Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »SWR-Orchester«

133.827.693,80 Euro

05.10.16 (Martin Hufner) -
Das ist angeblich der Preis, den die ARD für die Bundesligasenderechte im Jahr aufwendet, so meldet es die FAZ, die sich auf die taz bezieht. Wem das komisch vorkommt, der liegt nicht ganz falsch. Denn eine Transparenz unserer (!) öffentlich-rechtlichen Sender scheint in diesem Punkt nicht auffindbar zu sein. Ganz im Gegensatz dazu, wenn mal wieder ein Orchester weggespart werden soll. Da wird in die Zukunft gerechnet und dazu noch falsch.

Schwetzingen: Uraufführung der Oper „Koma“ von Händl Klaus und G.F. Haas bei den SWR-Festspielen

28.05.16 (Frieder Reininghaus) -
Das Musiktheater rückt dem Koma zu Leibe – jenem Zustand, in dem die tief Weggetretenen und in den meisten Fällen schon definitiv Entschlafenen auch durch starke äußere Stimuli wie Liebes- und Schmerzreize, durch chemische Keulen oder laute neue Musik nicht mehr geweckt werden können. Für die ungemütliche Annäherung an den „letzten Schlaf“ sorgen der österreichische Autor Händl Klaus und der Komponist Georg Friedrich Haas in der Idylle des Schwetzinger Schlossparktheaters. Zum dritten Mal begaben sie sich in die Grenz- und Grauzonen von schwerbeschädigtem Leben und mehr oder minder schrecklichem Sterben.

Maßvolles Konversationsstück – Die Uraufführung der Oper „Wilde“ von Händl Klaus und Hèctor Parra in Schwetzingen

23.05.15 (Frieder Reininghaus) -
Schräg und weit ragt die Baustelle den Zuschauern entgegen. Susanne Gschwender ließ den kleinen Orchestergraben des aus der Mitte des 18. Jahrhunderts stammenden Schwetzinger Rokokotheaters mit einer Installation aus Schalbrettern überbauen. Das Gerippe kann auf drei Etagen bespielt werden. Ordentlich stabil sehen die Leitern aus und die Gefahrenstellen sind TÜV-gerecht gesichert.

SWR-Orchester: Stadt Freiburg hält Beteiligung für möglich – genug, um Boudgousts Fusions-Strategie zu durchkreuzen?

04.07.12 (Juan Martin Koch) -
Nach dem Votum des SWR Rundfunkrates, das bis Ende September eine Prüfung alternativer Lösungen vorsieht, bevor die Fusion der Orchester aus Stuttgart und Baden-Baden/Freiburg als beschlossen gilt, gibt es aus Freiburg erste positive Signale. Wie die Badische Zeitung berichtete, hält Freiburgs Oberbürgermeister Dieter Salomon eine finanzielle Beteiligung der Stadt an den SWR Sinfonieorchestern für „durchaus denkbar“.

Rundfunk-Intendant – ein Beruf in Verruf? SWR-Orchesterfusion: Anforderungen an einen öffentlich-rechtlichen Chef - (update)

29.06.12 (Theo Geißler) -
Aus gegebenem Anlass (siehe die aktuelle Meldung zur Entscheidung des SWR-Rundfunkrates ) veröffentlichen wir Theo Geißlers Leitartikel aus der soeben erschienenen Juli/August-Ausgabe der neuen musikzeitung: „Es stinkt der Fisch vom Kopfe her? Soll niemand sagen, die südwestdeutsche Rundfunklandschaft hätte einst nicht mutige, engagierte, kulturbewusste Intendanten gehabt.“ Der Autor hat in einem Kommentar eine missverständliche Formulierung in Sachen "Deutsche Radiophilharmonie" erläutert - und seinen Beitrag um einige Wertungen ergänzt.

Rundfunkratsitzung: Fusion der SWR-Orchester rückt näher – Boudgoust muss aber bis September über Alternativen berichten [Update: Reaktion DMR]

29.06.12 (Agentur - dapd) -
Die Voraussetzungen für eine Fusion der Orchester des Südwestrundfunks (SWR) sind weitgehend beschlossen. Der SWR-Rundfunkrat stimmte am Freitag einer Vorlage des Intendanten Peter Boudgoust zu, die eine Fusion des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart und des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg vorsieht. Für die Vorlage votierten 30 Mitglieder, dagegen 10. Ein Mitglied des Gremiums enthielt sich.

„…weil Kultur uns Zukunft gibt!“ Studenten organisieren Gesangs-„Flashmob“ gegen die Fusionspläne des SWR

Eine Ode der Solidarität für die SWR-Klangkörper: Im letzten Abonnement-Konzert des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden/Freiburg dieser Saison (Leitung: François-Xavier Roth) hat sich für die Musiker zuletzt Überraschendes ereignet. Die rund 1700 Zuhörer im Freiburger Konzerthaus sangen nach dem Schlussapplaus gemeinsam Ludwig van Beethovens „Ode an die Freude“ – in der Wiederholung mit einem umgedichteten Liedtext, aus der Feder von drei Studenten der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Lautstarkes Plädoyer für den Erhalt beider SWR-Orchester: Studierenden-Konzert in Karlsruhe

Unlängst veröffentlichten die Studierendenvertretungen der Musikhochschulen einen offenen Brief an den SWR-Intendanten, um sich nochmal in aller Deutlichkeit gegen die Fusionierungs- und Kürzungspläne für beide SWR-Sinfonieorchester auszusprechen. Dem verbalen Protest schlossen drei Musikstudenten-/innen der Hochschule für Musik Karlsruhe einen musikalischen an: Sie organisierten in der badischen Fächerstadt ein „Solidaritätskonzert“, bei dem unter der Leitung von François-Xavier Roth – dem unmittelbar von den Fusionsplänen betroffenen Chefdirigenten des Sinfonieorchesters Baden-Baden/Freiburg – rund 90 Musiker/-innen der fünf Musikhochschulen Baden-Württembergs mit Werken von Igor Strawinsky, Ludwig van Beethoven, Benjamin Scheuer und Maurice Ravel gegen die drohende Zerschlagung der beiden Klangkörper „anspielten“.

Atempause in greifbarer Nähe: SWR-Hörfunk-Ausschuss empfiehlt Moratorium in Sachen Orchesterfusion [Update: Statement des SWR]

15.06.12 (nmz-red/Regensburg) -
Nach einer fünfstündigen Sitzung hat der Hörfunk-Ausschuss des SWR am gestrigen Abend ein Moratorium in Sachen Orchesterfusion empfohlen. Auf diese Weise soll Zeit für eine mögliche GmbH-Lösung unter Beteiligung weiterer Geldgeber, darunter die Städte Stuttgart und Freiburg, gewonnen werden. Stimmen der Verwaltungsrat (der heute tagt) und der Rundfunkrat (am 29. Juni) diesem Vorschlag zu, besteht Hoffnung auf Rettung beider Orchester in der jetzigen Form. [Update: SWR will nicht von „Moratorium“ sprechen]

SWR-Orchesterfusion: Hörfunk-Ausschuss empfiehlt Moratorium

15.06.12 (nmz-red/Regensburg) -
Kurzmeldung: Der Hörfunk-Ausschuss des SWR hat gestern Abend nach einer fünfstündigen Sitzung ein Moratorium in Sachen Orchesterfusion empfohlen. Weitere Infos demnächst hier auf nmz Online.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: