Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Badisches Staatstheater Karlsruhe«

Schauspiel und Oper am Staatstheater Karlsruhe bekommen neue Leitung

11.03.10 (Agentur ddp) -
Karlsruhe - Schauspiel und Oper am Badischen Staatstheater Karlsruhe bekommen ab 2011 eine neue Leitung. Wie das Theater in Karlsruhe mitteilte, wird Jan Linders neuer Schauspieldirektor und Joscha Schaback neuer Operndirektor. Linders ist derzeit in Heidelberg tätig und hat sowohl in der freien Szene gearbeitet als auch mit bedeutenden Theatermachern wie Robert Wilson, George Tabori und Heiner Müller.

Spuhler unterzeichnet Vertrag am Badischen Staatstheater Karlsruhe

23.09.09 (nmz/kiz) -
Karlsruhe - Der Regisseur und Dramaturg Peter Spuhler hat seinen Vertrag als neuer Generalintendant des Badischen Staatstheaters Karlsruhe unterzeichnet. Spuhler habe «in künstlerischer wie auch in organisatorischer Hinsicht Kreativität und überzeugende Leistungen gezeigt», teilte Wissenschaftsminister Peter Frankenberg (CDU) am Mittwoch in Stuttgart mit.

Spuhler soll Badisches Staatstheater Karlsruhe leiten

23.03.09 (nmz-ddp) -
(ddp-bwb). Der Heidelberger Theaterintendant Peter Spuhler soll Generalintendant am Badischen Staatstheater Karlsruhe werden. Wie das baden-württembergische Wissenschaftsministerium am Montag in Stuttgart mitteilte, schlug eine Findungskommission Spuhler für das Amt vor. Er soll mit Beginn der Spielzeit 2011/2012 die Nachfolge von Achim Thorwald antreten, der seit Sommer 2002 an der Spitze des Hauses steht und dann in den Ruhestand geht.

Sorgsam abgezirkelt – Händels „Radamisto“ historisierend inszeniert in Karlsruhe

12.03.09 (Andreas Hauff) -
Nun hat die historische Aufführungspraxis auch die szenische Gestaltung erreicht. Am Staatstheater Karlsruhe inszenierte Sigrid T’Hooft Händels „Radamisto“ auf der Basis des Soufflierbuchs der Uraufführung und einer zeitgenössischen Choreografie. Peter van Heyghen leitet in dieser Produktion die Deutschen Händel-Solisten. Über eine Aufführung im Kerzenschein berichtet Andreas Hauff.

Händels «Radamisto»: Szenische Uraufführung der Erstfassung auf dem Kontinent

17.02.09 (Nike Luber - ddp) -
Karlsruhe - «Solider, raffinierter und feuriger als alle anderen Dramen, die Händel bisher komponiert hatte» - so beschrieb Händels erster Biograf Charles Burney die Oper «Radamisto». Händel gab mit diesem Stück 1720 seinen erfolgreichen Einstand in der Royal Academy of Music in London. Seitdem wurde «Radamisto» nicht mehr in der ursprünglichen Fassung gespielt. Das Badische Staatstheater Karlsruhe reklamiert daher die szenische Uraufführung auf dem Kontinent für sich. Es eröffnet damit am 20. Februar die 32. Internationalen Händel-Festspiele.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: