Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Badisches Staatstheater Karlsruhe«

Internationale Händel-Festspiele locken 14 000 Gäste nach Karlsruhe

06.03.17 (dpa) -
Karlsruhe - Mit rund 14 000 Besuchern sind die 40. Internationalen Händel-Festspiele in Karlsruhe zu Ende gegangen. Der Generalintendant des Badischen Staatstheaters, Peter Spuhler und der künstlerische Leiter der Festspiele, Michael Fichtenholz, äußerten sich am Montag zufrieden mit der zweiwöchigen Veranstaltungsreihe.

Sex-Skandal im Weißen Haus - Neuinszenierung von «Semele»

18.02.17 (dpa, Martin Roeber) -
Karlsruhe - Sex und Macht - ein zeitloses Thema. Zum Auftakt der Karlsruher Händel-Festspiele hat Regisseur Floris Visser das mehr als 270 Jahre alte Werk «Semele» ins Weiße Haus verlegt und auf den früheren US-Präsidenten Bill Clinton und Praktikantin Monica Lewinsky übertragen. Am Freitagabend hatte die Neuinszenierung des Dramas unter dem Dirigat von Christopher Moulds Premiere am Badischen Staatstheater.

Händel-Festspiele in Karlsruhe starten mit «Semele»

17.02.17 (dpa) -
Karlsruhe - Mit einer Neuinszenierung des Dramas «Semele» startet das Badische Staatstheater 2017 am Freitag (18.00 Uhr) in die 40. Internationalen Händel-Festspiele. Christopher Moulds dirigiert das musikalische Drama in drei Akten. Am 24. Februar folgt die Wiederaufnahme der Oper «Arminio».

Hitler als lyrischer Tenor - Uraufführung der Oper «Wahnfried»

30.01.17 (dpa, Martin Roeber) -
Karlsruhe - Nach mehr als einem Jahrzehnt wagt sich das Badische Staatstheater erstmals wieder an die Uraufführung einer abendfüllenden Oper. «Wahnfried» ist Teil der Reihe «Politische Opern» und ergänzt den neuen Karlsruher «Ring des Nibelungen». Das Textbuch nach einem Konzept von Bernd Feuchtner stammt von Lutz Hübner und Sarah Nemitz, den derzeit meistgespielten deutschsprachigen Theaterautoren. Die Musik komponierte der junge, in Tel Aviv geborene Avner Dorman.

Hitler und der Wagner-Clan - Uraufführung der Oper «Wahnfried»

20.01.17 (dpa, Martin Roeber) -
Karlsruhe - Die Geschichte des Wagner-Clans wird in Karlsruhe als Oper uraufgeführt. Unter dem Titel «Wahnfried» bringt das Badische Staatstheater am 28. Januar die Intrigen und Machtkämpfe des Clans nach dem Tod des Meisters - dem «Wagnerdämon» - auf die Bühne.

Barfuß im Schnee – In Karlsruhe wird Brünnhilde am Ende der „Walküre“ zur Abwechslung mal tiefgefroren

13.12.16 (Joachim Lange) -
Vielleicht ist es ja auch nur eine Erfindung der Chinesen, dass Eis schmilzt, wann man in unmittelbarer Nähe ein Langzeitfeuer entzündet? Der junge amerikanische Regisseur Yuval Sharon kann sich diese metaphorische Schlussbild-Absurdität in seiner „Walküre“-Inszenierung erlauben. Er muss im „Siegfried“ nicht die Antwort auf die Frage liefern, wie das auf die (circa 18 Jahre) Dauer funktionieren würde, die zwischen den beiden Ring-Teilen liegen.

Internationale Händel-Festspiele in Karlsruhe gehen in die 40. Saison

17.10.16 (dpa) -
Karlsruhe - Mit einer Neuinszenierung des Dramas «Semele» startet das Badische Staatstheater 2017 in die 40. Internationalen Händel-Festspiele. Am 17. Februar hat das musikalische Drama in drei Akten unter dem Dirigat von Christopher Moulds Premiere. Am 24. Februar folgt die Wiederaufnahme der Oper «Arminio».

Konkurrenz für Bayreuth: Wagner satt in Karlsruhe und Baden-Baden

05.07.16 (dpa) -
Karlsruhe/Baden-Baden - Karlsruhe und Baden-Baden bereiten sich auf spektakuläre Wagner-Aufführungen vor. Am Badischen Staatstheater in Karlsruhe startet am Samstag (9. Juli) mit «Rheingold» ein neuer «Ring des Nibelungen». Und am Donnerstag (7. Juli) gibt es im Festspielhaus Baden-Baden eine konzertante Aufführung der «Walküre», der beliebtesten Oper aus Richard Wagners vierteiligem Werk.

Karlsruhe bringt Sparpaket auf den Weg - Entsetzen in der Kultur

28.04.16 (dpa) -
Karlsruhe - Die Stadt Karlsruhe hat ein millionenschweres Sparpaket auf den Weg gebracht, damit der Haushalt nicht tief in die roten Zahlen rutscht. Der Gemeinderat stimmte mit großer Mehrheit Vorschlägen zu, die für die Jahre 2017 bis 2022 Einsparungen von rund 84 Millionen Euro und Mehreinnahmen von etwa 101 Millionen Euro vorsehen.

Ministerin warnt vor kulturellem Kahlschlag in Karlsruhe

21.04.16 (dpa, PM) -
Stuttgart - Mit Blick auf Sparpläne der Stadt Karlsruhe beim Badischen Staatstheater und dem Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) warnt die baden-württembergische Landesregierung vor «schwerem Substanzverlust». Kunstministerin Theresia Bauer (Grüne) erinnerte am Mittwoch daran, dass das Land seinen Anteil an der Finanzierung der Kultureinrichtungen im selben Maße reduziere wie die Stadt.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: