Gutachten zur Stuttgarter Opernsanierung hält nur schlanke Lösung für möglich


09.10.18 -
Stuttgart - Die Staatstheater müssen sich bei der Sanierung des Stuttgarter Opernhauses einem externen Gutachten zufolge auf das Wesentliche beschränken. Die maximale Um- und Ausbauvariante mit rund 12 500 Quadratmetern zusätzlicher Nutzfläche ist demnach am bisherigen Standort aus Platzgründen nicht zu verwirklichen, wie das Finanzministerium am Montag mitteilte.
09.10.2018 - Von dpa, KIZ

«Die Bauverwaltung kann zusätzliche Flächen am Standort(…) nicht beliebig herbeizaubern», sagte ein Sprecher. Die Staatstheater hatten diese Maximalvariante zur Prüfung eingereicht. Die Gutachter hätten einen Vorschlag mit gut 10 600 Quadratmetern Zusatzfläche gemacht, der nun vom Verwaltungsrat geprüft werden müsse. Zuvor hatten die «Stuttgarter Nachrichten» über das Thema berichtet.