Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Thüringer Kulturpolitik«

16.12.: Aktuelle Corona-Meldungen aus der Kulturszene

16.12.21 (dpa) -
Erfurt will mit weiteren Schließungen über Feiertage kommen +++ Grüne kritisiert Bayerns Corona-Regeln: Axt an Vielfalt der Kultur +++ Weihnachtskonzert der Staatskapelle in Parchim abgesagt +++ Opernintendant der Frankfurter Oper kritisiert erneute Änderung von Corona-Regeln

Feiern mit 2G: Thüringer Clubs rechnen mit Wintersaison

02.11.21 (dpa) -
Jena - Thüringer Musikclubbetreiber rechnen damit, im Winter trotz steigender Infektionszahlen mit der 2G-Regel für Geimpfte und Genesene weiter öffnen zu können. «Laut Verordnung sind bei 2G ja alle Warnstufen außen vor. Daher planen wir jetzt auch für den Winter», sagte etwa Andreas Bretschneider vom Central Erfurt auf Anfrage.

Finanzspritze für Thüringer Bachwochen 2022/23

30.09.21 (dpa) -
Erfurt - Die Thüringer Bachwochen haben eine Finanzspritze von rund 61 000 Euro vom Land bekommen. Das Geld komme aus dem Landesprogramm Tourismus und soll in die Vermarktung der Jahre 2022 und 2023 des größten Festivals klassischer Musik in Thüringen gehen, teilte das Wirtschaftsministerium am Mittwoch in Erfurt mit.

Thüringen: Stipendienprogramm für Kulturangebote in Sozialeinrichtungen

08.06.21 (dpa) -
Erfurt (dpa/th) - Mit Konzerten, Kleinkunst, Vorträgen und anderen Angeboten in Sozialeinrichtungen will Thüringen in der Pandemie gebeutelten freischaffenden Künstlern wieder zu Aufträgen verhelfen und zugleich das Kulturleben in den Einrichtungen beleben. Im Programm «Chancengeber*innen» schreibt das Land 250 Stipendien in Höhe von jeweils 1800 Euro für künstlerische Kleinprojekte in Sozialeinrichtungen aus, wie die Staatskanzlei am Dienstag mitteilte.

Thüringen: Wohl noch kein regulärer Theaterbetrieb im April

04.03.21 (dpa) -
Erfurt - Theaterbegeisterte müssen sich aller Voraussicht nach noch länger bis zu den nächsten Publikumsvorstellungen gedulden. Die Intendanten der Thüringer Theater und Orchester und Vertreter der Verbände der Freien Theater seien sich grundsätzlich einig, dass über den 31. März hinaus auch im April noch kein regulärer Spielbetrieb zu erwarten sei.

Museen zeitig öffnen? - Thüringer Vertreter eher zurückhaltend

02.02.21 (dpa) -
Erfurt/Weimar - Einige große Kunstmuseen wollen möglichst schnell wieder ihre Türen öffnen. Doch in Thüringen haben Kulturvertreter große Bedenken, was die Forderung betrifft. Die Diskussion offenbart auch einige Ungleichheiten.

Corona-Pandemie bedroht Thüringer Festivalbranche

21.12.20 (dpa) -
Erfurt/Rudolstadt/Weimar/Jena - Die Corona-Krise kann Veranstaltern zufolge der Festivalszene in Thüringen nachhaltig schaden. «Wir rechnen in den nächsten zwei Monaten mit den ersten Absagen von Festivals», sagt Carsten Müller, Vorstandsmitglied in der Thüringer Allianz für Veranstaltungswirtschaft und Mitglied der Werkleitung bei Jenakultur.

Thüringen: Rund 240 000 Euro Corona-Hilfen für Theater, Kinos und mehr

16.09.20 (dpa) -
Erfurt - Gemeinnützige Kinos, freie Theater, aber auch Festivals und andere Einrichtungen in Thüringen haben in der Corona-Krise weiter Aussicht auf finanzielle Unterstützung durch das Land. Noch bis zum 15. Oktober könnten entsprechende Anträge bei der Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung gestellt werden, teilte die Staatskanzlei am Dienstag in Erfurt mit.

«Kulturknall»-Wochenende soll Erfurts Kulturakteure zusammenbringen

14.09.20 (dpa) -
Erfurt - Ein ganzes Wochenende voller Kultur haben die Ständige Kulturvertretung (SKV) und die Stadtverwaltung Erfurt angekündigt. Für den «Kulturknall» am 19. und 20. September wollen sich die freie Kulturszene - Theater, Künstler, Clubs - und die städtischen Kultureinrichtungen - Theater, Museen - zusammentun.

Thüringen lockert Anti-Corona-Maßnahmen - Theater können öffnen

19.08.20 (dpa) -
Erfurt- Fast ein halbes Jahr nach dem ersten Thüringer Corona-Fall lockert die Landesregierung weitere Beschränkungen zur Eindämmung der Pandemie. Nach mehr als fünf Monaten Pause können ab Ende August auch die staatlichen Theater unter Auflagen wieder für Publikum öffnen und neue Spielpläne starten.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: