Kammermusik-Trio Sora mit Hans Gál-Preis geehrt


01.12.21 -
Mainz - Der zum zweiten Mal verliehene Hans Gál-Preis für junge Musikensembles geht in diesem Jahr an das französische Kammermusik-Trio Sora. Clémence de Forceville (Violine), Angèle Legasa (Viloncello) und Pauline Chenais (Klavier) überzeugten durch ihre gleichsam subtilen wie erfinderischen Interpretationen, teilte das rheinland-pfälzische Kulturministerium anlässlich der Preisverleihung am Dienstag in Mainz mit.
01.12.2021 - Von dpa, KIZ

Die Auszeichnung, die mit 10 000 Euro dotiert ist, wird von der Akademie der Wissenschaften und der Literatur sowie der Villa Musica Rheinland-Pfalz vergeben. Gestiftet hat den Preis, der an den jüdischen Komponisten Hans Gál (1890-1987) erinnert, das Ehepaar Susanne und Andreas Barner. Die Ehrung war im Jahr 2020 erstmals vergeben worden.

Das könnte Sie auch interessieren: