Internationaler Max-Rostal-Wettbewerb 2009 für Violine und Viola mit Rekord-Beteiligung


25.02.09 -
Vom 22. bis zum 29. März 2009 trägt die UdK Berlin den Internationalen Max-Rostal-Wettbewerb für Violine und Viola aus. In diesem Jahr bewarben sich über 180 junge Musikerinnen und Musiker aus fast 40 Ländern. Pro Wettbewerbsfach werden 40 von ihnen zugelassen, vor der international besetzten Jury zu spielen. Erstmals wird die Kammerakademie Potsdam unter dem Dirigat ihres künstlerischen Leiters Michael Sanderling die Kandidatinnen und Kandidaten im Finale begleiten.
25.02.2009 - Von PM, KIZ

Der Wettbewerb untersteht auch in diesem Jahr der künslerischen Leitung von Prof. Hartmut Rohde, die Schirmherrschaft übernimmt 2009 Lothar Zagrosek, Chefdirigent und stellvertretender Intendant des Konzerthausorchesters Berlin.

Der Max-Rostal-Preis für Violine und Viola ist jeweils mit einer Gesamtsumme von 10.000 Euro dotiert. Zusätzlich vergibt der Wettbewerb Konzertengagements sowie je einen Publikumspreis. Die Witwe Max Rostals verleiht darüber hinaus je einen Preis für die beste Interpretation der Pflichtstücke. Der Wettbewerb gliedert sich in eine Solo-Runde, eine Runde mit Klavierbegleitung und ein Finalistenkonzert mit Orchester. Gegründet wurde der Wettbewerb 1991 von Max Rostal, der sich als herausragender Geiger und Bratscher sowie als bedeutender Pädagoge stets für eine hochwertige Ausbildung und Förderung des Nachwuchses eingesetzt hat. Seit 2008 ist der Wettbewerb Mitglied in der Fédération Mondiale des Concours Internationaux de Musique. 2009 wird er erstmalig für Violine und Viola gleichzeitig ausgetragen. Die Altersbeschränkung liegt bei 28 Jahren.

Die Jurymitglieder 2009 sind:
Für Violine: Rainer Kussmaul, Musikhochschule Freiburg, Nora Chastain, UdK Berlin, Wulf Konold Intendant des Staatstheaters Nürnberg und Künstlerischer Leiter der Ludwigsburger Schlossfestspiele, HU Kun, Royal Academy of Music London, Sylvia Rosenberg, Manhattan School of Music und The Juilliard School

Für Viola: Atar Arad, Indiana University, Bloomington und Steans Institute (Ravinia Festival) Chicago, Isabel Charisius, Musikhochschule Köln, Musikhochschule Luzern und Alban Berg Quartett, Hartmut Rohde, UdK Berlin, Mozart Piano Quartet und Kandinsky Streichtrio, David Strange, Royal Academy of Music London und Mitglied im Auswahlkomitee für das European Union Youth Orchestra, Jean Sulem, Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris und Rosamund Quartett

22.-29. März 2009
Internationaler Max-Rostal-Wettbewerb 2009 für Violine und Viola

 

Das könnte Sie auch interessieren: