Revision im Fall des Ex-Präsidenten der Musikhochschule München


16.09.19 -
Der Bundesgerichtshof (BGH) verhandelt am Dienstag (10.30 Uhr) in Karlsruhe die Revision im Fall des wegen sexueller Nötigung verurteilten Ex-Präsidenten der Musikhochschule München. Das Landgericht München I hatte Siegfried M. im Mai 2018 wegen sexueller Nötigung in drei Fällen zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt. Er hatte demnach eine Sängerin, die sich um eine Stelle beworben hatte, in seinem Büro auf das Sofa gestoßen und trotz Gegenwehr sexuelle Handlungen an ihr vorgenommen. In einem weiteren Fall war M. vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen worden.
16.09.2019 - Von dpa, KIZ

Die Revision des Angeklagten richtet sich gegen dessen Verurteilung, die von Staatsanwaltschaft und Nebenklage gegen den Freispruch. M. war von 2003 bis 2014 Präsident der Musikhochschule in München. (Az: 1 StR 39/19)

 

Das könnte Sie auch interessieren: