Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Andrej Woron«

Die Emanzipation der Gilda – Verdis „Rigoletto“ in Bremerhaven

07.11.17 (Ute Schalz-Laurenze) -
Einen Andrej Woron-Rigoletto hat es 2005 in Bremen gegeben, einen anderen (Regie: Mascha Pörzgen) 2003 in Oldenburg. Die unsterbliche, 1851 komponierte Oper hat Konjunktur, vor zwei Jahren hat sie in Bremen Michael Talke inszeniert, Oldenburg bereitet einen neuen Rigoletto vor und jetzt war eine weitere Inszenierung von Woron in Bremerhaven zu sehen.

Rucksack, Isomatte und Gitarre – Szenische Interpretation der Bachschen Johannes-Passion in Osnabrück

April 1724, Nikolaikirche zu Leipzig: die Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach kommt zur Uraufführung. Doch das Werk des eben erst ins Amt des Thomaskantors berufenen Bach findet geteiltes Echo: als zu opernhaft empfanden viele das neue Werk, vor allem die Obrigkeit. Und in der Tat, in den gut zwei Stunden Musik entfaltet Bach eine dramatisch packende Geschichte von Leiden und Sterben Jesu. Stille Betrachtung oder innige Versenkung geht anders.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: