Kulturstiftung fördert neue Projekte und Programme


10.07.18 -
Halle - Die Kulturstiftung des Bundes bewilligt neue Projekte und Programme in Schleswig-Holstein, Sachsen, Thüringen, NRW und Sachsen-Anhalt: 750.000 Euro für Schleswig-Holstein, 914.000 Euro für Sachsen-Anhalt, 1,7 Millionen für Sachsen, 4 Millionen Euro für NRW, 5,6 Millionen Euro für Berlin und 180.000 für Thüringen.
10.07.2018 - Von dpa, KIZ

Bund unterstützt Kulturprojekte im Norden mit 750 000 Euro

Halle/Kiel (dpa/lno) - Die Kulturstiftung des Bundes hat im ersten Halbjahr die Förderung von vier neuen Projekten in Schleswig-Holstein bewilligt. Dafür habe sie insgesamt 750 000 Euro bereitgestellt, teilte die Stiftung am Dienstag mit. Jeweils 240 000 Euro gibt es für Projekte der Musiksparte und des Schauspiels am Theater Lübeck. Dabei geht es in Kooperation mit der Oper Halle um das koloniale Erbe der europäischen Oper und im zweiten Fall in Zusammenarbeit mit dem Theater Rampe Stuttgart sowie der Tanzcompagnie backsteinhaus um das künstlerische Bild des Vampirs in der heutigen Zeit.

Mit 150 000 Euro unterstützt die Kulturstiftung des Bundes ein Projekt des Industriemuseum Elmshorn zum Wandel der Haupteinkaufsstraße in der größten Stadt im Kreis Pinneberg. Ebenfalls aus dem Fonds «Stadtgefährten» wird das Ausstellungsprojekt «Neuland Neumünster» des dortigen Museums Tuch + Technik gefördert.

 

Kulturstiftung fördert fünf neue Projekte in Sachsen-Anhalt

Halle (dpa/sa) - Fünf Projekte von Theatern und Museen in Sachsen-Anhalt werden von der Kulturstiftung des Bundes gefördert. Insgesamt stehen dafür rund 914 000 Euro zur Verfügung, wie die Stiftung am Dienstag mitteilte. Geld gibt es für das Puppentheater und die Oper in Halle sowie für Museen in Aschersleben, Weißenfels und Halle.

Das Puppentheater Halle probiert unter dem Titel «Endless Pleasures» gemeinsam mit einem Ensemble aus China neue Formen des zeitgenössischen Musiktheaters aus. Ausgangspunkte sind den Angaben zufolge europäische und chinesische Mythen und Musiktheatertraditionen. Die Oper Halle untersucht zusammen mit der Oper Lübeck und einem afrikanisch-europäischen Künstlerkollektiv das koloniale Erbe der europäischen Oper.

Zudem fördert die Kulturstiftung drei Museen mit orts- und regionalgeschichtlichem Schwerpunkt. Das Museum Aschersleben zeigt Ausstellungen in leerstehenden Schaufenstern in der Innenstadt. Das Museum Weißenfels erkundet die Kulturgeschichte des Sports in der Stadt und lässt auch Zeitzeugen zu Wort kommen. Das Projekt des Stadtmuseums in Halle widmet sich der Repräsentation von Menschen mit Behinderung. Zu der Ausstellung steuern Menschen mit und ohne Behinderung Exponate und Erzählungen bei.

 

1,7 Millionen Euro vom Bund für Kulturprojekte in Sachsen

Halle/Saale (dpa/sn) - Die Kulturstiftung des Bundes fördert acht neue Projekte in Sachsen mit insgesamt 1,7 Millionen Euro. Allein eine Million Euro fließen in Vorhaben für mehr kulturelle Vielfalt am Deutschen Hygiene-Museum sowie am tjg Theater junge Generation in Dresden und am Staatlichen Museum für Archäologie Chemnitz, wie die Stiftung am Dienstag in Halle/Saale mitteilte. Mit 240 000 Euro wird die Entwicklung einer neuen Tanzsprache der Sebastian Weber Dance Company und des LOFFT Leipzig unter dem Titel «Tap Transform» unterstützt, 324 000 Euro gehen ans Deutsche Landwirtschaftsmuseum in Crimmitschau, das Stadtmuseum Pirna und Zittaus Städtische Museen. Über den Bauhaus-Fonds der Stiftung erhält der Verein Neufert-Bau Weißwasser 150 000 Euro für ein Projekt zu möglichen Transformationen im Stadtraum.

 

Kulturstiftung fördert zwei neue Projekte in Thüringen

Halle/Meiningen/Rudolstadt (dpa/th) - Die Kulturstiftung des Bundes fördert mit insgesamt 180 000 Euro zwei neue Projekte in Thüringen. Allein 100 000 Euro steuert sie zu einem Projekt des Staatstheaters Meiningen bei, wie die Stiftung am Dienstag in Halle mitteilte.

Es knüpft an das berühmte Hoftheater von Georg II. von Sachsen-Meiningen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts an. Damals begeisterten die Schauspieler aus dem kleinen Südthüringer Herzogtum mit neuem ästhetischen Konzept Zuschauer aus ganz Europa. Das Theater will nun umgekehrt Welttheater einladen. Geplant ist 2019 ein internationales Festival mit zeitgenössischen Neuinszenierungen des klassischen Repertoires. Der Fokus liegt auf Frankreich.

80 000 Euro erhielt das am Wochenende zu Ende gegangene Rudolstadt-Festival zum Thema Geschichte und Aktualität des Arbeiterliedes. Neben Konzerten mit Künstlern aus sechs Ländern gab es dazu eine Ausstellung auf Schloss Heidecksburg und eine Konferenz.

 

Kulturstiftung gibt mehrere Millionen für neue Projekte in NRW

Düsseldorf/Halle (dpa/lnw) - Die Kulturstiftung des Bundes fördert 18 neue Projekte in Nordrhein-Westfalen mit vier Millionen Euro. Gut eine Million Euro gehe an die städtische Musikschule Bochum, das Theater Dortmund und die Stadtbibliothek Köln, wie die Kulturstiftung am Dienstag in Halle an der Saale mitteilte. Die drei Einrichtungen erhalten die Förderung, um ihr Angebot und kulturelle Vielfalt zu stärken. Fast zwei Millionen Euro bekommen acht Kooperationen von freien Künstlergruppen und institutionell verankerten Tanz- und Theaterhäusern. Die Folkwang Universität der Künste wird mit 214 000 Euro gefördert, aus dem Fonds «Bauhaus heute» zum 100-jährigen Jubiläum der Design- und Architekturschule im kommenden Jahr.

 

Mehr als 10 Millionen Euro für Kulturprojekte in Berlin

Berlin (dpa) - Zahlreiche Kulturinstitutionen in Berlin können mit einer Förderung aus Bundesmitteln rechnen. Aus dem Hauptstadtkulturfonds wurden insgesamt 5 Millionen Euro für 59 Projekte bewilligt, wie die Verantwortlichen am Dienstag mitteilten. Besonders gut bedachte Institutionen sind etwa die Schaubühne am Lehniner Platz, der Martin-Gropius-Bau, das SAVVY Contemporary, die Kultursprünge im Ballhaus Naunynstraße und das Brücke-Museum.

Weitere 5,6 Millionen Euro stellte die in Halle ansässige Kulturstiftung des Bundes für 26 Berliner Projekte zur Verfügung - beispielsweise für das Theater an der Parkaue, das Grips Theater und den Theaterfonds «Doppelpass».