Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Rudi Spring«

Altfranzösische Obszönitäten und schwedische Naturbilder

09.05.13 (Theresa Kalin) -
Am 25. Februar 2013 fand in der Reihe Studio für Neue Musik des Tonkünstlerverbands München ein Liederabend mit altfranzösischen, deutschen und schwedischen Liedern in der Bayerischen Versicherungskammer statt.

„Spring-time“ und die Beichte des Wurms

01.09.12 (Theresa Kalin) -
Am 30. März 2012 veranstalteten Studierende der Hochschule für Musik und Theater München in Zusammenarbeit mit dem Tonkünstlerverband München e. V. im Carl-Orff-Auditorium ein kleines Konzert zum 50. Geburtstag von Rudi Spring.

Besonderes Geburtstagsgeschenk

01.09.12 (Kristina Gerhard) -
Kann es für einen Komponisten ein schöneres Geburtstagsgeschenk geben als ein Konzert ihm zu Ehren? Gleich mehrfach beschenkt wurde der Münchner Komponist Rudi Spring, der heuer seinen 50. Geburtstag feierte.

Schönste Quartettkunst

22.05.12 (Kristina Gerhard) -
2012 ist ein Jahr der runden Komponistengeburtstage. Im März wurde der Münchner Komponist Rudi Spring mit gleich zwei Geburtstagskonzerten geehrt. Und für die drei Jubilare Robert Delanoff (*1942), Dorothee Eberhardt und Max Beckschäfer (beide *1952) ist sogar ein kleiner Zyklus geplant: im Verlauf des Jahres veranstaltet der Tonkünstlerverband München drei Konzerte, bei denen Werke der Komponisten in unterschiedliche Besetzungen aufgeführt werden.

„Die Leute sinnvoller beschäftigen“ – ein „Zeitsprung“-Konzert zum 50. Geburtstag von Rudi Spring

20.03.12 (Reinhard Palmer) -
Der Abend hatte etwas sehr Persönliches, ja Freundschaftlich-Intimes. In der Musik, aber vor allem auch im Gespräch, das der Leiter des Ensembles Zeitsprung und künstlerische Leiter der gleichnamigen Konzertreihe Markus Elsner mit dem Jubilar Rudi Spring führte. Der Komponist und Pianist wurde am vergangenen Samstag, 17. März, 50 Jahre alt und ließ sich zuvor in ZEITSPRUNG XXI in der Black Box am Münchner Gasteig im Kreise zahlreicher Freunde und Kollegen musikalisch feiern.

Federleichte Pointen, verschollene Lieder – der Komponist und Pianist Rudi Spring

12.02.09 (Michael Herrschel) -
In meinem alten Stadtplan ist die Adresse nicht verzeichnet. Aber der Torbogen, vor dem ich stehe, ist real, ebenso wie der dahinter liegende Platz mit Bäumen, der gepflasterte Weg und die offene Tür des Komponier-Ateliers. Ebenso real wie die freundlich mir entgegen gestreckte Hand. Erinnerungen an gehörte Stücke, an Briefe und Telefonate gehen mir durch den Kopf. Ein paar Schritte weiter stehen das Klavier und der Schreibtisch, auf den helles Tageslicht fällt.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: