Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Mainz«

Musikstudium – grenzenlos

30.11.20 () -
Nicht nur wegen der Pandemie war es bislang für europäisch gesinnte Musiker*innen eher schwierig, grenzüberschreitend zu studieren. Seit diesem Studienjahr bieten die Johannes Gutenberg-Universität in Mainz und die École Supérieure de Musique Bourgogne-Franche-Comté gemeinsam integrierte Studiengänge an, die die unterschiedlichen pädagogischen Ausbildungskulturen zu einem diversifizierten Vollstudium mit zwei grenzübergreifend anerkannten Abschlüssen verbinden.

Mainz wird europäischer Jazz-Hub

30.11.20 () -
Im kommenden Jahr 2021 startet an der Hochschule für Musik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz mit dem „Jazz Campus Mainz“ ein internationales, künstlerisches Coachingprogramm auf höchstem Niveau. Ermöglicht wird dieses hochkarätige, zunächst auf fünf Jahre angelegte Programm durch ein Fellowship des Gutenberg Forschungskollegs für den Leiter der Abteilung für Jazz und Populäre Musik und international renommierten Jazzpianisten Univ.-Prof. Sebastian Sternal.

Theater macht mit Kultur-Flashmob auf seine Situation aufmerksam

17.11.20 (dpa) -
Mainz - Mit einem Flashmob haben Schauspieler, Sänger, Musiker und Tänzer des Staatstheaters Mainz auf ihre Situation aufmerksam gemacht. Innerhalb von rund 15 Minuten spielten, sangen und musizierten sie am Montag bei Einbruch der Dunkelheit in und vor dem Theater in der Innenstadt.

Rheinland-Pfalz: Kulturbranche reagiert auf Teil-Lockdown

29.10.20 (dpa) -
Mainz/Ludwigshafen/Trier - Für Kultureinrichtungen ist der November eine wichtige Zeit. Ausgerechnet jetzt sollen sie schließen. Und doch zeigen sich einige Häuser in Rheinland-Pfalz verhalten optimistisch.

Offener Brief der Theaterleitung des Staatstheater Mainz

28.10.20 (PM) -
Liebes Publikum, die Theater zählen zu den sichersten Räumen des Landes. Nachgewiesenermaßen hat sich kein Besucher und keine Besucherin in einem Theater- oder Opernhaus mit Covid19 angesteckt. Hochleistungsfähige Lüftungsanlagen und strengstens ausgestaltete Hygienekonzepte sorgen für ein im Wortsinne risikofreies Klima.

Musikalisch-szenische Eulenspiegelei – „Nr. 50“ („The Garden“) von Richard Ayres am Staatstheater Mainz

08.09.20 (Andreas Hauff) -
Einen Tag vor der Aufführung musste das Staatstheater Mainz im Frühjahr die Premiere von Luigi Nonos Oper „Al gran sole carico d‘amore“ absagen. Der Sender „Deutschlandfunk Kultur“ konnte gerade noch die Generalprobe übertragen. Wann die aufwändige Inszenierung zu sehen sein wird, bleibt ungewiss. Jetzt hat das Musiktheater die neue Saison mit einem Stück zeitgenössischer Musik begonnen – unter Beachtung der Corona-Bedingungen, knapp einstündig, „halbszenisch“, aber immerhin als deutsche Erstaufführung. „The Garden“, das zwei Jahre alte Werk „Nr. 50“ des britischen Komponisten Richard Ayres, ist von Nonos Ernsthaftigkeit allerdings denkbar weit entfernt.

Rheinland-Pfalz: Über 880 Künstlerstipendien in Corona-Krise vergeben

06.09.20 (dpa) -
Mainz - Die Zahl der in Rheinland-Pfalz seit Mitte Mai an Künstler und Ensembles vergebenen Stipendien zur Unterstützung in der Corona-Krise ist auf mittlerweile 884 angestiegen. Insgesamt sind mehr als 1,7 Millionen Euro aus einem Sonderprogramm ausgezahlt worden, wie das Kulturministerium in Mainz mitteilte.

Musikschulen in Rheinland-Pfalz sehen ihre Zukunft in Gefahr

12.08.20 (dpa) -
Mainz - Die öffentlichen Musikschulen in Rheinland-Pfalz blicken wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie düster in die Zukunft. Die Krise habe die Finanzsituation der Schulen drastisch verschärft und Strukturschwächen offenbart, erklärte der Landesverband am Mittwoch.

Rheinland-Pfalz: Land nimmt digitale Bildungsplattformen in die Hand

11.08.20 (dpa) -
Im neuen Schuljahr treibt Rheinland-Pfalz den „Schulcampus“ als einheitliche digitale Lernplattform voran. Für Videokonferenzen wird eine Open-Source-Lösung auf landeseigenen Rechnern ausgerollt.

Bundesweites Forschungsnetz bündelt Daten zur Kulturforschung

31.07.20 (dpa) -
Mainz - Die Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur treibt eine bundesweite Plattform für Forschungsdaten in den Kulturwissenschaften voran. Mit dem Aufbau dieser auch für andere Bereiche angestrebten Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) werde sich die wissenschaftliche Welt fundamental verändern, sagte der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Konrad Wolf (SPD) am Donnerstag bei einem Besuch der Akademie.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: