Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Düsseldorf«

Inhaftierter Kulturförderer Osman Kavala erhält Menschenrechtspreis

18.02.22 (dpa) -
Düsseldorf - Der in der Türkei inhaftierte Kulturförderer Osman Kavala erhält den Menschenrechtspreis der Tonhalle Düsseldorf 2022. Das teilte die Pressestelle des Konzerthauses am Freitag mit. Kavala sei unter anderem Gründer der Organisation Anadolu Kültür, die lokale türkische Kulturinitiativen durch die Stärkung von nationalen und internationalen Kooperationen unterstütze.

NRW legt Stipendienprogramm für Künstler zum dritten Mal auf

10.02.22 (dpa) -
Düsseldorf - Die nordrhein-westfälische Landesregierung legt zum dritten Mal das begehrte Stipendienprogramm für freischaffende Künstler und Künstlerinnen auf, um sie in der Corona-Pandemie zu unterstützen. Der Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags bewilligte dafür am Donnerstag 90 Millionen Euro aus dem Corona-Rettungsschirm des Landes, wie das Kulturministerium mitteilte.

21.1.22: Aktuelle Corona-Meldungen aus der Kulturszene

21.01.22 (dpa) -
Bislang 90 Anträge von Kulturvereinen auf Liquiditätshilfe in Sachsen-Anhalt +++ Neues Förderprogramm soll Auftrittsmöglichkeiten in NRW sichern +++ Millionenschwere Stipendienrunde für freischaffende Künstler in Baden-Württemberg

Prämien für freie Jazz- und Pop-Bühnen in NRW

15.01.22 (dpa) -
Düsseldorf - Willkommene Hilfe in Corona-Zeiten: 14 Spielstätten für Jazz- und Popmusik in Nordrhein-Westfalen erhalten in diesem Jahr Prämien zwischen 15 000 und 8000 Euro. «Nach zwei Jahren Pandemie ist es von elementarer Bedeutung, dass Musikerinnen und Musiker in Nordrhein-Westfalen auftreten und spielen können - denn nur so erhalten wir das lebendige Musikleben des Landes», teilte NRW-Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen am Freitag mit.

Länder wollen Kulturschaffende krisenfest sozial absichern

28.12.21 (dpa, Gerd Roth) -
Berlin/Düsseldorf - Die Corona-Pandemie hat die schwierige soziale Lage vieler Künstlerinnen und Künstler drastisch verdeutlicht. Die zuständigen Länder sind alarmiert. Die Suche nach dauerhaften Lösungen steht prominent auf der Agenda der Kulturministerkonferenz, wie der zum Jahreswechsel scheidende Vorsitzende des Ländergremiums, Berlins Kultursenator Klaus Lederer, und seine turnusgemäße Nachfolgerin, die nordrhein-westfälische Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen, der DPA in Berlin sagten.

Ins Licht gestellt

21.12.21 (Rainer Nonnenmann) -
Der Ort verbildlicht die Position dieser Musik: Oben braust der Düsseldorfer Feierabendverkehr in Richtung Theodor-Heuss-Brücke; unter der Rampe findet das erste Konzert „Frauen im Schatten“ statt. An bulligem Türsteher und verranztem Toilettenbereich vorbei gelangt man in den Golzheim Club. Der bescheidene Raum verfügt über Bar und Dancefloor inmitten von Sichtbeton, Stahlträgern, Leitungen. Üblicherweise wird hier zu lautstarken Technobeats abgetanzt. Heute jedoch lauschen knapp dreißig Menschen auf harten Holzhockern – sowie rund achtzig im Livestream – Uraufführungen neuer Musik.

Grundsatzbeschluss: Düsseldorf bekommt ein neues Opernhaus

17.12.21 (dpa) -
Düsseldorf - In Düsseldorf wird ein neues und voraussichtlich mindestens 716 Millionen Euro teures Opernhaus gebaut. Der Stadtrat beschloss nach Angaben der Stadt am Donnerstag mehrheitlich einen Neubau des Düsseldorfer Opernhauses. Zuvor hatte sich die Verwaltung gegen eine aufwendige Sanierung des bestehenden Hauses ausgesprochen.

Christoph Meyer bleibt bis 2027 Intendant der Oper am Rhein

08.12.21 (dpa) -
Düsseldorf - Der Generalintendant der Deutschen Oper am Rhein, Christoph Meyer, hat seinen Vertrag bis 2027 verlängert. Meyer (61) werde die Theatergemeinschaft der Städte Düsseldorf und Duisburg weiterhin mit der Geschäftsführenden Direktorin Alexandra Stampler-Brown führen, teilte die Stadt Düsseldorf am Mittwoch mit. Ihr Vertrag sei ebenfalls bis Ende Juli 2027 verlängert worden.

Die Clubs sind geschlossen: Elektronische Musik im Museum

08.12.21 (dpa) -
Düsseldorf - Die Clubs sind geschlossen, die Party ist vorbei: Die elektronische Musik und die globale Rave-Kultur sind, eben noch schwer im Trend, von der Pandemie ausgebremst nun schon im Museum zu bestaunen. «Electro. Von Kraftwerk bis Techno»: Das Düsseldorfer Museum Kunstpalast widmet der über 100-jährigen Geschichte der elektronischen Musik erstmals in Deutschland eine so umfangreiche Schau.

NRW lobt neuen Preis für kulturelle Bildung aus

07.12.21 (dpa) -
Düsseldorf - Die nordrhein-westfälische Landesregierung hat einen neuen Preis für kulturelle Bildung kreiert. Wie das Ministerium für Kultur und Wissenschaft am Dienstag mitteilte, sollen von 2022 an jährlich Preisgelder von insgesamt 80 000 Euro für Vernetzungsprojekte im Bereich der kulturellen Bildung ausgelobt werden.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: