„Jugend singt NRW“ im „Day of Song“


(nmz) -
Eigentlich ist „Jugend singt NRW“ ein Wettbewerb und eine Begegnung von Kinder- und Jugendchören. In diesem Jahr wurde „Jugend singt“ zu einem Festival, und mehr noch: Zu einem Festival im Festival des „Day of Song“. Man darf den Veranstaltern um Thors-ten Potthoff von der Sängerjugend NRW bescheinigen, dass dies rundum gelungen ist. Begünstigt von der Witterung eines Sommertages und vom grandiosen Flair des „Day of Song“ im Ruhrgebiet, wurde „Jugend singt“ in Oberhausen zu einem Fest, an dem Groß und Klein teilhaben konnten. Dicht umlagert war die Open-Air-Festivalbühne „Open Stage“, auf der Chöre auch außerhalb der Wertung auftraten und der Sonne entgegensangen.
Ein Artikel von rvz

Am zweiten Tag des Wettbewerbs, dem 3. Juni, regnete es hingegen und der „Day of Song“ war vorüber. Gleichwohl erfüllten die Chöre die Halle des LVR-Industriemuseums unweit des Hauptbahnhofs von Oberhausen nicht nur mit internationaler Chormusik, sondern auch mit einer prickelnd fröhlichen Atmosphäre. 

Es seien nur einige der Chöre genannt. Der Essen-Steeler Kinder- und Jugendchor bot unter Leitung von Reinhold Ix ein berührendes und eher leises Repertoire, von dem beim Publikum besonders ein Satz aus der Filmmusik der „Kinder des Monsieur Mathieu“ gut ankam. 

Die ChorAkademie Bergisch-Land unter Leitung von Ingrid Goethe-Fliersbach schloss ihr Programm mit Bob Chilcotts „Can you hear me“, bei dem nicht wenige im Publikum leise mitsangen. Auch stieß der Chor „Irena und die Regenbogenkids“ von Irena Möbus auf Begeisterung, der sein Programm einer Delfin-Stiftung widmete und seinen Auftritt mit dem Song von Irena Möbus und Joachim Trautmann „Der Delfin will dich lachen sehen“ krönte. 

Michael Gornig aus dem Präsidium des Chorverbands NRW sorgte dafür, dass jeder Auftritt per Video aufgezeichnet und unmittelbar nach der Wertung auf der Facebook-Site von „Jugend singt NRW“ eingestellt wurde.

Der Vorsitzende der Sängerjugend NRW, Thorsten Potthoff, zeigte sich glücklich über Oberhausen als Gastgeber von „Jugend singt“, und der Präsident des Chorverbands NRW, Hermann Otto, freute sich über die gelungene Verbindung mit dem „Day of Song“, für den sich der Verband auch weiterhin einsetzen möchte. 

„Jugend singt NRW“ ist ein Kooperationsprojekt von Sängerjugend NRW und Landesmusikrat NRW. In diesem Jahr traten als Kooperationspartner das „Kulturbüro der Stadt Oberhausen“ unter der Leitung von Volker Buchloh und das Büro „Sing – Day of Song“ unter Leitung von Benedikte Baumann hinzu. 

Der Wettbewerb wird vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW über den Landesmusikrat gefördert.

Das könnte Sie auch interessieren: