Neue Zugänge zur Musik finden

Fachforum im Rahmen des Bayerischen Musikschultags 2012


(nmz) -
Die Bildungspartnerschaft von öffentlichen Musikschulen und Kitas, Grundschulen und Förderschulen liegt im Fokus des diesjährigen Bayerischen Musikschultags, der vom 18. bis 20. Oktober 2012 in Coburg stattfindet. Dabei bietet er eine Plattform, sinnvolle Wege einer solchen Zusammenarbeit zu erörtern und sich über bereits existierende Projekte zu informieren. Darüber hinausgehend regen die Veranstaltungen auch die Auseinandersetzung mit der inhaltlichen Ausgestaltung solcher Kooperationen an. Der Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V. bietet daher dieses Jahr unter anderem ein Fachforum für Musiklehrkräfte und Musikpädagogen, Kinderchorleiter an Grundschulen, Grundschullehrkräfte und Erzieherinnen an Kindertagesstätten an. Unter dem Titel „Gutes Singen mit Kindern von 3 bis 10 Jahren“ führen hochkarätige Referenten am 20. Oktober von 9.00 bis 13.30 Uhr im Kongresshaus Rosengarten in drei erfolgreiche Praxisbeispiele aus Musikschule, Kita und Grundschule ein und vertiefen diese in Workshops mit den Teilnehmern.
Ein Artikel von N.N.

Die Referentin Andrea Kiesel stellt MFE-vokal der Würzburger Domsingschule vor, das anders als viele Konzeptionen zur musikalischen Früherziehung gezielt von der Stimme des Kindes als Hauptinstrument ausgeht. So geschieht aller Zugang zur Musik über das Entdecken der eigenen Singfähigkeit. Alle Aktivitäten der Musikstunde gehen vom Erleben und Denken des Kindes aus, jeder Fortschritt geschieht erlebnisorientiert und altersspezifisch. Das natürliche Heranführen an das Instrument Stimme kann für Kinder im Vorschulalter sehr vergnüglich und dazu noch höchst ergiebig sein.

Mit JEKISS® – die Singende Grundschule, das von der westfälischen Schule für Musik umgesetzte Modellprojekt „Jedem Kind seine Stimme“, beantwortet die Diplompädagogin Inga Mareile Reuther interessante Fragen zur Integration des Singens im Alltag der Kinder. 

Durch die Kombination aus Schulchor, Lehrerfortbildung und regelmäßigen Singtreffen der ganzen Schulgemeinschaft gelingt es JEKISS®, eine Grundschule zu einer „singenden Grundschule“ weiterzuentwickeln. Wie keine andere musikalische Betätigung besitzt das Singen integrative Qualitäten und eröffnet allen Kindern – ungeachtet ihrer Vorkenntnisse und Herkunft – eine aktive Teilhabe an Musik.

Auch Stefan Claas stellt gemeinsam mit den Kindern der Aschaffenburger Singklassen die seit 2008 laufende Kooperation mit der Grundschule vor und führt diese in einem Workshop am Beispiel einer Unterrichtsstunde „Singklasse“ weiter aus. Die Aschaffenburger Kooperation zwischen Städtischer Musikschule, Grundschule und Kammerchor Ars Antiqua verfolgt das Ziel, möglichst vielen Kindern im Grundschulalter einen Einstieg in das Singen zu eröffnen und zugleich den interessierten und begabten Kindern die Möglichkeit zu bieten, über das Grundschulalter hinaus unter qualifizierter Leitung weiter zu singen. Das Singen mit Kindern und das Singen ganz allgemein hat in den letzten Jahren immer mehr Beachtung gefunden und einen erfreulichen Aufschwung erlebt. Moderiert von Martin Klein, Leiter der Ludwig Hahn Sing- und Musikschule der Stadt Kaufbeuren und Mitglied im erweiterten Vorstand des VBSM, bietet dieses Fachforum mit Praxisworkshops vertiefte Einblicke und Anregungen zur erfolgreichen Arbeit mit Kinderstimmen von der musikalischen Früherziehung bis zur Leitung von Chorklassen und Kinderchören.

Anmeldung bitte unter:
Verband Bayerischer Sing- und Musikschulen e. V.
Tel. 08 81/20 58
Fax 08 81/89 24
E-Mail: info@musikschulen-bayern.de

Tags in diesem Artikel

Das könnte Sie auch interessieren: