Motto „heimkehren“ – das Nürnberger Musikfest ION findet live mit Publikum und im Netz statt


08.06.21 -
Das Nürnberger Musikfest ION hat sein Jubiläumsprogramm zum 70. Jahrgang bekannt gegeben. Vom 25. Juni bis 4. Juli wird das Musikfest mit Publikum vor Ort und mit digitalen Angeboten stattfinden. Für zahlreiche Veranstaltungen gibt es ab Freitag, den 11. Juni, Konzertkarten.
08.06.2021 - Von jmk, KIZ

Wie Moritz Puschke, Geschäftsführender Intendant der ION, bei der digitalen Programmpräsentation ausführte, habe es sich am Ende als richtig herausgestellt, sich mit der endgültigen Festivalkonzeption für das Jubiläumsjahr lange Zeit zu lassen. Nun könne man, sofern die Inzidenzzahlen in Nürnberg auf dem jetzigen Niveau von unter 50 bleiben, zu einigen Konzerten auch Publikum in begrenzter Zahl zulassen. Parallel dazu werden die Veranstaltungen auch im Netz zu sehen und viele davon auch später im Programm von BR Klassik nachzuhören sein. Den finanziellen Verlust durch fehlende Ticketerlöse von jeweils zirka 100.000 Euro in diesem und im letzten Jahr habe man dank stabiler öffentlicher Förderung und Sponsoring auffangen können, so Puschke. Man sei stolz, dennoch ein echtes Festivalprogramm über zehn Tage präsentieren zu können.

Dieses reicht vom Eröffnungskonzert mit der Sopranistin Anna Prohaska und der Lautten Compagney (25. Juni) über das Leipziger Vokalsextett Sjaella (28. Juni) und die Nürnberger Erstaufführung von Wilfried Hillers „Schöpfung“ (27. Juni) bis zu einer exklusiven Eigenproduktion: Das Eliot Quartett und der Stuttgarter Lichtkünstler Kurt Laurenz Theinert interpretieren in der Kirche St. Martha gemeinsam Mozarts Requiem – in einer Fassung aus dem frühen 19. Jahrhundert, „ohne Worte“ nur für Streichquartett (2. Juli).

Der Orgel als Instrument des Jahres widmet das Musikfest ION zwei Abende, einen mit Martin Schmeding in St. Lorenz (26. Juni), einen weiteren unter dem Motto „Orgel united – Neue Klänge für die Königin“ mit Maximilian Schnaus, den Weltmusikern von ZIA mit dem syrischen Ney-Spieler Mohamad Fityan und der Band Organ Explosion (1. Juli). Bis zum Ende spannend bleibt es beim Jubiläumskonzert zum 75. Bestehen des Windsbacher Knabenchors (29. Juni), dessen Programm und Besetzungsstärke von den erlaubten Probenmöglichkeiten abhängt und kurzfristig bekannt gegeben wird. Den Abschluss bildet das Vokalensemble Amarcord, mit drei Open-air-Auftritten im Kleinen Klosterhof des Germanischen Nationalmuseums (3. und 4. Juli).

Aktuelle Informationen unter https://musikfest-ion.de, Ticketverkauf ab 11. Juni unter  https://ion.reservix.de/events

Das könnte Sie auch interessieren: