Komponist Webber sagt Start von Musical «Cinderella» ab - Coronafall


20.07.21 -
London - Andrew Lloyd Webber hat den für diese Woche geplanten Start seines neuen Musicals «Cinderella» in London abgesagt. Grund sei ein positiver Coronavirus-Fall bei einem Statisten, der am vergangenen Wochenende festgestellt wurde, teilte der britische Komponist am Montag per Twitter mit.
20.07.2021 - Von dpa, KIZ

Er habe sich wegen der Regeln zur Selbstisolation für Kontaktpersonen in England zu der «herzzerreißenden Entscheidung» gezwungen gesehen, so Webber. Obwohl alle Kontaktpersonen innerhalb des Ensembles daraufhin negativ getestet worden seien, müssten sie nun in Selbstisolation.

In England wurden am Montag fast alle Corona-Maßnahmen aufgehoben. Webber und viele andere Theaterbetreiber im Londoner West End und darüber hinaus hatten diesen Tag sehnsüchtig herbeigesehnt. Für ihn sei der «Freedom Day» nun aber zum «Closure Day» (Tag der Schließung) geworden, erklärte Webber. Die Entscheidung, die wegen des «groben Instruments» der Regierung in Form der Regeln zur Selbstisolation habe getroffen werden müsse, werde die «Leben und Lebensunterhalte» Hunderter Menschen betreffen und Tausende enttäuschen, die bereits Tickets für die Show gekauft hätten, so der Komponist weiter. Das Musical soll im Gillian Lynne Theatre gezeigt werden.

Der massive Anstieg von Neuinfektionen bei gleichzeitiger Lockerung der Corona-Maßnahmen führt in England zu immer mehr Schwierigkeiten. Weil Hunderttausende als Kontaktpersonen in Selbstisolation gehen müssen, fallen Züge aus, werden Läden geschlossen und gehen Schulen vorzeitig in die Sommerferien. Selbst Premierminister Boris Johnson ist derzeit auf seinem Landsitz Chequers in häuslicher Quarantäne.

 

s. auch CD-Rezension:

Rebellische Märchenprinzessin - Andrew Lloyd Webbers «Cinderella»

 

[update 24.7.]

Nach geplatzter Premiere: Lloyd Webbers «Cinderella» ab 25. August

London (dpa) - Nach einer geplatzten Premiere wegen eines Corona-Falls im Ensemble soll Andrew Lloyd Webbers neues Musical «Cinderella» nun am 25. August seine Weltpremiere feiern. Das teilte der Komponist am Freitag auf Twitter mit. Das Musical soll im Gillian Lynne Theatre gezeigt werden.

Eigentlich hätte das Musical bereits in dieser Woche nach Aufhebung fast aller Corona-Beschränkungen in England Premiere haben sollen. Nach dem Corona-Fall hatten sich jedoch etliche Beteiligte in Quarantäne begeben müssen. Zuvor hatte es bereits einige Voraufführungen gegeben.

Lloyd Webber hatte der britischen Regierung vorgeworfen, seine Branche zu vernachlässigen und mit den aktuell geltenden Quarantäne-Regeln Chaos zu verursachen. Dass derzeit Millionen Briten wegen Kontakten zu Corona-Infizierten in Selbstisolation sind, stellt auch andere Branchen vor Probleme. Für einige Branchen gelten Ausnahmen: So dürfen bestimmte systemrelevante Beschäftigte, die vollständig geimpft sind, nach Kontakten mit Infizierten tägliche Tests machen anstatt in Quarantäne zu gehen.

 

Das könnte Sie auch interessieren: