Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Sony Classical«

Verve, Glanz und Leidenschaft: Die Charles Munch Edition bei Sony Classical

31.12.16 (Christoph Schlüren) -
Nicht alles, was die verbliebenen Major Companies der klassischen Plattenindustrie (Sony, Universal und Warner) veröffentlichen, folgt strikt kommerziellen Erwägungen, und der Backkatalog ist ja zweifelsohne das Beste und Reichste, was sie haben. Seit vielen Jahren ist es nunmehr Usus, diesen nach und nach in Kompletteditionen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, was bei Sony zweifellos in der qualitativ hochwertigsten Weise geschieht.

Elegant, befeuernd und kein bisschen sentimental: Pierre Monteux‘ Kunst in einer großartigen Anthologie

28.05.15 (Christoph Schlüren) -
Pierre Monteux (1875–1964) wurde zu Lebzeiten schon früh zur Legende – nicht nur, indem er aufgrund seines langen Lebens und Wirkens zu den ganz großen Dirigenten der älteren Generation zählte, deren Meisterschaft in einer Vielzahl von Aufnahmen auch relativ moderner Klangqualität überliefert ist, oder als Mentor später so prominenter Kapellmeister wie Igor Markevitch, Lorin Maazel, Seiji Ozawa, Erich Kunzel, David Zinman, José Serebrier, André Previn oder Neville Marriner. Überdies leitete Monteux zu Beginn seiner Karriere zahllose Uraufführungen:

Ein Wunder an Wahlverwandtschaften: Alexander Krichel mit Mozart, Hummel und Chopin

06.05.15 (Ute Schalz-Laurenze) -
Sogenannte Recitals – so virtuos, interessant und schön sie auch sein mögen – haben immer den Makel, dass man häufig wenig Lust hat, viele verschiedene Stile hintereinander zu hören. Auf den ersten Eindruck ist das auch bei der neuen CD von Alexander Krichel mit der Polnischen Kammerphilharmonie Sopot unter der Leitung von Wojciech Rajski der Fall: Chopin, Mozart Hummel. Beim Hören entpuppt sich diese Zusammenstellung dann aber als ein Wunder an Zusammenhängen, Verehrungen und Wahlverwandtschaften.

Die Herren der linken Hand: Leon Fleisher und Gary Graffman – Editionen zum 85. Geburtstag

14.08.13 (Christoph Schlüren) -
Zwei der großen amerikanischen Klavierlegenden wird in diesem Jahr anlässlich ihres 85. Geburtstags erhöhte Aufmerksamkeit zuteil: Leon Fleisher, geboren am 23. Juli 1928 in San Francisco, und Gary Graffman, geboren am 14. Oktober 1928 in New York City.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: