Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Kammermusik«

Schwetzinger Festspiele wegen Pandemie verschoben

31.03.21 (dpa) -
Schwetzingen - Aufgrund der Corona-Pandemie werden die SWR Schwetzinger Festspiele verschoben. Das teilte der Südwestrundfunk als Veranstalter des Klassikfestivals am Mittwoch mit. Vorgesehen war die Veranstaltung für die Zeit vom 29. April bis 29. Mai.

Kartenverkauf für Kammermusikfest Oberlausitz startet

18.03.21 (dpa) -
Bautzen/Görlitz - Sechs Monate vor Festivalbeginn hat der Ticket-Vorverkauf für das Kammermusikfest Oberlausitz begonnen. Rund 800 Eintrittskarten für 7 Konzerte mit mehr als 30 internationalen Klassik-Musikern in Schlössern und Kirchen können nach Angaben der Veranstalter ab sofort erworben werden.

Gemeinsam aktiv trotz Pandemie

02.03.21 (Eva Enders) -
Der Tonkünstlerverband Hochfranken e.V. hat im Dezember 2020 seine erste eigene CD produziert. Man habe sich dazu entschlossen, um speziell in diesen Tagen ein Signal für Kunst und Kultur zu senden und den Mitgliedern trotz ausfallender Konzerte eine Plattform zu bieten, teilte der Vorstand mit.

Von Strauss bis Schwenk

02.03.21 (Denise Maurer) -
München. Es ist der 12.10.2020 und im Rubinstein-Saal in der Landsberger Straße brennen wieder die Lichter. Nichts Selbstverständliches in diesem Herbst. Pianist Henri Bonamy und Cellist Simon Schachtner machten ihr Konzert mit mitreißendem Elan und einer ungewöhnlichen Gegenüberstellung der Romantik und Moderne auch zu etwas Besonderem.

Musik für Violoncello und Klavier von Weinberg und Fišer

09.02.21 (Louisa Kaltenbach) -
Mieczysław Weinberg: Sonate Nr. 1 op. 21 für Violoncello und Klavier | Luboš Fišer: Sonaten für Violoncello

Temperamentvoll und klanglich ausgewogen

08.02.21 (Gabriele Paqué) -
Am 6. April 2019 fand im Musikstudio von Gabriele Paqué ein Konzert mit Sheila Arnold (Klavier) und Guido Schiefen (Violoncello) statt. Auf dem Programm standen die beiden Sonaten von Johannes Brahms, die er für diese beiden Instrumente komponiert hatte. Arnold und Schiefen sind keine Unbekannten in der Musikszene, und so überraschte es auch nicht, dass das Studio sehr gut besucht war mit hoch interessierten Menschen von nah und fern.

Auf den Flügeln des Gesanges

Mit Robert Schumanns Liederkreis op. 39 wurde das Konzert im großen Salon der Schwartzschen Villa eingeleitet. Die zwölf Lieder mit den Titeln: „In der Fremde – Intermezzo – Waldesgespräch – Die Stille – Mondnacht – Schöne Fremde – Auf einer Burg – In der Fremde – Wehmut – Zwielicht – Im Walde – Frühlingsnacht“ erzählen nicht nur eine Geschichte für sich, sondern fordern der Sängerin alle Nuancen der dynamischen und artikulatorischen Interpretationen ab und sind zudem in ihrer Länge und Kapazität eine üblicherweise nur mit großer Anstrengung zu bewältigende Aufgabe.

Musikalisch, virtuos, emotional

08.02.21 (Gabriele Kortas-Zens) -
Dinslaken. Unter dem Motto: „weiße Nächte im Oktober – romantische Stimmungen mit Musik aus Osteuropa“ fand in der Erlöserkirche ein Konzert statt.

Imposante Klavierwerke

08.02.21 (akp) -
2.600 ungedruckte Originalkompositionen von 130 zeitgenössischen Künstlern, die dem Deutschen Tonkünstlerverband angehören, umfasst das Manuskriptarchiv des DTKV, das von der Humperdinck-Stiftung in Siegburg unterstützt wird. Seit nunmehr 35 Jahren wird „Musik unserer Zeit“ gesammelt, zugänglich gemacht, verbreitet, und schlichtweg erfahrbar gemacht -hierzu gehört eine Reihe von Konzerten in verschiedenen Landesverbänden (bislang in Nordrhein-Westfalen, Berlin und Thüringen), in denen unbekannte Werke aus dem Archiv präsentiert werden. Im September konzertierten im Hauptstadtstudio Berlin Musiker des DTKV ein eindrucksvolles Programm: Gotthard Kladetzky am Flügel, Hanna Krieger, Gesang, Adelheid Krause-Pich­ler, Flöte und Blockflöte sowie zwei junge Akademistinnen der Staatskapelle Berlin: Michelle Kutz, Violine und Anna Schemuth, Violoncello.

Ein fabelhafter Clara Schumann-Abend

05.02.21 (Christa Werner) -
In der zauberhaften Berliner Mendelssohn-Remise fand am Samstag, den 13. Oktober 2019 zu Ehren der großen Klaviervirtuosin und Komponistin des 19. Jahrhunderts, Clara Schumann, ein Gedenkkonzert zu ihrem 200. Geburtstag statt.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: