Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Mainz«

Musikalisch-szenische Eulenspiegelei – „Nr. 50“ („The Garden“) von Richard Ayres am Staatstheater Mainz

08.09.20 (Andreas Hauff) -
Einen Tag vor der Aufführung musste das Staatstheater Mainz im Frühjahr die Premiere von Luigi Nonos Oper „Al gran sole carico d‘amore“ absagen. Der Sender „Deutschlandfunk Kultur“ konnte gerade noch die Generalprobe übertragen. Wann die aufwändige Inszenierung zu sehen sein wird, bleibt ungewiss. Jetzt hat das Musiktheater die neue Saison mit einem Stück zeitgenössischer Musik begonnen – unter Beachtung der Corona-Bedingungen, knapp einstündig, „halbszenisch“, aber immerhin als deutsche Erstaufführung. „The Garden“, das zwei Jahre alte Werk „Nr. 50“ des britischen Komponisten Richard Ayres, ist von Nonos Ernsthaftigkeit allerdings denkbar weit entfernt.

Rheinland-Pfalz: Über 880 Künstlerstipendien in Corona-Krise vergeben

06.09.20 (dpa) -
Mainz - Die Zahl der in Rheinland-Pfalz seit Mitte Mai an Künstler und Ensembles vergebenen Stipendien zur Unterstützung in der Corona-Krise ist auf mittlerweile 884 angestiegen. Insgesamt sind mehr als 1,7 Millionen Euro aus einem Sonderprogramm ausgezahlt worden, wie das Kulturministerium in Mainz mitteilte.

Musikschulen in Rheinland-Pfalz sehen ihre Zukunft in Gefahr

12.08.20 (dpa) -
Mainz - Die öffentlichen Musikschulen in Rheinland-Pfalz blicken wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie düster in die Zukunft. Die Krise habe die Finanzsituation der Schulen drastisch verschärft und Strukturschwächen offenbart, erklärte der Landesverband am Mittwoch.

Rheinland-Pfalz: Land nimmt digitale Bildungsplattformen in die Hand

11.08.20 (dpa) -
Im neuen Schuljahr treibt Rheinland-Pfalz den „Schulcampus“ als einheitliche digitale Lernplattform voran. Für Videokonferenzen wird eine Open-Source-Lösung auf landeseigenen Rechnern ausgerollt.

Bundesweites Forschungsnetz bündelt Daten zur Kulturforschung

31.07.20 (dpa) -
Mainz - Die Mainzer Akademie der Wissenschaften und der Literatur treibt eine bundesweite Plattform für Forschungsdaten in den Kulturwissenschaften voran. Mit dem Aufbau dieser auch für andere Bereiche angestrebten Nationalen Forschungsdateninfrastruktur (NFDI) werde sich die wissenschaftliche Welt fundamental verändern, sagte der rheinland-pfälzische Wissenschaftsminister Konrad Wolf (SPD) am Donnerstag bei einem Besuch der Akademie.

Rheinland-Pfalz sattelt bei Hilfen für Kultureinrichtungen drauf

29.07.20 (dpa) -
Mainz - Das Land Rheinland-Pfalz gibt eigenes Geld zum Bundesprogramm zur Unterstützung von Kultureinrichtungen in der Corona-Krise. Übernommen werde damit der bei der Bundeshilfe verbleibende Eigenanteil von zehn Prozent für die jeweiligen Einrichtungen, teilte das Kulturministerium in Mainz am Mittwoch mit.

Neuer Preis für Nachwuchsensembles geht an koreanisches Quartett

10.07.20 (dpa) -
Mainz (dpa/lrs) - Mit einer neuen, mit 10 000 Euro dotierten Auszeichnung wollen die Akademie der Wissenschaften und der Literatur sowie die Villa Musica Rheinland-Pfalz Nachwuchsensembles unterstützen. Zur Premiere geht der Hans Gál Preis in diesem Jahr an das Esmé Quartet, ein vor vier Jahren an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln gegründetes Streichquartett mit vier koreanischen Musikerinnen, wie die Akademie am Donnerstag in Mainz mitteilte.

Rheinland/Pfalz: 569 Projektstipendien an Künstler in Corona-Krise gegangen

10.07.20 (dpa) -
Mainz - In der Corona-Krise haben bislang 569 Künstler oder Ensembles eine finanzielle Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz in Form eines sogenannten Projektstipendiums erhalten. Das ist jeweils verbunden mit 2000 Euro, wie das Kulturministerium in Mainz am Donnerstag mitteilte.

„Beet-o-Magic“ … Geisterspiel und Teamgeist: Beethoven am Staatstheater Mainz

05.07.20 (Andreas Hauff) -
„Geisterspiel“ – bei diesem Wort denkt man im Frühsommer 2020 an Fußball und nicht an Theater und Orchester. Doch auch sie haben in den letzten Wochen per Kamera den Weg aus leeren Zuschauerräumen zum Publikum gesucht. Oft ist dabei nicht mehr herausgekommen als ein abgefilmter Konzert- oder Theaterabend, dem die Aura des Live-Ereignisses fehlt. Am Staatstheater „Mainz“ war man mutiger: Das im Probenstadium befindliche interdisziplinäre „Beethoven“-Porträt wurde als „Geisterspiel“ zu einer echten Fernsehproduktion in ZDF und 3sat geadelt.

Künstler stehen in Krise mit Rücken zur Wand - «Blick in den Abgrund»

24.06.20 (Christian Schultz, dpa) -
Mainz - Ob Sänger, Schauspieler oder Betreiber eines Kulturclubs - sie alle leiden heftig unter der Corona-Pandemie. Einnahmen brechen weg, Engagements werden abgesagt, staatliche Hilfen fließen oft an ihnen vorbei. Es droht ein Kahlschlag in der Szene.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: