Unsere Artikel sind vielfältig kategorisiert – nutzen sie z.B. die Auflistung der populärsten Tags in der rechten Seitenleiste, oder besuchen sie die Tag-Seite. Außerdem können sie über Rubriken, Genres und Orte navigieren.

Alle Artikel kategorisiert unter »Badisches Staatstheater Karlsruhe«

Der Verrat wird geliebt, nicht aber der Verräter …

19.02.16 (Joachim Lange) -
Max Emmanuel Cencic glänzt in bei den Händelfestspielen in Karlsruhe als Sänger und Regisseur von Händels selten zu erlebenden „Arminio“. Joachim Lange hat sich die Premiere angesehen und war einer gelungenen „Fälschung“ auf der Spur.

Karlsruhe - Vier internationale Regisseure für «Ring der Vielfalt»

03.02.16 (dpa, Martin Roeber) -
Karlsruhe - Gleich vier international renommierte Regisseure werden den neuen Karlsruher «Ring des Nibelungen» stemmen. Wie Peter Spuhler, Generalintendant des Badischen Staatstheaters, am Dienstag mitteilte, sollen die jungen Regisseure die vier Opern von Richard Wagner aus völlig unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten.

Architekten planen Sanierung des Badischen Staatstheaters

13.07.15 (dpa) -
Karlsruhe - Die geplante Sanierung und Erweiterung des Badischen Staatstheaters in Karlsruhe hat eine wichtige Hürde genommen. Das im Wettbewerb siegreiche Architektenbüro Delugan Meissl in Wien mit Wenzel + Wenzel in Karlsruhe soll mit den weiteren Planungen beauftragt werden.

Badisches Staatstheater Karlsruhe auf dem Weg zum Landesbetrieb

30.03.15 (PM) -
Wie das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst mitteilt, hat der Verwaltungsrat des Badischen Staatstheaters Karlsruhe in seiner Sitzung am 27. März die notwendige Weiterentwicklung der Verwaltungsstrukturen des Staatstheaters im Zuge der Umwandlung in einen Landesbetrieb auf den Weg gebracht.

Zwischen zwei Frauen … – Die 38. Internationalen Händel-Festspiele in Karlsruhe sind glanzvoll mit „Teseo“ gestartet

25.02.15 (Joachim Lange) -
Joachim Lange erklärt, wie Händel heute nach Karlsruhe kommt und zeigt sich begeistert von den musikalischen Leistungen der Teseo-Aufführung mit den Deutschen Händelsolisten und den Sängern und Sängerinnen. Regie und Bühne bleiben dagegen etwas blass.

Blauweiss ist der Himmel über Bayern – Am Badischen Staatstheater Karlsruhe kommt Offenbachs Opéra comique „Fantasio“ als bayerischer Schwank auf die Bühne

15.12.14 (Joachim Lange) -
Zu einer Ehrenbürgerschaft in Mantua dürfte es bei Jaques Offenbach nicht langen. Zumindest der dortige Adel kommt bei ihm nicht besonders gut weg. Ein Prinz von Mantua ist bei ihm gleich in zwei Werken der Mustertrottel eines unterkomplexen Heiratskandidaten. In den „Banditen“ von 1869 soll er die spanische Prinzessin von Granada heiraten und bei der Gelegenheit Staatsschulden regulieren; hat aber von der Kassenlage keinen blassen Schimmer. In der Opéra comique „Fantasio“ von 1871, will er bei der Übernahme Bayerns durch die Hochzeit mit der Königstochter, sich diese Theres erstmal inkognito, verkleidet als sein eigener Adjutant, anschauen, fällt aber dabei dauernd aus der subalternen Rolle. Als Vorlage für Operetten-Kalauer ist das eigentlich nicht schlecht. Aber so wie man das jetzt in Karlsruhe auf der Bühne serviert bekommt, hat es nicht die Spur von dekadentem Charme.

Konzert und Festgottesdienst zur Eröffnung der Händel-Festspiele

06.02.13 (Agentur - dapd) -
Karlsruhe - Mit einem Festkonzert der Deutschen Händel-Solisten werden am 15. Februar die 36. Internationalen Händel-Festspiele in Karlsruhe eröffnet. Bis Anfang März stehen zahlreiche Konzerte und Opernaufführungen auf dem Programm, wie das Badische Staatstheater Karlsruhe am Mittwoch mitteilte.

Die Vesta-Priesterin – leicht unter Wert begnadigt: Gaspare Spontinis „Vestalin“ am Staatstheater Karlsruhe

28.01.13 (Frieder Reininghaus) -
Das Staatstheater Karlsruhe erhebt sich wie eine Festung über der großen Baustelle an der Kriegsstraße. Ein Trojanisches Pferd, das schwer Verdauliches im Bauch trug, steht selbstvergessen vor dem Haupteingang, dem es den aus einem Handfeger gefertigten Schweif über dem Notausgang für Ulisses & Co. zuwendet. Von Krieg – genauer: unmittelbaren Kriegsfolgen – handelt auch „La Vestale“. Die 1807 in der Salle Montansier der Opéra de Paris uraufgeführte Tragédie lyrique führt mit dem Libretto von Victor-Joseph Etienne de Jouy einen Sieger der Geschichte vor Augen und Ohren, den altrömischen Feldherrn Licinius.

Triumph für Tannhäusers gefährliches „Rot-Buch“: Das Wagner-Jahr beginnt am Staatstheater Karlsruhe hochkünstlerisch

08.10.12 (Wolf-Dieter Peter) -
Bildende Künstler auf der Opernbühne reißen oft alles an sich. Nicht so in Karlsruhe, wo nach dem Bayreuther „Ring“ von 1994 und zwei anderen Wagner-Inszenierungen die Künstlerin rosalie engagiert wurde.

Ein Drama aus dem 2. Weltkrieg - Erkki-Sven Tüürs Oper "Wallenberg" hat in Karlsruhe Premiere

05.07.12 (Nike Luber - dapd) -
Karlsruhe - Die Nazi-Zeit als Thema einer Oper, das ist mutig. Nach der Uraufführung der Oper "Wallenberg" 2001 in Dortmund folgt am Samstag am Badischen Staatstheater Karlsruhe ein neuer Versuch, das heikle Sujet auf die Bühne zu bringen. Der estnische Komponist Erkki-Sven Tüür schrieb die Musik zu einer Reihe kurzer Szenen, die das Leben von Raoul Wallenberg beleuchten. Der schwedische Diplomat rettete in Budapest während des Zweiten Weltkriegs Tausende von Juden vor der Ermordung.
Inhalt abgleichen

Das könnte Sie auch interessieren: