Jubiläumskonzert der Bamberger Symphoniker


13.03.21 -
Bamberg - Mit einem Konzert feiern die Bamberger Symphoniker ihr 75-jähriges Bestehen. Die Aufführung am 18. März soll live auf BR-Klassik und ARD-alpha übertragen werden. «Wenn das Publikum nicht zur Feier kommen kann, kommt die Feier eben zum Publikum», kündigten die Bamberger Symphoniker am Freitag an.
13.03.2021 - Von dpa, KIZ

Das Orchester mit Ehrendirigent Christoph Eschenbach will das Programm wiederholen, das vor 75 Jahren hätte gespielt werden sollen. Im März 1946 erklangen die Ouvertüre «Leonore Nr. 3» von Ludwig van Beethoven und sein Violinkonzert. Die Bamberger Symphoniker spielen auch Beethovens 3. Sinfonie «Eroica», die von der damaligen amerikanischen Militärverwaltung nicht zugelassen wurde.

Kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs trafen ehemalige Mitglieder des Deutschen Philharmonischen Orchesters Prag in Bamberg auf Kollegen, die aus ihrer Heimat hatten fliehen müssen. Sie gründeten das «Bamberger Tonkünstlerorchester», das kurze Zeit später umbenannt wurde. Die Bamberger Symphoniker spielten seitdem fast 7500 Konzerte weltweit. Chefdirigent ist seit 2016 Jakub Hrusa.

Das könnte Sie auch interessieren: