Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »St. Petersburg«

Trauer in St. Petersburg um Stardirigent Jansons

06.12.19 (dpa) -
St. Petersburg - Im russischen St. Petersburg haben zahlreiche internationale Künstler und Politiker Abschied von dem gestorbenen Stardirigenten Mariss Jansons genommen. «Wir sagen Lebewohl von einem großartigen Musiker, der überall geliebt und gefeiert wurde», sagte Alexander Beglow, Gouverneur der Ostsee-Metropole.

Dirigent Jansons soll in St. Petersburg beerdigt werden

02.12.19 (dpa) -
St. Petersburg - Der verstorbene Dirigent Mariss Jansons soll Medienberichten zufolge in St. Petersburg in Russland beerdigt werden. Das bestätigten Verwandte der Agentur Interfax am Montag. Dort soll der aus Lettland stammende Dirigent nach einer Abschiedszeremonie in der St. Petersburger Philharmonie am 5. Dezember (Donnerstag) neben seinem Vater auf dem Wolkowo-Friedhof begraben werden.

Mariss Jansons in St. Petersburg gestorben

01.12.19 (dpa, Georg Etscheit) -
Der lettische Stardirigent Mariss Jansons, einer der wichtigsten Dirigenten der Gegenwart, ist tot. Er starb Samstag (30. November) 76-jährig in St. Petersburg.

«Ziele auf Washington» - Russischer Chor sorgt für Empörung

27.02.19 (dpa) -
St. Petersburg - Ein russischer Chor hat in einer Kathedrale in St. Petersburg mit einem Lied aus Sowjetzeiten über einen Atomangriff auf die USA für Wirbel gesorgt. Das Ensemble sang den aus dem Kalten Krieg in 1980er Jahren stammenden Titel als Zugabe nach einem Konzert und zog sich heftige Kritik zu.

Heldenspiele und Sinnsuche

08.09.15 (Tatjana Rexroth) -
Die Gewinner sind genannt, Jury und Publikum, wenn auch beileibe nicht immer einig, wieder versöhnt und friedlich miteinander im Gespräch. Die kleinen und größeren Pannen sind vergessen. Die abschließenden Gala-Konzerte in Moskau in Anwesenheit des Präsidenten Vladimir Putin und in St. Petersburg waren wahre Krönungsfeste nach drei Wochen Daueranstrengung und -aufregung.

Verlorengeglaubte Strawinsky-Partitur aufgefunden

07.09.15 (kiz-lieberwirth) -
In einem Stapel alter Manuskripte ist im Rimsky-Korsakow-Konservatorium St. Petersburg eine Partitur entdeckt worden, von der man glaubte, sie sei unwiederbringlich verloren. Das berichtet das Onlinemagazin Codexflores. Es handelt sich um Strawinskys Grablied (Pogrebal’naya Pesnya) im Andenken an seinen Lehrer Nikolai Rimsky-Korsakow.

Stardirigent Valery Gergiev: Musikalischer «Held» Russlands wird 60

01.05.13 (dpa) -
Moskau - Als Lichtgestalt von Russlands Musikkultur hat sich Valery Gergiev kurz vor seinem 60. Geburtstag den neuen Ehrentitel «Held der Arbeit» verleihen lassen. Sein Freund, der Kremlchef Wladimir Putin, heftete dem Stardirigenten in St. Petersburg den Staatsorden an - für herausragende Leistungen. An diesem Donnerstag feiert Gergiev mit einer Gala in St. Petersburg nicht nur sein Jubiläum, sondern die Eröffnung des Neubaus des Mariinski Theaters.

Deutscher Experte: Mariinski Theater bietet idealen Hörgenuss

29.04.13 (dpa) -
In der russischen Touristenmetropole St. Petersburg öffnet am 2. Mai der Neubau des legendären Mariinski Theaters. Eine halbe Milliarde Euro lässt Russland sich das Staatstheater kosten - die Akustik kommt aus Deutschland. Zur feierlichen Eröffungsgala dirigiert Waleri Gergijew, als Solisten treten u.a. Plácido Domingo, Anna Netrebko und René Pape auf.

Stardirigent Valery Gergiev eröffnet neues Mariinski in St. Petersburg

26.04.13 (dpa) -
In der früheren Zarenmetropole St. Petersburg öffnet nach acht Jahren Bauzeit die neue Bühne des legendären Mariinski Theaters. Eine halbe Milliarde Euro gab Russland dafür aus. Pultstar Valery Gergiev wird das Haus auch neben seiner Arbeit in München weiter leiten.

DIRIGENTENFORUM: Eun Hye Cho in Sankt Petersburg erfolgreich

17.04.13 (PM) -
Die Koreanerin Eun Hye Cho setze sich beim Chorwettbewerb „International Competition for Young Choral Conductors“ in Sankt Petersburg gegen insgesamt 59 Bewerber aus der ganzen Welt durch. Nach drei Wettbewerbsrunden, in denen unterschiedliche Werk- und Chorgattungen zu dirigieren waren, erhielt die 29-Jährige den zweiten Preis sowie den Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werks eines Komponisten aus Sankt Petersburg.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: