Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Zwickau«

Orchester Plauen-Zwickau zu Ehren von Clara Schumann mit neuem Namen

23.10.19 (dpa) -
Die Musikerinnen und Musiker des Theaters Plauen-Zwickau spielen künftig unter dem Namen Clara-Schumann-Philharmoniker. Mit Clara Schumann (1819-1896) soll dabei eine Persönlichkeit gewürdigt werden, deren Biografie beide Städte verbindet, teilte das Theater am Dienstag mit.

Theaterorchester in Plauen-Zwickau nennt sich nach Clara Schumann

23.09.19 (dpa) -
Plauen (dpa) - Das Theaterorchester Plauen-Zwickau tritt nun unter dem Namen Clara-Schumann-Philharmoniker auf. Das habe der Aufsichtsrat des Theaters beschlossen, teilte eine Sprecherin am Montag in Plauen mit. Die Idee dazu sei aus den Reihen der Theatermusiker gekommen.

Ragna Schirmer und Janina Klassen mit Robert-Schumann Preis geehrt

13.04.19 (nmz/kiz) -
Zwickau - Die Pianistin Ragna Schirmer und die Musikwissenschaftlerin Janina Klassen haben den Robert-Schumann Preis der Stadt Zwickau 2019 erhalten. Damit wurde die langjährige Auseinandersetzung der beiden Frauen vor allem mit Schumanns Ehefrau, der Komponistin und Pianistin Clara Schumann, gewürdigt. Die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung wurde ihnen am Freitag im Geburtshaus des Komponisten überreicht, das Preisgeld bekamen sie zu gleichen Teilen.

Zwickau feiert Clara Schumann - Mehr als die Ehefrau Roberts

01.03.19 (dpa) -
Zwickau - Zwickau feiert 2019 ein ganzes Jahr lang Schumann. Dieses Mal steht jedoch nicht Robert, sondern Clara im Mittelpunkt. Mit viel Musik, vor allem auch von Künstlerinnen, begeht die westsächsische Stadt den 200. Geburtstag der am 13. September 1819 in Leipzig geborenen Pianistin.

Tänzer und Choreograph Thomas Hartmann ist tot

27.02.19 (dpa) -
Zwickau/Dresden - Der Tänzer und Choreograph Thomas Hartmann ist am vergangenen Samstag im Alter von 67 Jahren gestorben. Das teilte Hartmanns Familie seiner letzten Arbeitsstätte mit, dem Theater Zwickau-Plauen, wie dessen Intendanz am Montag berichtete. Zuvor hatte MDR Kultur über den Tod des Künstlers berichtet, der zu den besten Tänzern seiner Generation im Osten Deutschlands zählte.

Tänzer und Choreograph Thomas Hartmann ist tot

26.02.19 (dpa) -
Der Tänzer und Choreograph Thomas Hartmann ist am vergangenen Samstag im Alter von 67 Jahren gestorben. Das teilte Hartmanns Familie seiner letzten Arbeitsstätte mit, dem Theater Zwickau-Plauen, wie dessen Intendanz am Montag berichtete.

Gewerkschaften begrüßen Lösung im Theaterstreit Plauen-Zwickau

07.02.19 (PM) -
Berlin – Die am Theater Plauen-Zwickau vertretenen Gewerkschaften DOV, ver.di, GDBA und VdO begrüßen den am 5. Februar ausgehandelten Kompromiss des Plauener Stadtrats. Die Finanzierung von Orchester und Theater ist bis 2022 gesichert. Nun haben die Beschäftigten endlich wieder eine Perspektive.

Zwickau feiert im kommenden Jahr 200. Geburtstag von Clara Wieck

19.12.18 (dpa) -
Zwickau - Zwickau hat auch 2019 etwas zu feiern: Mit rund 40 Veranstaltungen erinnert die Schumann-Stadt im kommenden Jahr an den 200. Geburtstag der Pianistin und Komponistin Clara Wieck (1819 - 1896), der Ehefrau von Robert Schumann. Zum Auftakt erklingt am 1. Januar ein Neujahrskonzert unter der Überschrift «Clara trifft Goethe».

Schumann-Preis für Ragna Schirmer und Janina Klassen

23.11.18 (dpa) -
Zwickau - Der Robert-Schumann Preis 2019 der Stadt Zwickau geht an die Pianistin Ragna Schirmer und die Musikwissenschaftlerin Janina Klassen. Die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung würdigt nach Angaben des Kulturamtes vom Freitag die jahrzehntelange Auseinandersetzung der beiden Frauen besonders mit Clara Schumann.

Jörg Widmann erhält den Robert Schumann-Preis für Dichtung und Musik 2018

21.09.18 (PM) -
Zwickau - Der Klarinettist, Komponist und Dirigent Musiker Jörg Widmann erhält in diesem Jahr den Robert Schumann-Preis für Dichtung und Musik. Er wird für seine Kompositionen ausgezeichnet, so die Begründung der Jury, »die er aus der tiefen Vertrautheit mit den ihm davidsbündlerisch assoziierten Meistern der Vergangenheit wie der Gegenwart schafft und dabei mit unbezähmbarer Neugier nach Musikorten sucht, die vor ihm noch keiner betreten hat.«
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: