Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Angela Merkel«

Kanzlerin übernimmt Schirmherrschaft über Ostseeorchester

21.07.11 (PM) -
Kaunas/Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) übernimmt in diesem Sommer die Schirmherrschaft über die Konzertsaison des Ostseeorchesters Baltic Youth Philharmonic (BYP).

Sir Simon Rattle tritt zurück - Lena Meyer-Landrut macht dreijährige Auftritts-Pause

06.06.10 (mh) -
Nach der überraschenden Wahl von Joachim Gauck zum Bundespräsidenten haben wir unser Vertrauen in die aktuelle Poplitik zurückgefunden. Bei allem Hang zu Flachem, vielleicht sogar Populistischem, stellen wir uns jetzt gern, Gauck sei Dank, wieder in den Dienst des Wahren, Schönen und Guten:

Super-Dümmst - Roland Koch, Heuschrecken, Neumanns Quoten-GEZ und Berlusconi statt Merkel

28.05.10 (Theo Geißler) -
„Geld allein macht nicht klug“. Das war der allergröbst zynische, annäherndst wahre Satz, den der brutalst mögliche aber extremst erfolglose Aufklärer finsterster CDU-Spendenaffären, Roland Koch, demnächst sicherlich superreichster Wirtschaftsberater, in seiner bald endenden Volksvertreter-Karriere von sich gab: Um Einsparungen in Bildungs- und Erziehungs-Etats zu legitimieren.

Deutscher Medienpreis: Netrebko singt für Merkel

09.02.10 (PM - kiz-lieberwirth) -
Baden-Baden - Bundeskanzlerin Merkel erhält heute in Baden-Baden den Deutschen Medienpreis 2009. Die Kanzlerin wird für ihren konsequenten Einsatz für Menschenrechte, für die Wahrung der Schöpfung und eine freiheitliche Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung geehrt. Die Laudatio hält die Sopranistin Anna Netrebko, zudem wird sie für die Kanzlerin singen.

Merkel übernimmt Schirmherrschaft für Bonner Beethovenfest 2009

02.03.09 (Agentur ddp) -
Bonn - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) übernimmt in diesem Jahr die Schirmherrschaft für das Internationale Beethovenfest Bonn. Die Kanzlerin bringe damit ihre besondere Anerkennung und Wertschätzung für das Beethovenfest zum Ausdruck und setze so auch ein Zeichen ihrer Verbundenheit mit Bonn, teilte der Bonner Bundestagsabgeordnete Stephan Eisel (CDU) am Montag mit.

Eine Neujahrs-Ansprache - ohne Köhler – all den treuen Besuchern unserer Web-Seiten gewidmet

01.01.09 (Theo Geißler) -
Wenn sich im schroffen Böller-Dröhnen (hundert Millionen sind entschlossen sinnlos in den Himmel gefeuert, die Kanzlerin Stabilität beteuert, bei sechshundert Milliarden Schulden: Nicht anders zu erwarten, Angies lebloser Garten), - Kirchenglocken Gehör ersehnen – und zwischen all den bunten Jux-Geschossen - Posaunenchöre den Herren preisen, (es sind an Tönen leider die leisen) während anderweitig Raketen Juden und Palästinenser töten, Pleite-Banker ihre Familien weiter bescheissen, zu schweigen von Kunden, den Bürger-Trotteln, die bürgen bis sie im Ofen schamotteln, den Dax als heiligen Gral aber preisen:

Deutsch-Passage ins Grundgesetz? - CDU-Initiative stößt auf breite Kritik - Auch Merkel dagegen

Berlin (ddp). Die CDU will die deutsche Sprache durch das Grundgesetz schützen. Die Mehrheit der Delegierten des CDU-Bundesparteitages beschloss am Dienstag in Stuttgart, das Bekenntnis «Die Sprache der Bundesrepublik ist Deutsch» in der Verfassung zu verankern. CDU-Chefin und Bundeskanzlerin Angela Merkel stellte sich gegen den Vorstoß. Auch in den anderen Parteien stieß der Vorschlag der Christdemokraten auf Ablehnung.

Wie ich kürzlich einmal einen Liebesbrief an die Bundeskanzlerin schrieb

30.10.08 (Theo Geißler) -
Liebe Bundeskanzlerin Angela Merkel, ganz herzlichen Dank für den wunderbaren Dresdener Bildungsgipfel. Wer hätte gedacht, dass Sie in diesen finanzpolitisch doch so unruhigen Zeiten die Muße finden, sich immerhin vier Stunden lang um einen doch eher weichen und besten­falls mittelfristig wirksamen gesellschaftsformenden Faktor – die Bildung eben – zu kümmern. (Vorabveröffentlichung aus „politik und kultur“ 6-08)

Staatsziel Kultur: Deutscher Kulturrat fordert klares Wort der Kanzlerin

27.10.08 (Olaf Zimmermann) -
Morgen, Dienstag, den 28.10.2008 findet im Martin-Gropius-Bau in Berlin eine Veranstaltung zum zehnjährigen Bestehen des Amtes des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien statt. Bundeskanzlerin Angela Merkel, MdB (CDU) wird bei dieser Veranstaltung eine Ansprache halten.

Im Kanzlerinnen-Video: Angela Merkel dankt den Kulturstaatsministern

25.10.08 (nmz-ddp-thg) -
Berlin (nmz-ddp). In angespannten Zeiten sucht man in unserer Medien-Republik nach Gründen zum Feiern. Das lenkt ab von Elend und Fehlern. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat die Arbeit der Kulturstaatsminister anlässlich der Einrichtung des Amtes vor zehn Jahren gewürdigt. Ein feiner Geburtstag? Die bisherigen vier Amtsträger seien «mit Elan und Begeisterung» tätig gewesen, (wenn auch – vom Status her als Minister im Kanzleramt recht schwachbrüstig ausgestattet, nmzred) sagte Merkel am Samstag in ihrer wöchentlichen Videobotschaft. Das Amt habe der Kulturnation Deutschland gut getan. Jaja, unsere feine Kultur- und Bildungsnation.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: