Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Nürnberg«

Pachelbel, Schubert und Luther bei Internationalen Orgelwoche Nürnberg

31.03.17 (dpa) -
Nürnberg - Auch die Internationale Orgelwoche (ION) Nürnberg widmet sich in diesem Jahr Luther und der Reformation. Vom 30. Juni bis zum 9. Juli sind aber auch viele andere Themen und Formate geboten - etwa ein «Fest» für Johann Pachelbel oder Improvisationen mit Franz Schubert. Zum Auftakt gibt es unter dem Titel «Tradition & Reformation» eine neue und speziell für den Chor des Bayerischen Rundfunks komponierte Messe von Wolfgang Rihm.

Vom Kapitalismus abgehängt: Alban Bergs „Wozzeck“ am Staatstheater Nürnberg

19.02.17 (Juan Martin Koch) -
Wozzeck 2017: Um die Amazon-Bestellungen seiner Lebensgefährtin bezahlen zu können, muss er mehreren Jobs nachgehen. Einer besteht darin, dem Hauptmann zu Diensten zu sein. Der lässt sich von Wozzeck in SM-Manier den Hintern versohlen und belehrt ihn dazu mit seinem pseudophilosophischen Geschwafel.

Banaler und brutaler Geschlechterkampf – Laura Scozzi modernisiert Rossinis „Italienerin in Algier“

22.01.17 (Wolf-Dieter Peter) -
Hinzuengagiert: eine traumschöne Erotik-Tänzerin, die sich auch mal nackt zeigt; ein hoch trainiertes Tänzerpaar, das brutale Stunt-Liebes-Kämpfe vorführt; sechs Tänzerinnen als Escort-Girls in Reizunterwäsche – damit siedelte Regisseurin Scozzi Rossinis Dramma giocoso in der Welt von Berlusconi und Peter Hartz an.

Kahchun Wong wird Chefdirigent der Nürnberger Symphoniker

20.01.17 (dpa) -
Nürnberg - Der Singapurer Kahchun Wong wird neuer Chefdirigent der Nürnberger Symphoniker. Er wird von der Saison 2018/19 an für zunächst vier Jahre die Leitung des Orchesters übernehmen. «Wir haben einen nicht nur ehrgeizigen und technisch brillanten jungen Dirigenten sondern auch einen, der die Musiker und das Publikum umarmt», sagte Intendant Lucius A. Hemmer.

Porträt

18.12.16 (Kristina Gerhard) -
Andreas Knoblich, Mitglied des TKV Mittelfranken

Nürnberg will Europäische Kulturhauptstadt 2025 werden

15.12.16 (dpa) -
Nürnberg - Nürnberg bewirbt sich um den Titel «Europäische Kulturhauptstadt 2025». Das entschied am Mittwoch der Stadtrat mit großer Mehrheit von SPD, CSU und Grünen. Gegenstimmen gab es unter anderem von Freien Wählern (FW), der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) und der Linken Liste. Die Gegner sind vor allem aufgrund der hohen Kosten gegen das Projekt. Die Freien Wähler kündigten erneut an, ein Bürgerbegehren gegen die Bewerbung starten zu wollen.

Raubkunstverdacht bei Geige - Stiftung soll 100.000 Euro zahlen [update, 9.12.]

08.12.16 (dpa) -
Magdeburg/Nürnberg - Die lange und traurige Geschichte einer möglicherweise in der NS-Zeit geraubten Geige könnte nun ein glückliches Ende finden: Junge Musiker sollen mit dem Instrument Konzerte zu Ehren der früheren jüdischen Besitzer geben. Doch dafür ist noch ein hoher Preis zu zahlen.

Tandem und Teambildung im Fokus

01.12.16 (Rainer Kotzian) -
Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Unterrichtspraxis diskutierten am 11. und 12. November 2016 in der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg über Potenziale und Herausforderungen des Tandemunterrichts in musikalischen Bildungsprogrammen. Veranstaltet wurde die Tagung von den Trägern des Nürnberger Programms MUBIKIN, das seit 2011 besteht und inzwischen 3.500 Kindergarten- und Grundschulkindern erweiterten Musikunterricht im Tandem aus einer Musikschullehrkraft und einer Fachkraft der Kindertageseinrichtung beziehungsweise Lehrkraft der Schule bietet.

Nürnbergs Oper wagt in „Sugar“ den Vergleich mit „Manche mögen’s heiß“

31.10.16 (Wolf-Dieter Peter) -
Doch, es gibt Bühnenadaptionen, die mit sehr guten Filmen mithalten können. Der unsichtbare Hase in „Mein Freund Harvey“ bezaubert bei feinsinniger Inszenierung sehr wohl – trotz James Stewart im Film. Die „Rocky Horror Show“ oder „Ein Käfig voller Narren“ toben über viele Bühnen. Münchens Gärtnerplatztheater faszinierte mit „Cabaret“ und „Hair“ trotz erstklassiger Verfilmungen. Warum also nicht Billy Wilders überragende Filmkomödie „Manche mögen’s heiß“?

Ein Zar steigt aus: Modest Mussorgskys „Boris Godunow“ in der Urfassung am Staatstheater Nürnberg

02.10.16 (Juan Martin Koch) -
Vorhang auf zum politischen Kasperltheater! Irgendwie muss das alkoholisierte Lumpenprekariat ja bei Laune gehalten werden. Ein neuer Zar kommt da gerade recht und wenn die frohe Botschaft von lustigen Handpuppen verkündet wird, umso besser.
Inhalt abgleichen