Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Opernsanierung«

40 Bürger sollen Empfehlung zur Opernsanierung geben

20.02.20 (dpa) -
Stuttgart - Die Landesregierung will 40 zufällig ausgewählte Bürger bei der geplanten milliardenschweren Sanierung der Oper Stuttgart mitreden lassen. Die Staatsrätin für Bürgerbeteiligung und Zivilgesellschaft, Gisela Erler (Grüne), plant dazu ein Bürgerforum, wie ein Sprecher der Regierungszentrale am Donnerstag in Stuttgart bestätigt.

Stuttgart – CDU-Fraktionschef: Bei Opern-Sanierung günstigere Alternativen prüfen

20.01.20 (dpa) -
CDU-Landtagsfraktionschef Wolfgang Reinhart fordert vor einer Entscheidung über die Sanierung der Oper Stuttgart, günstigere Alternativen zu prüfen. Zwar sei der Littmann-Bau ein Wahrzeichen der Stadt, der Sanierungsbedarf sei unbestritten. Die in Rede stehende Summe von einer Milliarde Euro sei aber unglaublich hoch, sagte Reinhart in Stuttgart der Deutschen Presse-Agentur.

Steuerzahlerbund will Bürgerentscheid bei Opernsanierung

13.01.20 (dpa) -
Stuttgart - Die Sanierung des Stuttgarter Opernhauses soll Jahre dauern. Die Kosten könnten sich bis auf eine Milliarde Euro belaufen. Eine Entscheidung, bei der die Bevölkerung mit entscheiden sollte, meint der Steuerzahlerbund.

Ministerin: «Opernsanierung kein Thema für eine Bürgerbefragung»

04.01.20 (dpa) -
Stuttgart - In der Debatte um die milliardenschwere Sanierung der Stuttgarter Oper hält die baden-württembergische Wissenschaftsministerin Theresia Bauer nichts von einer Bürgerbefragung. Die Entscheidung über das mehrjährige Bauprojekt in der Innenstadt müssten letztlich die Politiker fällen, sagte die Grünen-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur.

Komische Oper: Architekt Braunfels kritisiert Wettbewerb

06.12.19 (dpa) -
Berlin - Der Architekt Stephan Braunfels hat den inzwischen geplatzten Wettbewerb zur Sanierung und Erweiterung der Komischen Oper Berlin scharf kritisiert. Sein Büro sei zu Unrecht nicht zum Wettbewerb zugelassen worden, erklärte Braunfels, der bereits die Garderoben und das Hauptfoyer der Komischen Oper modernisiert und umgestaltet hatte, am Donnerstag. Durch seinen Einspruch sei das Verfahren ausgesetzt worden.

Kretschmann: Politik sollte Opernsanierung gestalten

27.11.19 (dpa) -
Stuttgart - Die milliardenschwere Stuttgarter Opernsanierung sollte nach Ansicht des baden-württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann von der Politik gestaltet werden. Er sympathisiere nicht mit einem Bürgerentscheid über das Projekt. «Das fände ich auch komisch», sagte der Grünen-Politiker am Dienstag in Stuttgart.

Komische Oper: Architekturwettbewerb muss neu ausgeschrieben werden

25.11.19 (dpa) -
Berlin - Die Sanierung der Komischen Oper Berlin gerät ins Stocken. Der Wettbewerb um die Vergabe der Generalplanung muss neu ausgeschrieben werden, das bisherige Verfahren zur Suche nach einem Architekten für den Umbau ist geplatzt. Wie die Senatsbauverwaltung bestätigte, habe die Vergabekammer des Landes das Verfahren gestoppt. Zuvor hatte «Der Tagesspiegel» darüber berichtet.

Bürgervotum zu Opernsanierung in Stuttgart im Gespräch

21.11.19 (dpa) -
Stuttgart - In der Debatte um die möglicherweise milliardenschwere Sanierung der Stuttgarter Oper lehnt Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) ein Bürgervotum nicht prinzipiell ab. «Grundsätzlich ist das selbstverständlich etwas, wo die Bürger entscheiden können», sagte der Regierungschef in Stuttgart.

Zu viel Geld für Tanz und Tenöre? Kritik an Opernplänen wird laut

Stuttgart - Kaum liegt nach jahrelangem Ringen der Vorschlag für die dringend notwendige Opernsanierung in Stuttgart auf dem Tisch, werden die Stimmen der Kritiker lauter. Zu teuer, zu undemokratisch und alles andere als nachhaltig, bemängelten die Landtagsopposition und eine Bürgerinitiative am Mittwoch die Kalkulation.

Stuttgarter Opernsanierung könnte mehr als eine Milliarde Euro kosten

06.11.19 (dpa, Martin Oversohl) -
Stuttgart - Teurer als gedacht, länger als geplant, nachhaltiger als erwartet. Mit ihren Plänen zur Stuttgarter Opernsanierung überraschen Stadt und Land. Projekt und Zwischenlösung könnten allerdings mehr als eine Milliarde Euro kosten. Könnten. Abgesegnet sind die Pläne nicht.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: