Sachsen-Anhalt: Kultusminister Dorgerloh diskutiert mit Experten über Neue Musik


18.10.12 -
Berlin - Vor dem 5. IMPULS Festival für Neue Musik in Sachsen-Anhalt treffen Politiker und Kunstschaffende bei einer Podiumsdiskussion aufeinander. Am Montag (22. Oktober, 11.30 Uhr) werden in der Landesvertretung in Berlin Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD), der Hauptabteilungsleiter Klangkörper MDR, Carsten Dufner, die Generalintendantin der Theaters Magdeburg, Karen Stone, der Komponist Clemens Thomas, die Direktorin des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Weferlingen, Cornelie Wahner-Willems, und der Intendant des Impuls-Festivals, Hans Rotman, über Neue Musik reden, wie das Ministerium ankündigte.
18.10.2012 - Von Agentur - dapd, KIZ

 

Das 5. IMPULS Festival für Neue Musik trägt den Titel "Und wenn die Welt voll Teufel wär'". Vom 7. bis 24. November stehen 22 Veranstaltungen in sieben Städten Sachsen-Anhalts auf dem Programm.

(nmz) - Mit dem Festival hat der Landesmusikrat Sachsen-Anhalt ein in Deutschland einmaliges Netzwerk mit den Kulturorchestern des Landes und den Klangkörpern des MDR gebildet. Neben der deutschen Erstaufführung von Guillaume Connessons Lucifer stehen Auftragskompositionen des Hallensers Jens Marggraf, der beiden Dessauer Maddy Aldis-Evans und Christoph Reuter sowie des IMPULS Preisträgers Clemens Thomas auf dem Programm. Darüber steht die Uraufführung des preisgekrönten Werkes Feste Burg von Thomas Buchholz.

 

Das könnte Sie auch interessieren: