Festival «Unerhörtes Mitteldeutschland» abgesagt - Benefizkonzert geplant


05.05.20 -
Halle - Das Musikfest «Unerhörtes Mitteldeutschland» mit Spielstätten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ist wegen der Corona-Krise abgesagt worden. Ursprünglich war die zehnte Jubiläumsausgabe des länderübergreifenden Festivals für den 3. bis 12. Juli geplant, teilten die Organisatoren des Vereins «Straße der Musik» am Dienstag in Halle mit.
05.05.2020 - Von dpa, KIZ

Stattdessen soll ein für den 6. November in Halle angesetztes Benefizkonzert die finanziellen Einbußen zumindest teilweise ausgleichen, hieß es. Bereits gekaufte Konzertkarten könnten erstattet oder gespendet werden. Auch der vom Verein geplante Tag der Haus- und Hofmusik im Juli entfalle.

Das Musikfest «Unerhörtes Mitteldeutschland» bringt alljährlich Werke von bekannten und unbekannten Komponisten aus der Region auf die Bühne. Die Aufführungsorte liegen den Angaben nach an musikhistorisch bedeutsamen Orten entlang der sogenannten «Straße der Musik» in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Das könnte Sie auch interessieren: