausen und Gera über das Erfolgsmodell.

Theater Altenburg-Gera nimmt Nachwuchskünstler in den Blick

27.04.17 (dpa) -
Gera - Das Theater Altenburg-Gera will Nachwuchskünstlern mit speziellen Programmen den Übergang vom Studium auf die Bühne erleichtern. Dazu sei nach dem Vorbild des bestehenden Opernstudios ein Eleven-Programm fürs Ballett sowie eine Orchesterakademie geplant, sagte der kaufmännische Geschäftsführer Volker Arnold am Donnerstag in Gera.

Freiburger Opernstudio

08.12.16 () -
In Kooperation mit dem Theater Freiburg bietet die Hochschule für Musik Freiburg seit dem Wintersemester 2016/17 den neuen viersemestrigen postgradualen Studiengang „Freiburger Opernstudio“ an.

„Geh! Bleib! Was denn nun?“: die zeitlosen Wirrnisse der Liebe – „Orontea“ von Antonio Cesti im Opernstudio der Hamburgischen Staatsoper

08.07.14 (Ute Schalz-Laurenze) -
Die ägyptische Königin Orontea liebt den gestrandeten Alidoro. Der liebt ihre Hofdame Silandra, zwischendurch Orontea und dann wieder Silandra, und dann wieder Orontea. Die vermeintliche Mutter Alidoros, Aristea, liebt Ismeo, aber der ist eine verkleidete Frau – Giacinta, die früher aus Ägypten geflohen ist und nun zu Besuch zurückkommt. Clorindo liebt erst unglücklich Silandra, am Ende wirds aber was, ebenso wie die Verbindung Orontea und Alidoro zustande kommt, nachdem sich herausgestellt hat, dass Alidoro kein Vagabund, sondern ein Prinzensohn ist, der als Baby vertauscht wurde.

Zuviel Show-Exotik – Bohuslav Martinůs komische Oper „Mirandolina“ im Münchner Cuvilliéstheater

04.05.14 (Wolf-Dieter Peter) -
Sänger und Stimmen „von Morgen“ – das reizt an der jährlichen Opernproduktion des „Opernstudios“ der Bayerischen Staatsoper. Wenn es dann noch eine Rarität wie die Goldoni-Vertonung von „Mirandolina“ durch Bohuslav Martinů zu erleben gibt, ist das ein zusätzlicher Reiz.

Das Karlsruher Opernstudio - eine Kooperation zwischen dem Badischen Staatstheater und der Musikhochschule Karlsruhe

Seit knapp 20 Jahren bietet die Hochschule für Musik Karlsruhe ihren Gesangsstudenten durch das Institut für MusikTheater eine hochklassige Ausbildung für den Operngesang. Um ihnen zusätzlich möglichst viele Möglichkeiten zur Praxiserfahrung zu bieten, gründeten die Hochschule und das Badischen Staatstheater 1998 gemeinsam das „Opernstudio“.

Thüringer Opernstudio sucht neue Stipendiaten

19.01.10 (PM) -
Das Thüringer Opernstudio ist ein postgradualer Studiengang der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Nationaltheater Weimar, dem Theater Erfurt und dem Theater Nordhausen. Nun werden wieder neue Stipendiaten gesucht: Die Bewerbungsfrist für das nächste Studienjahr 2010/11 endet am 15. Februar 2010.

Thüringer Opernstudio fördert Gesangstalente aus aller Welt

12.12.08 (Florian Bittler (ddp)) -
Das „Thüringer Opernstudio“ an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar gibt dem Sängernachwuchs die Chance, Berufserfahrung auf der Bühne zu sammeln. Eine steigende Anzahl an Auftritten mit mittleren und größeren Gesangspassagen solle den Stipendiaten den Übergang zwischen Ausbildung und Beruf ebnen“

Neuer Aufbaustudiengang fördert 13 hochbegabte Musiker in Thüringen

30.10.08 (Florian Bittler (ddp)) -
Weimar (ddp-lth). Hochbegabte Absolventen der Musikhochschule Weimar sollen durch mehr Praxiserfahrung besser auf ihr Berufsleben vorbereitet werden. Ein entsprechendes postgraduales Studienmodell werde vom Freistaat bis zur Spielzeit 2011/2012 mit insgesamt 500 000 Euro gefördert, sagte Kultusstaatssekretär Walter Bauer-Wabnegg am Donnerstag in Weimar.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: