Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »New York«

Zeitung: Apple ringt um neue Verträge mit der Musikindustrie

04.06.15 (dpa) -
New York - Von Apple wird ein Musik-Abo erwartet, das dem Marktführer Spotify Konkurrenz machen soll. Doch nach Informationen des «Wall Street Journal» ist der iPhone-Konzern immer noch dabei, dafür Verträge mit der Musikbranche auszuhandeln. Die Zeit wird knapp.

Warner Music: Mehr Umsatz mit Streaming als mit Downloads

12.05.15 (dpa) -
New York - Zeitenwende in der Musik-Industrie: Als erster der drei Branchenriesen hat Warner Music bekanntgegeben, dass der Umsatz mit Musik-Streaming die Download-Erlöse überholt hat. Das Wachstum von 33 Prozent im vergangenen Quartal zeige, dass Streaming in den kommenden Jahren die Art sein werde, auf die die meisten Menschen Musik hören, sagte Firmenchef Stephen Cooper bei der Vorlage aktueller Zahlen am späten Montag.

Medien: Spotify holt sich 400 Millionen Dollar bei Investoren

13.04.15 (dpa) -
New York - Der Musikdienst Spotify holt sich laut Medienberichten eine riesige Finanzspritze von 400 Millionen Dollar bei Investoren. Die gesamte Firma werde dabei mit mehr als acht Milliarden Dollar bewertet, berichtete die «New York Times» in der Nacht zum Samstag. Dem «Wall Street Journal» zufolge liegt die Bewertung bei 8,4 Milliarden Dollar.

Medien: Spotify will eine halbe Milliarde Dollar von Investoren

30.01.15 (dpa) -
New York - Spotify rüstet sich für den schärferen Wettbewerb mit Apple & Co.: Der Marktführer bei Streaming-Musik will sich angeblich hunderte Millionen Dollar frisches Geld holen. Rapstar Jaz-Z kauft sich unterdessen einen eigenen Musik-Dienst.

New Yorker Konzerthalle verliert für 15 Millionen ihren Namen

14.11.14 (dpa) -
New York - Die Avery Fisher Hall, Heimat der New Yorker Philharmoniker, verliert ihren Namen - und zahlt dafür Millionen. Die Konzerthalle werde demnächst umbenannt, bestätigte das Lincoln Center, deren Teil die Fisher Hall ist, am Freitag. Der «New York Times» zufolge bekommt die Familie des 1994 gestorbenen Unternehmers Avery Fisher 15 Millionen Dollar (etwa 12 Millionen Euro) für den Verzicht auf das Namensrecht.

SoundCloud schließt Lizenzdeal mit Majorlabel Warner Music

05.11.14 (dpa) -
New York/Berlin - Der Berliner Online-Musikdienst Soundcloud hat den ersten großen Musikkonzern ins Boot geholt. Die Warner Music Group wird dank dem Lizenzdeal Gebühren kassieren, wenn Songs von Künstlern des Labels abgespielt werden. Die Vereinbarung deckt sowohl das werbefinanzierte Soundcloud-Angebot ab, als auch einen Abo-Dienst, der in der ersten Jahreshälfte 2015 eingeführt werden soll, wie Warner Music am späten Dienstag mitteilte.

«Klinghoffer»-Oper trotz Protesten an New Yorker Met gestartet

21.10.14 (dpa) -
New York - Straßenproteste draußen, einige Buhrufe und Störungen im Saal, aber am Ende viel Applaus - die als antisemitisch kritisierte Oper «The Death of Klinghoffer» hat am Montagabend in New York Premiere gefeiert. Nach monatelangen Protesten und auch Drohungen gegen die Veranstalter hob sich der Vorhang an der Metropolitan Oper mit nur wenigen Minuten Verspätung, wie die «New York Times» berichtete.

Dirigent Nagano kritisiert «Borniertheit des Pisa-Diktats»

15.10.14 (dpa) -
New York - Der Dirigent Kent Nagano (62) hat die Bildungspolitik und ein «Pisa-Diktat» in vielen Ländern kritisiert und als völlig verfehlt bezeichnet. «Das Bildungssystem eines Landes gilt dann als vorbildlich, wenn das Land bei Pisa gut abschneidet. Aber weder Sprachen noch die Künste spielen hier eine Rolle», sagte Nagano in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur in New York.

«Hallelujah»: Kanadas Musik-Altmeister Leonard Cohen wird 80

19.09.14 (dpa) -
New York - Rauchige Stimme, den schwarzen Hut tief in die Stirn gezogen und umgeben stets von einer Aura tiefster Melancholie: Leonard Cohen gilt als Phänomen, als Legende und als einer der herausragenden Songschreiber aller Zeiten. Für Millionen Fans auf der ganzen Welt ist der kanadische Altmeister ein heiß verehrter Superstar - der doch stets bescheiden bleibt. Erfolg, so sagte er einmal, sei für ihn schlicht das Überleben. Am kommenden Sonntag (21. September) wird Cohen 80 Jahre alt und schenkt sich und seinen Fans zwei Tage vorher ein komplett neues Album: «Popular Problems».

Gewerkschaften einigen sich mit New Yorker Metropolitan Oper

21.08.14 (dpa) -
New York - Der Arbeitskampf an der New Yorker Metropolitan Oper ist weitgehend beigelegt. Nach Einigungen mit den Gewerkschaften der Sänger und des Orchesters sei in der Nacht auch eine Übereinkunft mit den Bühnenarbeitern erzielt worden, teilte die Oper am Mittwoch mit.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: