Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Salzburger Festspiele«

Salzburger Festspiele eröffnet – Kehlmann kritisiert Regietheater

26.07.09 (Agentur ddp) -
Salzburg - Mit einer umjubelten Aufführung des Händel-Oratoriums «Theodora» hat am Samstagabend das künstlerische Programm der Salzburger Festspiele 2009 begonnen. Festspielintendant Jürgen Flimm hatte zum 250. Todesjahr von Georg Friedrich Händel statt einer großen Oper das wenig bekannte Oratorium des englischen Barockkomponisten in einer szenischen Fassung auf den Spielplan gesetzt.

Siemens Festspielnächte 2009: Festspielübertragungen von Bayreuth und Salzburg

24.07.09 (PM - ots) -
Am 25. Juli starten zeitgleich die Bayreuther und Salzburger Festspiele. Die Siemens Festspielnacht präsentiert Siemens sowohl in Bayreuth als auch in Salzburg Opernübertragungen live auf Großbildleinwand in perfekter HD-Bild- und 3D-Tonqualität. So kann in diesem Jahr ein weltweites Publikum noch am Aufführungstag die Opernproduktionen Tristan und Isolde (Bayreuth, 09.08.) und Così fan tutte (Salzburg, 30.07.) via Webstream zu erschwinglichen Preisen verfolgen oder innerhalb von zwei Wochen als On-demand-Version noch einmal ansehen.

Salzburger Festspiele beginnen mit Händel-Oratorium

23.07.09 (Georg Etscheit - ddp) -
Salzburg ist von diesem Wochenende an für fünf Wochen wieder das kulturelle Zentrum Europas: Unter dem Motto «Das Spiel der Mächtigen» bieten die Salzburger Festspiele 2009 bis Ende August einen Reigen hochkarätiger Opern-, Theater- und Konzertaufführungen mit Stars wie Anna Netrebko, Daniel Barenboim und Nikolaus Harnoncourt.

Konzertchef Hinterhäuser verlässt Salzburger Festspiele

17.07.09 (Agentur ddp) -
Salzburg - Der Konzertchef der Salzburger Festspiele, Markus Hinterhäuser, wird das Festival mit Ablauf seines Vertrages 2011 verlassen. Nach Gesprächen mit dem designierten Festspielintendanten Alexander Pereira habe sich Hinterhäuser «nach reiflicher Überlegung» entschieden, den Festspiele «unter den ihm angebotenen Rahmenbedingungen» nicht mehr zur Verfügung zu stehen, teilte das Pressebüro der Festspiele am Freitag in Salzburg mit.

Nachschlag (2009/06)

29.05.09 (Gerhard Rohde) -
Die Salzburger Festspiele, genauer: das Kuratorium der Festspiele, wählte von den drei, von einer Findungskommission ausgespähten Bewerbern für die künstlerische Leitung als Nachfolge für den derzeitigen Intendanten Jürgen Flimm, den Intendanten der Zürcher Oper, Alexander Pereira. Ausgeschieden wurden Stéphane Lissner, zurzeit Chef der Mailänder Scala, sowie der Intendant der Amsterdamer Oper, Pierre Audi. Ohne Lissner oder Audi herabzusetzen, scheint die Entscheidung für Pereira, von außen betrachtet, die einzig vernünftige zu sein.

Züricher Opernchef Alexander Pereira wird Chef der Salzburger Festspiele

20.05.09 (Georg Etscheit - ddp) -
Salzburg - Der Chef des Opernhauses Zürich, Alexander Pereira, wird neuer Intendant und künstlerischer Leiter der Salzburger Festspiele. Diese Entscheidung gab das Festspiel-Kuratorium am Dienstagabend nach ausführlichen Beratungen in Salzburg bekannt. Pereira wird Nachfolger von Jürgen Flimm, der zum 1. September 2010 die Intendanz der Berliner Staatsoper unter den Linden übernimmt.

Klingende Wahlverwandtschaften

31.01.09 (Gerhard Rohde) -
Salzburg kann einfach nicht ohne Festspiele leben. Die traditionelle Mozartwoche läuft soeben – mit Musik von Boulez und Pintscher und natürlich von Mozart und Haydn. Die Öffnung zur Gegenwart steht der Mozartwoche gut an. Auch dass Pierre Boulez höchstpersönlich mit seinem Ensemble Intercontemporain erscheint. Auf die Mozartwoche folgten bisher Karajans Osterfestspiele, dann die Pfingstkonzerte, dann das lange Sommerfestspiel, danach das herbstliche Jazzfestival und zum Winter hin die umfangreichen Kulturtage.

Kuscheln in Salzburg: Schauspielchef Oberender nimmt Kündigung zurück

13.01.09 (nmz/kiz) -
Salzburg (ddp). Der Schauspielchef der Salzburger Festspiele, Thomas Oberender, hat seine Kündigung zurückgenommen und wird nun doch bis 2011 in Salzburg bleiben. Dies teilte das Kuratorium der Festspiele am Dienstag nach einer Sondersitzung mit. Oberender hatte nach einem Konflikt mit dem Intendanten Jürgen Flimm angekündigt, die Salzburger Festspiele schon früher als im Vertrag festgelegt zu verlassen.

Jürgen Flimm verlässt Salzburger Festspiele - auch Schauspielchef Thomas Oberender geht

10.12.08 (ddp-nmz) -
Salzburg/München (ddp). Die Salzburger Festspiele müssen sich einen neuen Intendanten und einen neuen Schauspielchef suchen. Nach einer Sitzung des Festspielkuratoriums gab der derzeitige Intendant Jürgen Flimm bekannt, dass er seinen bis 2011 laufenden Vertrag bei dem weltweit bedeutendsten Musik- und Theaterfestival nicht verlängern werde. Gründe für seine Entscheidung nannte Flimm nicht.

Ben Becker ist der neue «Tod» im Salzburger «Jedermann»

12.11.08 (nmz/kiz) -
Salzburg (ddp). Film- und Theaterschauspieler Ben Becker übernimmt die Rolle des «Todes» in der Aufführung des «Jedermann» bei den Salzburger Festspielen 2009. Becker sei ein «Mann mit großer Stimme und Ausstrahlung», sagte der Schauspielchef der Festspiele, Thomas Oberender, am Mittwoch in Salzburg bei der Vorstellung des Festspielprogramms 2009.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: