Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Kammermusik«

Komponisten aus Berlin und Warschau

09.02.18 (akp) -
Das Konzept für diese äußerst interessante Veranstaltung entwickelte sich aus der Idee, einen kammermusikalischen Dialog mit Werken von Komponisten aus der polnischen Hauptstadt und aus Berlin zu präsentieren. Das Konzert beinhaltete Werke von warschauer Komponisten, wie Witold Lutoslawski, Grazyna Bacewicz und Augustyn Bloch sowie von den Berliner Komponisten Rainer Rubbert, Stefan Lienenkämper, Samuel Tramin und Gabriel Iranyi.

In der Intimität des Lichts – Streichquartett am Lagerfeuer

09.02.18 (Till Dahlmüller) -
Angekündigt war das Konzert des vision string quartet als „ein Projekt, das den traditionellen Konzertrahmen auflöst“. Das junge Quartett kollaborierte zusammen mit Folkert Uhde, Gründer und Betreiber des Radialsystem V in Berlin. Auf dem Programm standen mit Schostakovich‘ Streichquartett Nr. 8, Barbers Adagio for strings und Debussys Streichquartett in g-Moll drei Klassiker, die über Licht, Video und die Fragmentierung des Streichquartett II des Schweizers Jürgen Frey zu einer Gesamtinszenierung zusammengebunden wurden.

60 000 Euro Kunstpreis für Berliner Vision String Quartet

25.01.18 (dpa) -
Frankfurt/Main - Das Vision String Quartet aus Berlin erhält den mit 60 000 Euro dotierten Musikpreis der Jürgen Ponto-Stiftung. Das Ensemble um Jakob Encke, Daniel Stoll, Sander Stuart und Leonard Disselhorst habe eine eigene künstlerische Handschrift entwickelt, erklärte die Jury der Frankfurter Stiftung am Mittwoch.

Die Musikbibliothek der Anna Amalia von Preußen

02.01.18 (akp) -
Wie in jedem Jahr war das Tonkünstler­ensemble Berlin nach Rheinsberg geladen, um beim dort stattfindenden „Friderizianischen Symposium“ ein Konzert im Spiegelsaal des Schlosses auszurichten. Die Kammermusik der Aufklärung des 18. Jahrhunderts, insbesondere die aus dem Umfeld der Bach-Söhne sowie dem Schülerkreis des Johann Sebastian Bach und den Musikern der Hofkapelle, erstaunt immer wieder durch einen freien, empfindsamen und dramaturgisch gestalteten Stil.

Aus dem Landesmusikrat NRW

29.11.17 (LMR NRW) -
Abschiedskonzert Hubert Buchberger +++ Workshop Junge Kammermusik +++ Kooperation Jugendjazzorchester NRW und Transorient Orchestra +++ „The Droids“ gewinnen „Reifeprüfung“ +++ Duo Armaos Rastani gewinnt in Hannover +++ Suite für Zupforchester mit Baglamas +++

CD-Tipps 2017/11

14.11.17 (Juan Martin Koch) -
+++ Johann Sebastian Bach: Sonaten und Partiten für Violine solo. Christian Tetzlaff. Ondine +++ Claude Debussy: Images I, Préludes II, Le Martyre de Saint Sébastien (Symphonische Fragmente). Vincent Larderet. Ars Produktion +++

Fragezeichen

Andrea Holzer-Rhombergs Fiedel-Max-Reihe für Streichorchester bekommt mit „Fiddlers on Stage“ und „Nachts im alten Schloss“ zwei neue Stücke ins Repertoire, die beiden Ausgaben enthalten jeweils Partitur und Stimmen. Mit einigen Facetten setzen sie Bewährtes aus früheren Titeln der Reihe fort: Großer Notendruck erleichtert das Lesen für die jüngeren Spieler/-innen, „am Instrument geschriebene“ Stimmen ermöglichen schnellen spieltechnischen Zugang und „große Wirkung“. Rhythmische Eigenschaften, aber auch eine emotionalisierende Melodik bestimmen über die Frage, ob junge Spieler sich mit einer Komposition anfreunden oder sogar identifizieren können.

Starke Kontraste und kraftvolle Hatz – Krzysztof Meyer in Regensburg

08.11.17 (Michael Scheiner) -
„Zu den 50 hat es nicht mehr gereicht!“ Der polnische Komponisten Krzysztof Meyer klingt zugleich ein wenig bedauernd und erleichtert. „Ich bin aber auch froh, dass ich endlich frei bin“, schiebt der 74-Jährige mit deutlichem Nachdruck nach, „48 Jahre in der Lehre und pädagogischen Arbeit sind wirklich genug.“

unüberhörbar 2017/10

13.10.17 (Hanspeter Krellmann) -
Emil Tabakov: Symphonie No. 8; Fünf Bulgarische Tänze. Bulgarian National Radio Symphony Orchestra, Emil Tabakov. Toccata Classics +++ Valentin Silvestrov: Hieroglyphen der Nacht. Anja Lechner, Agnès Vesterman, Violoncello. ECM +++ Ludwig van Beethoven: Sinfonien 1–9; Gewandhaus-Orchester Leipzig, Herbert Blomstedt. Accentus

Noten-Tipps 2017/10

13.10.17 (Eckart Rohlfs) -
Georg Philipp Telemann: Methodische Sonaten für Flöte oder Violine und Continuo. TWV 41, Band I: Urtext, herausgegeben von Wolfgang Kostujak, Generalbassaussetzung von Wolfgang Kostujak. Partitur und Stimmen Solo, Basso, Basso continuo, Henle HN 1266 (2016), ISMN 979-0-2018-1266-3
Inhalt abgleichen