Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »PM - pte«

Studie: Klassische Musik ist blind für Zukunftssorgen

28.04.11 (PM - pte) -
Friedrichshafen - Das alternde Klassik-Publikum stirbt bald aus, doch Feuilleton-Journalisten wie auch Intendanten, Operndirektoren und Kulturpolitiker sehen über das Problem einfach hinweg. Zu diesem Schluss kommen Kulturforscher der Zeppelin Universität in ihrer Analyse der Klassik-Berichterstattung in den Medien. "Die Klassik-Branche ist in ihrer Zuversicht scheinbar blind für Zukunftssorgen. Das Thema Publikumsschwund wird verdrängt, verdeckt oder einfach verschwiegen", so Studienautor Markus Rhomberg im pressetext-Interview.

Film & Musik: Hohe Preise schuld an Raubkopien

16.03.11 (PM - pte) -
New York - Der Verkauf von illegalen CD- und DVD-Raubkopien lässt sich nicht durch härtere Gesetze und strengere Polizeikontrollen aufhalten. Die Piraterie von Filmen, Musik, Videospielen und Softwareprogrammen ist vielmehr ein "globales Preisproblem", das sich nur durch eine Senkung der Preise für die legalen Originalprodukte in den Griff bekommen lässt.

Tallinn ist Kulturhauptstadt 2011 - Geschichtsbewältigung steht im Vordergrund

15.01.11 (PM - pte) -
Die estnische Hauptstadt Tallinn ist europäische Kulturhauptstadt 2011. "Der Titel Kulturhauptstadt soll nicht nur zu einem weiteren Tourismusboom führen, sondern auch die lokale Kunst- und Kulturszene aufwerten", erklärt Maris Hellrand, Communication Manager von Tallinn 2011. "Eine weitere Zunahme der Ankünfte um 15 Prozent wäre schon ein durchschlagender Erfolg." Doch das sei nicht das einzige Ziel, betont die Managerin.

Beatles-Label öffnet Musikkatalog für Downloads

08.07.10 (PM - pte) -
London - Die Plattenfirma der Beatles, die Apple Corporation, wird zum ersten Mal einen Teil ihres Musikkatalogs in digitaler Downloadform zur Verfügung stellen. Wie aus einer offiziellen Ankündigung auf der Webseite des britischen Labels hervorgeht, will man in Kooperation mit EMI, das ebenfalls Rechte am musikalischen Beatles-Erbe hält, am 26. Oktober 2010 insgesamt 15 digital überarbeitete Alben aus dem eigenen Archiv als CD und Download in den Handel bringen. Die "Fab Four" sind entgegen aller Fan-Hoffnungen aber nicht dabei.

EU will Lautstärke von MP3-Playern beschränken

14.12.09 (PM - pte) -
Brüssel - Die EU-Kommission möchte künftig die Lautstärke von iPod und Co. standardmäßig auf 85 Dezibel beschränken. Diese Voreinstellung soll vom Nutzer auf Wunsch umgangen werden können, dann sollen Lautstärken bis 100 Dezibel möglich sein, berichtet die BBC.

MySpace Music landet in Großbritannien - Deutschland-Start ist abhängig von Einigung mit GEMA

04.12.09 (PM - pte) -
London - Die Social-Networking-Community MySpace ist mit ihrem hauseigenen Musikdienst MySpace Music http://music.myspace.com heute, Donnerstag, endlich auch in Europa gelandet. Nachdem der Service, der Usern die kostenlose und unbegrenzte Nutzung von Musikstreams ermöglicht, mittlerweile bereits vor über einem Jahr in den USA gestartet worden ist, war es aufgrund von Lizenzstreitigkeiten zwischen der News-Corp-Plattform und den Urheberrechtsverwaltern der Musikindustrie immer wieder zu einem Aufschub des Launch-Termins gekommen.

Musikindustrie geht in die Online-Offensive

13.10.09 (PM - pte) -
London/Berlin (pte) - Das Kerngeschäft der Musikindustrie hat sich mehr und mehr in den digitalen Vertrieb von Songs und Videos verlagert. Branchenkennern wie der Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) zufolge wird sich die Entwicklung in den kommenden Jahren dahingehend sogar noch zuspitzen. Im Online-Werbemarkt hat die Musikindustrie zudem eine neue Einnahmequelle entdeckt.

Forscher warnen: iPod-Playlists schüren Vorurteile

24.08.09 (PM - pte) -
Cambridge - Die Zusammensetzung individueller iPod-Playlists gibt tiefe Einblicke in die Persönlichkeit. Forscher an der University of Cambridge haben untersucht, wie Personen aufgrund ihres Musikgeschmacks von anderen eingestuft und mit bestimmten Attributen bedacht werden. Laut den Studienergebnissen werden auf Grundlage der musikalischen Vorlieben Rückschlüsse sowohl auf die Persönlichkeit, die Werte, die soziale Schicht als auch die ethnische Zugehörigkeit eines Menschen gezogen.

Musikindustrie nimmt Pirate-Bay-Käufer ins Visier

07.08.09 (PM - pte) -
Stockholm - Die Bemühungen der Musikindustrie, die schwedische Torrent-Tracker-Webseite The Pirate Bay zu Fall zu bringen, wollen auch vier Monate nach der Verurteilung der vier Betreiber nicht abreißen. Nachdem Gottfrid Svartholm Warg, Peter Sunde, Fredrik Neij und Karl Lundstrom Mitte April von einem Bezirksgericht in Stockholm zu einjährigen Haftstrafen und einer Schadenersatzzahlung von 30 Mio. Schwedischen Kronen (rund 2,7 Mio. Euro) an Medienkonzerne verdonnert worden waren, nimmt die International Federation of the Phonographic Industry (IFPI) nun auch den potentiellen neuen Eigentümer des Portals, Global Gaming Factory (GGF), ins Visier.

Studie: Musizieren ist ein Meisterstück des Gehirns

02.08.09 (PM - pte) -
Dresden/Hannover - Ein Musikinstrument zu spielen fordert das Gehirn bis an die Grenzen seiner Möglichkeiten. Welche Prozesse beim Üben und Spielen ablaufen, untersuchen Hans-Christian Jabusch vom Institut für Musikermedizin der Hochschule für Musik Dresden und Eckart Altenmüller vom Institut für Musikphsyiologie und Musiker-Medizin der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Die Erkenntnisse helfen einerseits dabei, Musiker-Leiden gezielter zu behandeln, andererseits liefern sie wertvolle Hinweise für die tägliche Übepraxis für Instrumentalisten.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: