Landesregierung will Jugendkunst- und Musikschulen Geld geben


11.01.19 -
Erfurt - Nach Plänen der rot-rot-grünen Landesregierung sollen die Jugendkunst- und Musikschulen in Thüringen ab 2020 rund drei Millionen Euro vom Land bekommen. Die 25 kommunal getragenen sowie die privaten Musikschulen und 13 Jugendkunstschulen in Thüringen seien wichtige Bildungsträger, sagte eine Sprecherin des Kulturministeriums.
11.01.2019 - Von dpa, KIZ

Vor allem die Standorte in ländlichen Gebieten sollen erhalten bleiben. Die Landesregierung will das Geld im Haushalt 2020 als Projektförderung zur Verfügung stellen.

Kulturminister Benjamin-Immanuel Hoff schrieb am Donnerstag bei Twitter, er freue sich, dass der Haushalt den «Wiedereinstieg des Landes in die anteilige Finanzierung der Musik- und Jugendkunstschulen» vorsehe. Nach Angaben einer Ministeriumssprecherin gewährte der Freistaat bis 2007 im Rahmen des Finanztransfers vom Land zu den Kommunen zweckgebundene Zuweisungen für Musikschulen und Jugendkunstschulen.